Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie lassen sich Mitarbeiter für Prozessverbesserung begeistern?

28.05.2013
ProcessLab-Konferenz am 13. Juni 2013 in der Frankfurt School of Finance & Management

Unter dem Motto „Erfolgreiche Prozessverbesserung durch Mitarbeiterintegration“ findet am 13. Juni 2013 in der Frankfurt School of Finance & Management die 7. ProcessLab-Konferenz statt. Sie widmet sich der Umsetzung neuer oder optimierter Prozesse durch Mitarbeiter: Wie können Mitarbeiter bestmöglich und aktiv in Prozesse eingebunden werden, damit Projekte und Aufgaben erfolgreich und für das Unternehmen wertschaffend gemanagt werden?

Professor Dr. Michael Rosemann, einer der international renommiertesten Sprecher auf dem Gebiet des Prozessmanagement, wird die Key Note halten. Er leitet den Information Systems-Bereich der Queensland University of Technology, Brisbane. Er hat in Münster studiert, bevor er seine akademische Karriere in Brisbane begann. Dort baute er die BPM (Business Process Management) Group auf, eine der weltweit größten und aktivsten Forschungsgruppen im Prozessmanagement. Sie kooperiert eng mit der Praxis (Brisbane Airport, Rio Tinto, SAP, Suncorp, Woolworths u.a.).

Außerdem wirken mit:
- Prof. Dr. Myriam Bechtoldt, Professorin für Organizational Behaviour, Frankfurt School of Finance & Management
- Dr.-Ing. Sebastian Beetz, Leiter MOVE Management, Schaeffler Technologies AG & Co. KG
- Martina Boss, Leiterin Geschäftsprozessmanagement, Kreissparkasse Ludwigsburg
- Corinna Grau, Organisationsberaterin, Wüstenrot & Württembergische AG
- Dr. Udo Milkau, Leiter Geschäftssteuerung Operations & Services, DZ BANK AG
- Karen Schulz-Kiske, Leiterin Konzern-Services, Generali Deutschland Services GmbH (Thema ist das preisgekrönte Programm EXPRESS der Generali Deutschland Services)
- Eva Zehler, Leiterin Produktion, Westerwald Bank eG
- Leitung: Prof. Dr. Jürgen Moormann, Frankfurt School of Finance & Management

Die Konferenz richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter aus Banken, Sparkassen, Versicherungsunternehmen, Beratungshäusern und weiteren Unternehmen der Finanzbranche, an Assistenten der Geschäftsleitung, Mitarbeiter aus Personal- und Stabsabteilungen, Fach- und Führungskräfte aus dem Organisations-, Prozess- und Qualitätsmanagement sowie an Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter von Hochschulen mit dem Schwerpunkt Prozessmanagement in der Finanzbranche.

Professor Dr. Jürgen Moormann leitet das ProcessLab der Frankfurt School und moderiert die Konferenz. In Lehre und Forschung adressiert er die Themen Strategie, Wertschöpfungsmanagement, Prozesse/Organisation und IT-Management. www.fs.de/moormann

Professor Rosemann und Professor Moormann stehen für Interviews und Hintergrundgespräche mit Journalisten zur Verfügung. Elisa Antz arrangiert gerne entsprechende Termine. Telefon 069 154 008 566; E-Mail e.antz@fs.de

Wir laden Medienvertreter herzlich ein, kostenlos an der Konferenz teilzunehmen. Bitte melden Sie sich dazu bei Elisa Antz an. Wir freuen uns, wenn Sie auf die Veranstaltung hinweisen.
7. ProcessLab Konferenz:
„Erfolgreiche Prozessverbesserung durch Mitarbeiterintegration“
Donnerstag, 13. Juni 2013, 9.00 bis 17.30 Uhr
Frankfurt School of Finance & Management, Audimax
Sonnemannstraße 9-11, 60314 Frankfurt am Main
Alle Informationen unter: www.frankfurt-school-verlag.de/processlab

ProcessLab
Das ProcessLab ist ein Forschungscenter der Frankfurt School of Finance & Management. Das Center beschäftigt sich mit verschiedensten Aspekten des Prozessmanagements in der Finanzbranche. In diesem Kontext entwickelt das ProcessLab wissenschaftlich anspruchsvolle Konzepte und Methoden mit hoher Relevanz für die Praxis. Mehr unter www.processlab.info

Über die Frankfurt School of Finance & Management
Die Frankfurt School of Finance & Management ist eine forschungsorientierte Business School. Sie bietet Bildungsprogramme zu Finanz-, Wirtschafts- und Managementthemen an – dazu gehören Bachelor- und Master- sowie ein Promotionsprogramm, Executive Education, Zertifikatsstudiengänge, offene Seminare und Trainings für Berufstätige sowie Seminare und Workshops für Auszubildende. In ihrer Forschung adressieren die Fakultätsmitglieder der FS aktuelle Fragestellungen aus der Wirtschaft, dem Management sowie aus Banking und Finance. Darüber hinaus managen Experten der FS Beratungs- und Trainingsprojekte zu Finance-Fragestellungen in Schwellen- und Entwicklungsländern, insbesondere zu Themen rund um Mikrofinanz und die Finanzierung Erneuerbarer Energien. Der Master of Finance der Frankfurt School ist der einzige deutschsprachige Finance-Master im aktuellen Financial Times Ranking (Sommer 2012). Im Handelsblatt-Ranking von September 2012, in dem die Forschungsleistungen deutschsprachiger Betriebswirte und BWL-Fakultäten gemessen werden, belegt die Frankfurt School-Fakultät Platz 8 in Deutschland. Mehrere FS-Professoren belegen persönliche Spitzenplätze. Die FS unterhält zusätzlich zum Frankfurter Campus Studienzentren in Hamburg und München, sowie internationale Büros in Istanbul (Türkei), Dushanbe, (Tadschikistan), Pune (Indien), Nairobi (Kenia) und São Paulo (Brasilien). Mit knapp 100 Partneruniversitäten ist sie eine weltweit vernetzte Business School.

Elisa Antz | idw
Weitere Informationen:
http://www.frankfurt-school.de
http://www.frankfurt-school-verlag.de/processlab

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften