Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Fachgespräch am 27. November erörtert Zertifizierung im Biokraftstoffbereich

08.11.2013
Die 36. Verordnung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes zur Durchführung der Regelungen der Biokraftstoffquote (36. BImSchV) warf viele Fragen für die weitere Zertifizierung von Biokraftstoffen auf.

Durch diese Gesetzesänderung werden zunehmend Rest- und Abfallstoffe biogenen Ursprungs zur Kraftstoffproduktion eingesetzt und Akteure aus der Abfallwirtschaft in die Biokraftstoffproduktion einbezogen. Das Biokraftstoff-Fachgespräch am 27. November 2013 widmet sich daher dem Thema "Zertifizierung im Biokraftstoffbereich – Theorie und Erfahrungen in der Praxis".

Zentrales Thema des Fachgespräches wird der aktuelle Stand der Nachhaltigkeitszertifizierung von Biokraftstoffen in Deutschland und der EU aus der Anwendersicht sein. Zudem sollen Entwicklungsperspektiven aufgezeigt und mit dem Fachpublikum diskutiert werden.

Zu Beginn der Veranstaltung wird Anne Klatt vom Umweltbundesamt (UBA) über die Zertifizierung als rahmenpolitisches Instrument zur Implementierung von Nachhaltigkeitskriterien referieren. Peter Jürgens (REDcert) stellt im Anschluss daran den Stand der Zertifizierung nachhaltiger Biomasse in Deutschland und der EU dar. Jenny Walther-Thoss (WWF Deutschland) geht in Ihrem Vortrag auf die ILUC-Problematik in der Nachhaltigkeitszertifizierung ein. Nach einer Kaffeepause berichtet Peter Behm (GUTcert) von Erfahrungen aus Sicht der Zertifizierungsstelle.

"Nachhaltigkeitszertifizierung beim Biodieselhersteller" steht im Fokus des Vortrags von Jens Quandt (Ecomotion GmbH), Ralf Gebhard (Bdoel) berichtet im Anschluss von der Nachhaltigkeitszertifizierung in der Praxis der dezentralen Öl- und Futtermittelherstellung. Abgeschlossen wird das Biokraftstoff-Fachgespräch mit der Präsentation von Dr. Stefan Rauh vom Fachverband Biogas e. V., der in seinem Vortrag auf die Nachhaltigkeits-zertifizierung bei Biogasanlagen eingehen wird. Im Anschluss an die Vorträge bietet sich Raum für eine Diskussion sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Hintergrund

Das Biokraftstoff-Fachgespräch hat zum Ziel, eine Diskussionsplattform für die Entwicklung von Branchennetzwerken zu schaffen und den Informationsfluss für die in diesem Bereich arbeitenden Akteure zu verbessern. Dadurch soll ein Beitrag zur optimierten Produktion und Nutzung von Biokraft-stoffen als regenerativer Energieträger geleistet werden. Die Veranstaltung richtet sich an Personen und Institutionen, die sich mit der Bereitstellung und Nutzung von Biokraftstoffen befassen. Dazu zählen Biokraftstoffproduzenten und -händler, Anlagenhersteller, Zertifizierer, Mitarbeiter von Forschungs-instituten, Behörden, Verbänden, land- und forstwirtschaftlichen Betrieben sowie Studenten.

Der Termin noch einmal zusammen gefasst:

Datum: 27. November 2013 – 14:00 bis 17:30 Uhr
Ort: Deutsches Biomasseforschungszentrum, Torgauer Straße 116, 04347 Leipzig, Haus 6, Raum 119
Anmeldung: per E-Mail über fachgespraeche(at)dbfz(dot)de oder biofuels(at)dbfz(dot)de
Teilnahmegebühr: 20,00 Euro (beinhaltet Pausengetränke sowie –verpflegung)
Weitere Informationen unter: www.dbfz.de/fachgespraeche
Die Veranstaltung wird vom Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ), dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) und der Grünen Liga Sachsen e. V. veranstaltet.

Nach Anmeldung können ab 12:30 Uhr die technischen Anlagen des DBFZ besichtigt werden.

Weitere Informationen:
http://www.dbfz.de/web/aktuelles/fachgespraeche.html
http://www.dbfz.de/web/fileadmin/user_upload/fachgespraeche/flyer/FGBiokrafftstoff_1113.pdf

Paul Trainer | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbfz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe
26.04.2018 | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics