Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lehrerbildung heute

28.06.2013
Tagung am 11. und 12. Juli 2013 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau in Kreuzlingen (CH) mit öffentlichem Vortrag

Wie muss die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer an den Universitäten und Pädagogischen Hochschulen heute aussehen?

Um diese hochaktuelle Fragen mit Vertretern aus Schulen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen aus Deutschland und der Schweiz zu diskutieren, veranstaltet das Konstanzer Wissenschaftsforum der Universität Konstanz zusammen mit der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) in Kreuzlingen am 11. und 12. Juli 2013 die Tagung mit dem Titel “Was kennzeichnet gute Lehre in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung?“. Dabei handelt es sich bereits um die zweite Veranstaltung, die das Konstanzer Wissenschaftsforum zum Thema Lehrerbildung gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Thurgau organisiert.

Lehrerinnen und Lehrer sehen sich heute in den Schulen vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Die Heterogenität unter den Schülerinnen und Schülern nimmt zu, und das Wissen in der Welt wächst sprunghaft. Lehrerinnen und Lehrer müssen heute vieles wissen, können und tun. Pädagogisches Geschick, psychologische und diagnostische Fähigkeiten werden ebenso gefordert wie solides und aktualitätsbezogenes Fachwissen, interkulturelle Bildung und die Fähigkeit zur differenzierten Koedukation. Die Aufzählung könnte lange weiter geführt werden. Die Anforderungen sind vielfältiger geworden und gute Lehrerbildung muss sicherstellen oder mindestens anbahnen, dass Lehrerinnen und Lehrer diesen in ihrem Alltag möglichst gerecht werden können.

Den Auftakt der Tagung bildet am 11. Juli 2013 um 17.30 Uhr der öffentliche Abendvortrag von Prof. Dr. Mareike Kunter (Goethe-Universität Frankfurt), der sich mit der Qualität der Lehrerbildung aus empirischer Perspektive befasst.

Am 12. Juli beginnt die Tagung mit dem Vortrag von Prof. Dr. Udo Rauin (Goethe-Universität Frankfurt) zum Beitrag der Bildungswissenschaften zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Es folgen Impulsreferate und Workshops von Elke Großkreutz (Gebhardschule Konstanz), Jürgen Kaz (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Konstanz), Alois Krähenmann und Clemes Wagner (beide Kantonsschule Romanshorn), Thomas Götz (Universiät Konstanz/PHTG) und Peter Heiniger (PHTG).

Am Ende der Tagung steht eine Podiumsdiskussion, die alle Referentinnen und Referenten vereint und sich, die Ergebnisse der Workshops aufgreifend, abschließend noch einmal der Frage stellt, wie gute Lehrerinnen und Lehrerbildung heute aussehen sollte.

Das Konstanzer Wissenschaftsforum wurde 2006 gegründet und dient der Universität Konstanz als Podium für den Austausch zwischen Vertretern und Institutionen der Wissenschaft, der Wirtschaft, und der Politik sowie als Schnittstelle zur Gesellschaft. Dabei ist eine interdisziplinäre Perspektive auf aktuelle Fragen und Probleme maßgebend.

Weitere Informationen unter: http://www.uni-konstanz.de/wissenschaftsforum

Hinweis an die Redaktionen:
Interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der Tagung teilzunehmen. Um Anmeldung wird gebeten: kum@uni-konstanz.de
Das vollständige Programm unter:
http://cms.uni-konstanz.de/wissenschaftsforum/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltungen/lehrerbildung-2013/

Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: 07531 / 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

Dr. Svenia Schneider
Universität Konstanz
Konstanzer Wissenschaftsforum
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Telefon: 07531 / 88-2470
E-Mail: svenia.schneider@uni-konstanz.de

Julia Wandt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-konstanz.de

Weitere Berichte zu: Lehrerbildung Pädagogik Wissenschaftsforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie