Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Kulturgeschichte des Humors und des Lachens

10.05.2012
Internationales Symposium des Forschungsschwerpunkts Historische Kulturwissenschaften am 13. und 14. Juni in Mainz

Die finnische Gastwissenschaftlerin Dr. Anu Korhonen organisiert während ihres einjährigen Fellowships des Gutenberg-Forschungskollegs am Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften ein Symposium zur Kulturgeschichte des Humors und des Lachens. Dabei wird gefragt, wie sich Humor und Lachen im Studium der Geschichte und Kultur verorten lassen.

Wie können wir uns dem Lachen und dem Humor als historische und kulturelle Phänomene nähern - und welche Rolle nehmen sie in verschiedenen Kulturen ein? In diesem Symposium werden die theoretischen und methodischen Dimensionen einer Geschichte des Lachens diskutiert und die kulturellen Praktiken, in denen Humor produziert und in verschiedenen historischen Kontexten verwendet wird, analysiert. Das Symposium bietet dabei die Möglichkeit zum Dialog zwischen internationalen Historikern und Literaturwissenschaftlern, indem die unterschiedlichsten Materialien, einschließlich Texten, Bildern und Performances, untersucht werden.

Insgesamt zehn internationale Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen präsentieren verschiedene Aspekte zur Kulturgeschichte des Humors und des Lachens; beispielsweise welche Arten von Witzen sich die Menschen im frühneuzeitlichen England über Fremde, wie über die schwer trinkenden Deutschen, erzählten, um ihr eigenes Nationalgefühl zu stärken; wie das Lachen als Instrument für soziale Kritik in den kleinen Gemeinden des mittelalterlichen Skandinavien verwendet wurde oder auch wie das subversive Lachen des Zeichners und Designers Charles-Germain de Saint-Aubin am französischen Hofe König Ludwigs XV. rezipiert wurde.

Die Themen, über die zu einer bestimmten Zeit gelacht wurde, haben sich im Lauf der Geschichte radikal verändert. Diese Veränderungen spiegeln dabei zugleich signifikante Veränderungen in der Kultur wider. So lachten zum Beispiel Männer im 16. Jahrhundert über Witze, in welchen Frauen geschlagen wurden, wobei es heute schwierig ist, etwas Komisches an geschlechtsspezifischer Gewalt zu finden.

Im Mittelpunkt des zweitägigen Symposiums stehen Fragen nach den sozialen Funktionen sowie der Zweideutigkeit des Lachens, wie sie sich zum Beispiel auch am Karneval zeigen.

Die Tagung findet statt im Advena Hotel Mainz, Kaiserstraße 7, 55116 Mainz und beginnt am Mittwoch, den 13. Juni um 10 Uhr. Die Tagungssprache ist aufgrund der internationalen Beteiligung Englisch. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung unter hkw@uni-mainz.de wird gebeten.

Kontakt:
Geschäftsstelle Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-20484
Fax +49 6131 39-20489
E-Mail: hkw@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.histkultwiss.uni-mainz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise