Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landschaften: Theorie, Praxis und internationale Bezüge

26.01.2012
Saar-Forscher organisiert internationalen Kongress in Otzenhausen

Der Saarbrücker Professor für Nachhaltigkeitswissenschaft Olaf Kühne organisiert eine Tagung zum Thema „Landschaften: Theorie, Praxis und internationale Bezüge“.

Vom 22. bis 24. Februar 2012 kommen dazu Geographen, Kulturwissenschaftler, Landschaftsarchitekten und Landschaftsplaner aus Asien und Europa in der Europäischen Akademie Otzenhausen zusammen. Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, Forschung und Praxis künftig besser zu vernetzen.

Interessierte aus Wissenschaft und Praxis können sich noch bis zum 31. Januar 2012 anmelden.

Der Begriff „Landschaft“ ist je nach Sprach- und Kulturkreis unterschiedlich geprägt. „Hier fließen ästhetische, territoriale, soziale, ökonomische, geographische, politische, ethnologische oder auch philosophische Bezüge mit ein“, erläutert Olaf Kühne, Professor für Nachhaltigkeitswissenschaft an der Universität des Saarlandes. Um den Landschaftsbegriff im internationalen Kontext genauer zu diskutieren, kommen Experten zu der von Kühne organisierten Konferenz in Otzenhausen zusammen.

Die Referenten erläutern hierbei, wie der Begriff in ihren Heimatländern zu verstehen ist – zum Beispiel in China, Japan, Schweden oder der Türkei. Darüber hinaus werden auch unterschiedliche Landschaften wie Almen und durch Bergbau geprägte Gebiete sowie Aspekte der Raumplanung näher vorgestellt. Der Kongress zielt darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis besser zu verzahnen sowie nachhaltigere Konzepte bei der Landschaftsplanung zu diskutieren.

Die Tagung ist zugleich Planerforum der Akademie für Raumforschung und Landesplanung in Hannover. Die Veranstaltung wird durch das Institut für Landeskunde im Saarland und den Zweckverband „Landschaft der Industriekultur Nord“ unterstützt sowie durch das saarländische Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr gefördert.

Olaf Kühne ist seit Oktober 2010 Stiftungsprofessor für Nachhaltigkeitswissenschaft an der Saar-Uni. Seine Professur wird von der Europäischen Akademie Otzenhausen, der Stiftung Forum für Verantwortung und der Asko Europa-Stiftung für fünf Jahre finanziert. Das Studienangebot Nachhaltigkeitswissenschaft ist das erste seiner Art in Deutschland und schließt mit einem Zertifikat ab. Es richtet sich an Studenten aller Fachrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.uni-saarland.de/nachhaltigkeit (unter Aktuelles).

Fragen beantworten:
Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne
Tel.: 0681 302-71450
o.kuehne@mx.uni-saarland.de

und
Antje Schönwald, M.A.
Tel.: 0681 302-71453
E-Mail: a.schoenwald@mx.uni-saarland.de

Melanie Löw | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de/nachhaltigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie