Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipzig Semantic Web Day lädt zum Austausch über semantische Technologien und Big Data ein

27.08.2013
Unter dem Motto "Von Big Data zu Smart Data" findet am 23. und 24. September zum 5. Mal der Leipziger Semantic Web Tag (LSWT) statt.

Organisiert wird er vom Institut für angewandte Informatik e.V. an der Universität Leipzig und ist Teil der SABRE Multikonferenz auf dem Campus der Universität. Wie bereits in den Jahren zuvor, richtet sich der LSWT an Unternehmen und Organisationen, aber auch an alle anderen Interessenten von Big Data und Linked Data.

Termin: 23.09.2013, 09:00 Uhr bis 24.09.2013, 18:00 Uhr
Ort: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig
In den vergangenen Jahren wurden speziell Semantic-Web-Technologien von vielen Firmen in größerem Umfang eingesetzt. Insbesondere das Linked Data Paradigma, eine Strategie die gigantische Informationssammlungen im Netz intelligent vernetzt fand seither in einer Reihe von industrierelevanten Technologien Anwendung.

"Auch das Thema Big Data und besonders die Analyse und Verwertung solcher großen Datenmengen hat in der europäischen Datenwirtschaft zunehmend an Bedeutung gewonnen. Der LSWT lädt daher alle Teilnehmenden dazu ein, sich zu Themen im Bereich semantischer Technologien und Big Data auszutauschen", sagt Jörg Unbehauen, Leiter der Veranstaltung.

Der Themenbereich beider Konferenztage umfasst die Darstellung von Möglichkeiten von Linked Data und zeigt konkrete Anwendungsszenarien auf. Diese werden am Kerntag, dem 23. September, in themenvertiefenden Vorträgen zur Sprache kommen und zum Wissensaustausch der Anwesenden beitragen. Einen Tag später bieten zusätzlich Tutorials die Möglichkeit, Grundlagen zum Semantic Web zu erwerben sowie anschaulich Informationen zur Anwendung von Linked Data Technologien zu sammeln.

Unter dem Motto "Von Big Data zu Smart Data" wird in den Vorträgen der Experten aus Industrie und Wissenschaft ein spezieller Fokus auf die Demonstration dieser Technologien gelegt. Höhepunkt des LSWT 2013 ist der Keynote-Vortrag von Hans Uszkoreit, dem wissenschaftlichen Leiter des Forschungszentrums für künstliche Intelligenz (DFKI). Er wird bestehende neue Anwendungen vorstellen und mit einem Ausblick über die Möglichkeiten berichten, die sich durch Big "Smart" Data ergeben.

Das Vortragsprogramm sowie weitere Informationen und das Anmeldeformular finden sie unter http://aksw.org/Events/2013/LeipzigerSemanticWebTag.html

Außerdem gibt es unter dieser Adresse auch die Möglichkeit, eigene Vorschläge einzureichen sowie sich für den LSWT 2013 anzumelden.

SABRE ist eine internationale integrative Multikonferenz auf dem Gebiet zukunftsweisender Technologien der Softwareentwicklung, Agententechnologien und Servicecomputing für Wirtschaft, Entwicklung und Wissenschaft, die im September 2013 zum vierten Mal in Leipzig stattfindet. Unter dem Dach SABRE haben sich bereits etablierte aber auch neue Konferenzen, Workshops und Tutorials zusammengeschlossen, deren Inhalte innovative Architekturen, Methoden und Konzepte der Softwareentwicklung zur Unterstützung serviceorientierter Geschäftsprozesse in dynamischen Umgebungen sein werden.

Weitere Informationen:
Jörg Unbehauen
Institut für Informatik der Universität Leipzig
Telefon: +49 341 97 32322
E-Mail: unbehauen@informatik.uni-leipzig.de

Susann Huster | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten