Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Krise auf dem globalen Finanzmarkt

11.05.2009
Alles eine Frage des Vertrauens? Experten diskutieren dieses ‚Max-Planck-Thema’ am 14. Mai in Berlin

Vertrauen ist ein Schlüsselbegriff, der in der aktuellen Debatte über die Krise auf den globalen Finanzmärkten immer wieder gebraucht wird, um Ursachen zu erklären und Auswege zu zeigen. Staatliche Hilfsmaßnahmen zielen nicht nur auf die Veränderung der volkswirtschaftlichen Bilanzen, sondern dienen auch dazu, das Vertrauen in das Wirtschaftssystem zu stärken. In der Diskussionsreihe "Max-Planck-Thema" erörtern Wissenschaftler am 14. Mai 2009, wie wichtig Vertrauen im Wirtschaftsleben ist und inwiefern auch die Wirtschaft mit diesem "weichen Faktor" "rechnen" muss.

Das blinde Vertrauen der Kreditnehmer und die irrealen Gewinneinschätzungen der Kreditgeber in den USA gelten als eine der wichtigsten Gründe für das Entstehen der Krise. Angesichts der drohenden Bankenpleiten erscheint vielen Bürgern der Staat als stabiler Garant, der wirtschaftliche Misserfolge ausgleichen kann. Der Rettungsschirm für Banken und die Einrichtung einer Bad Bank sollen nicht nur das Kapitalgleichgewicht der Märkte verändern, sondern auch das Vertrauen in die soziale Marktwirtschaft stärken. Doch welche Möglichkeiten hat der Staat überhaupt, in die Wirtschaft einzugreifen, und welche Konsequenzen werden stärkere Kontrollen nach sich ziehen? Inwiefern bietet das Rechtssystem Räume für staatliche Interventionen in die Wirtschaft?

Auf der anderen Seite sind auch die Banken gefragt, ihr beschädigtes Image zu reparieren und das verlorene Vertrauen zurückzugewinnen. Kann die Unternehmenskommunikation dazu einen Beitrag leisten, und gibt es bereits Anzeichen einer neuen unternehmerischen Verantwortung im Finanzsektor?

Das 'Max-Planck-Thema' erörtert diese aktuellen Fragen und fragt nach den Hintergründen: Was bedeutet Vertrauen im Wirtschaftssystem, wie wichtig ist es besonders für das Funktionieren der Finanzmärkte, die mit "fiktiven" Waren handeln, deren Gegenwert immer schwerer zu schätzen ist? Wer sind die Akteure im Vertrauensverhältnis und welche Rahmenbedingungen gibt es? Entsteht Vertrauen durch das persönliche Gefühl sozialer Sicherheit und die Erfahrung eines über Jahrzehnte funktionierenden Wirtschaftssystems oder durch die eingängige PR von Banken und Unternehmen?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Jens Beckert ist Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Er vertritt wissenschaftlich die Neue Wirtschaftssoziologie, die soziologische Methoden anlegt, um Ordnungsstrukturen und Funktionsmechanismen von Märkten zu erklären. In seiner Forschung beschäftigt er sich aktuell mit Vertrauen auf Märkten und als Koordinationsmechanismus in der Wirtschaft.

Prof. Dr. Günter Bentele ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentlichkeitsarbeit/PR am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Neben zahlreichen Auszeichnungen wurde er 2004 zum "PR-Kopf des Jahres" gewählt. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehört die Entwicklung einer Theorie öffentlichen Vertrauens und die Erarbeitung von Analyseverfahren zur Bewertung des medialen Vertrauens in Unternehmen.

Dr. Christoph Kumpan ist Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg. Für seine Promotion über rechtliche Regulierungen im Wertpapierhandel erhielt er 2005 die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft.

Moderation:
Jürgen Zurheide, Freier Journalist, u.a. tätig für den WDR, Deutschlandfunk und Der Tagesspiegel
Termin: 14.5.2009, 19 Uhr
Ort: Reinhardtstraßen-Höfe, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin-Mitte
Eintritt frei
Dr. Susanne Kiewitz
Max-Planck-Gesellschaft, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Berlin
Tel.: +49 30 4990-5654
E-Mail: susanne.kiewitz@gv.mpg.de

Dr. Felicitas von Aretin | Max-Planck-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik