Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leichtbau in neuen Dimensionen

03.04.2014

Der 4. VDI „Leichtbaukongress Automobilindustrie“ am 9. und 10. Juli 2014 in Leipzig stellt unter anderem ganzheitliche Fahrzeugkonzepte und die Potenziale alternativer Materialien in den Fokus

Hohem Kostendruck standhalten und gleichzeitig Forderungen nach technologisch geeigneten, sicheren Konzepten nachkommen: Diese Spannung treibt die Automobilentwicklung an. Gesetzliche CO2-Vorgaben zwingen ebenfalls zu komplexen Lösungen.


Der BMW i3 ist unter anderem Thema des 4. VDI „Leichtbaukongresses Automobilindustrie“ (Bild: VDI Wissensforum GmbH/BMW Group)

Mit welchen Werkstoff- und Produktionskonzepten gelingt es der Automobilindustrie diesem Umstand zu begegnen?

Antworten gibt der „Leichtbaukongress Automobilindustrie“, zu dem am 9. und 10. Juli 2014 die VDI Wissensforum GmbH nach Leipzig einlädt. Experten diskutieren unter anderem ganzheitliche Fahrzeugkonzepte sowie den aktuellen Stand der Entwicklungen. Leiter des Kongresses ist Heinrich Timm, Vorstandsmitglied des Carbon Composites e.V. (CCeV) und langjähriger Leiter des Audi-Leichtbauzentrums.

Wie lässt sich Leichtbau ganzheitlich am Fahrzeug verwirklichen? Um diese Frage zu beantworten, richtet Prof. Dr. Helmut Schramm von BMW in seinem Einführungsvortrag den Blick auf den Produktionsanlauf des BMW i3. Innovative Lösungen, um im Fahrzeug- und Motorenbau Gewicht zu reduzieren, präsentiert Frank-Steffen Walliser von Porsche anhand des Plug-In Hybrid Supersportwagens 918 Spyder. Weitere Strategien für einen funktionalen Materialmix präsentieren Referenten beispielsweise am Alfa 4c, Audi TT, BMW i8 und Daimler. 

Darüber hinaus erörtert die Veranstaltung das Potenzial unterschiedlicher Werkstoffe und Technologiekonzepte. Mithilfe verkürzter Wertschöpfungsketten Kosten bei der Composites-Produktion zu reduzieren, ist Thema des Einführungsvortrages von Lars Herbeck, Voith Composites. Für unterschiedliche Fahrzeugbaugruppen betrachten Fachleute, wie sie carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) und Aluminium vermehrt einzusetzen können.

Zudem diskutiert ein Tutorial, welche Chancen additive und generative Fertigungsverfahren für die Automobilindustrie bieten. Mögliche technologische Synergien und Visionen für einen nachhaltigen Leichtbau stellen abschließend Dr. Claudio Dalle-Donne von Airbus und Prof. Jan-Anders Månson von der Universität Lausanne vor. 

Auch beim vierten Leichtbaukongress setzt die VDI Wissensforum GmbH die Tradition fort, vor Ort das Werk eines Automobilherstellers zu besichtigen. In diesem Jahr können sich alle Teilnehmer durch die Produktion des BMW i3 führen lassen. 

Am Vortag des Kongresses, dem 8. Juli 2014, findet ein VDI-Spezialtag zu dem Thema„Strukturleichtbau mit Bionik“ statt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem „ELiSE“-Verfahren (Evolutionary Light Structure Engineering), das bionische Werkzeuge mit etablierten Verfahren in einem Produktentwicklungsprozess kombiniert. 

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/leichtbau oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154. 

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen der VDI Wissensforum GmbH sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Berichte zu: Automobilindustrie Fahrzeug Gewicht Leichtbau Materialmix Spannung VDI Wissensforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics