Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lasereinsatz in der Blechbearbeitung

05.02.2009
Fraunhofer IWS Dresden lädt zur Fachtagung Laser + Blech in Dortmund ein

Lasereinsatz in der Blechbearbeitung - Fraunhofer IWS Dresden lädt zur Fachtagung "Laser + Blech" im DOC Dortmunder OberflächenCentrum der ThyssenKrupp Steel AG vom 4.-5. März 2009 ein.

Der Lasereinsatz in der Blechbearbeitung ist Thema eines gemeinsamen Workshops, den das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden, der Hanser-Verlag und das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften iwb der TU München am 4. und 5. März 2009 im DOC Dortmunder OberflächenCentrum der ThyssenKrupp Steel AG veranstalten.

Der Einsatz des Lasers auf dem Gebiet der Blechverarbeitung ermöglicht eine hohe Flexibilität, Bearbeitungsgeschwindigkeit und -qualität. Immer mehr Unternehmen nutzen das Laserstrahlschweißen oder -schneiden, um Bleche für verschiedenste Anwendungen, die vom Automobilbau bis hin zum Schiffsbau reichen, energieeffizient und ressourcenschonend herzustellen.

Besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass sich die Unternehmen über neue innovative Technologien informieren, diese in ihren Produktionsprozess integrieren, um sich so einen Innovationsvorsprung auf dem Markt zu sichern.

Im Rahmen des zweitägigen Workshops "Laser+Blech" können interessierte Firmen mehr über die neuesten Lasertechnologien, den Einsatz von laserbasierten Werkzeugen und Verfahren in der Blechbearbeitung sowie über Einstiegsmöglichkeiten für den Mittelstand erfahren.

Referenten der Unternehmen ThyssenKrupp Steel AG, Soutec Soudronic AG, Kuka Systems GmbH, Thumm Technologie GmbH etc. berichten über mögliche Laseranwendungen mit dem Festkörperlaser, die laserschweißgerechte Konstruktion von Bauteilen und den effizienten Einsatz von Lasertechnologien im Bereich der Blechbearbeitung.

Im Anschluss an die Vorträge haben die Workshop-Teilnehmer die Möglichkeit, an einer Führung durch das DOC Dortmunder OberflächenCentrum teilzunehmen. Dabei zeigen Mitarbeiter des Fraunhofer IWS und der ThyssenKrupp Steel AG neueste Ansätze zur Laserbearbeitung und innovative Beschichtungslösungen im Blechbereich.

Unter http://www.iws.fraunhofer.de/workshop/workshop.html können Sie sich zur Fachtagung "Laser + Blech - Lasereinsatz in der Blechbearbeitung" am 4. und 5. März 2009 in Dortmund anmelden.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
01277 Dresden, Winterbergstr. 28
Dr. Ralf Jäckel
Telefon: (0351) 25 83 444
Telefax: (0351) 25 83 300
E-mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de
Antje König
Telefon: (0351) 25 83 426
Telefax: (0351) 25 83 300
E-mail: antje.koenig@iws.fraunhofer.de

Dr. Ralf Jaeckel | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iws.fraunhofer.de
http://www.iws.fraunhofer.de/presse/presse.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie