Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LEARNTEC 2010 und 10 Jahre time4you

29.01.2010
-time4you auf dem Kongress

Am 2. Februar öffnet in Karlsruhe die 18. LEARNTEC (www.learntec.de) ihre Pforten. Die time4you wird als Sponsor die Preisverleihung des D-ELINA (www.d-elina.de) und auf dem Kongress verschiedene Schwerpunktthemen begleiten. Am 3.2. wird der Vorbericht zum dritten Teil der Studie „Zukunft der Arbeit und des Lernens“ mit der ZHAW Zürich präsentiert.

In den vier Themenschwerpunkten des Kongresses "Business", "Didaktik", "Technologie" und "Wissensmanagement" beschäftigen sich Experten aus der Praxis und Wissenschaft mit Zukunftsszenarien und Grundsatzfragen rund um die Trends aus Arbeitswelten und Technologien.

Medienvertreter können die Zusammenfassung der Kongressthemen und die Preview zur Studie anfordern über press@time4you.de

Termine zum Vormerken:

Dienstag, 02.02.2010, Best Practice 1: 11.00-13.00 Uhr
E-Learning für Einsteiger - von der Idee zur Lösung
Plus Expertenrunde mit Leo Hackenberg, EnBW AG, Dr. Lorenz Hucke, Gothaer Allgemeine Versicherung AG, Beate Bruns, time4you GmbH, Moderation Gudrun Porath (freie Journalistin)

E-Learning Projekte erfolgreich realisieren - von der Idee zur Lösung; Beate Bruns

Der Einführungsvortrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Merkmale von E-Learning-Projekten und liefert zahlreiche Hinweise und Tipps aus der Projektpraxis. Leitfragen sind: Was ist E-Learning? Welche Projekttypen gibt es und was sind die Erfolgsfaktoren eines E-Learning-Projekts? In welchen Phasen verläuft ein E-Learning-Projekt, wie ist es strukturiert und was ist in den verschiedenen Phasen besonders wichtig? Welche Stakeholder braucht das Projekt? Was unterscheidet ein Content-Projekt von einem LMS-Projekt (LMS = Lernmanagementsystem)? Welche Anforderungen werden an die Projektleitung gestellt? Wer gehört ins Projektteam? Wie sehen Projektcontrolling und Evaluation aus?

Danach folgt der Blick in die Praxis der Unternehmen, Expertenrunde mit Personalverantwortlichen.

Mittwoch, 03.02.2010, Didaktik 3: 10.00-12.30 Uhr
Zur Zukunft des Lernens - Die Antizipation des Unvorhersehbaren
Moderation: Beate Bruns, Geschäftsführung time4you GmbH, Prof. Dr. Andreas König, Zentrum Neues Lernen

10.00-10.15 Uhr: Einführung in die Sektion; Beate Bruns, Prof. Dr. Andreas König

10.15-10.45 Uhr: Fragen und Ergebnisse aus der gemeinsam laufenden Dreijahresstudie; Beate Bruns, Prof. Dr. Andreas König

10.45-11.15 Uhr: Zukunft des Lernens im Unternehmen: E-Trends im HRM; Anne Schöneberg, time4you GmbH

12.15-12.30 Uhr: Zusammenfassung der Ergebnisse dieser Sektion; Beate Bruns, Prof. Dr. Andreas König

Best Practice 4: 14.30-17.00 Uhr
Meet the Experts - Best Practice erfahrener E-Learning Anwender
Moderation: Christina Neuhoff, time4you GmbH, Dr. Werner Kohn, VIWIS GmbH
16.35-17.00 Uhr: Abschlussrunde - Teilnehmerfragen an die Referenten / Panel Diskussion; Christina Neuhoff, Dr. Werner Kohn
Donnerstag, 04.02.2010
Technologie 4: 10.00-12.30 Uhr, Forum Contententwicklung
Moderation: Christina Neuhoff, time4you GmbH
11.10-11.40 Uhr: Einbettung von user-generated Content in die Lernszenarien des betrieblichen Lernens; Christina Neuhoff

Technologie-gestütztes Lernen bedeutet in vielen Unternehmen noch immer primär den Einsatz von WBTs. Welche Rolle spielt user-generated Content bis dato in Lernszenarien von Unternehmen? Wie können sinnvolle Anwendungsszenarien aussehen? Welche technischen Aspekte sind im Kontext des innerbetrieblichen Lernens hierbei zu beachten? Wie kann ein pragmatischer Lösungsansatz aussehen? Der Beitrag betrachtet Anwendungsszenarien an der Nahtstelle zwischen Lernen und Wissensmanagement.

Workshop 10: 14.00-16.30 Uhr, Werkstatt Contententwicklung

Moderation: Christina Neuhoff, time4you GmbH; Bernd Wiest, Bernd Wiest Consulting GmbH

14.00-14.15 Uhr: Einführung in das Werkstatt-Thema: Unternehmensspezifisches Software-Training selbst erstellen - eine Herausforderung im Praxistest; Christina Neuhoff, Bernd Wiest

16.00-16.30 Uhr: Frage- und Diskussionsrunde mit den Referenten: "Softwaretraining effizient inhouse erstellen - Herausforderungen, Tipps, Trends"; Christina Neuhoff, Bernd Wiest

Warum Controlling im Bildungsbereich immer wichtiger wird, was die Weiterbildungsbranche in Zukunft braucht und wann die Preview zum Bericht 3 der ZukunftsStudie „Zukunft des Lernens und der Arbeit„ vorgestellt wird, ist auch nachzulesen unter http://www.checkpoint-elearning.de/article/7465.html

Terminhinweise 2010:

- IBT® SERVER - Version 14, Launch Frühjahr 2010

-Weitere Messen D/A/CH: Personal Stuttgart 27.-28.4., Personal Swiss (Zürich) 13.-14.4., Personal Austria vom 22.-23.9. in Wien, Zukunft Personal 12.-14.10. in Köln.

-Diskussionen und Trends im Blog timelines: http://blog.time4you.de/blog/

10 Jahre time4you - 10 Jahre E-Learning. Das Karlsruher IT-Unternehmen time4you startete vor zehn Jahren als eines der Vorreiterunternehmen im deutschen E-Learningmarkt. Die ersten Schritte zur Entwicklung des IBT Servers wurden Ende der Neunziger Jahre gemacht, inzwischen ist dieses Systems eines der am meist genutzten im deutschsprachigen Raum und wird von zahlreichen Unternehmen und Organisationen im Personalbereich eingesetzt. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Vattenfall AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V., DGFP e.V., bwcon (baden-württemberg: connected), Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes des D-ELAN - Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

PRESSEKONTAKT:

Claudia Burkhardt, Mail: press@time4you.de, Tel. 030-20188565
Hochauflösendes Bildmaterial unter press@time4you.de

Claudia Burkhardt | PRBüro Berlin
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de
http://www.checkpoint-elearning.de/article/7465.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen
25.05.2018 | Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics