Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Krebsbekämpfung bis Fitness im Alter: FoRUM-Tagung der Bochumer Medizin

10.11.2010
RUB-Mediziner präsentieren ihre Forschungsarbeiten

Wann muss ein Prostatakrebs nicht operiert werden? Wie lassen sich Herzmuskelzellen retten?

Diese und weitere aktuelle Forschungsergebnisse und -projekte präsentieren die Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität bei ihrer 12. FoRUM-Tagung am 17. November 2010 (ab 14 Uhr im Veranstaltungszentrum der RUB, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum).

Aus dem Programm der Forschungsförderung an der Ruhr-Universität Bochum, Medizinische Fakultät (FoRUM) sind dieses Jahr rund drei Millionen Euro in die Anschubfinanzierung viel versprechender Projekte, in Verbundprojekte, Rückkehrstellen und Fakultätspreise geflossen.

Ziel des Programms ist die Stärkung der Forschungsqualität und Drittmitteleinwerbung der Fakultät. Bei der Tagung werden darüber hinaus der Förderpreis der Sophia & Fritz Heinemann Stiftung und die Stipendien der Schäfersnolte-Gedächtnis-Stiftung verliehen.

Prostata: Nicht unnötig operieren

Die Projekte der RUB-Mediziner decken viele Themenfelder ab; alle Kliniken der RUB und die Campusmedizin sind aktiv. Ein Beispiel ist die Krebsforschung: Prostatatumoren wachsen in der Regel langsam und sind meistens nicht lebensbedrohlich. Da sie aber immer früher diagnostiziert werden, haben Mediziner den Verdacht, dass viele Männer unnötig operiert werden – mit allen Risiken und Nebenwirkungen. Um unnötige Eingriffe künftig zu vermeiden, suchen Forscher vom RUB-Klinikum Marienhospital Herne nach Markern, die im Blut des Patienten gefunden werden können und Aufschluss darüber geben, ob sein Prostatatumor entfernt werden muss oder nicht. Hierzu haben sie ein Kollektiv aus 1000 Prostatakarzinomen der Klinik von Prof. Dr. Joachim Noldus molekulargenetisch untersucht.

Herzmuskelzellen retten

Der programmierte Zelltod, die Apoptose, von Herzmuskelzellen spielt eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Krankheiten wie z.B. Herzschwäche. Wissenschaftler der Abteilung für Klinische Pharmakologie arbeiten deswegen daran, den Prozess des Zellsterbens besser zu verstehen. Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht die lösliche Adenylylcyclase, deren Bedeutung für die Apoptose bisher unbekannt war. Vorarbeiten haben ergeben, dass eine Hemmung dieser Cyclase die Herzmuskelzellen gegen Zelltod schützt. Die Wissenschaftler wollen die Rolle der Cyclase in vivo an knockout-Mäusen detailliert untersuchen.

Training für Alltagskompetenz im Alter

Neurologen des RUB-Klinikums Bergmannsheil interessiert, wie sich die sensomotorische Alltagskompetenz alter Menschen durch ein passives Trainingsverfahren, die periphere Elektrostimulation, verbessern lässt. Sie untersuchen die taktilen, haptischen und feinmotorischen Fähigkeiten älterer Menschen zwischen 60 und 90 Jahren und ermitteln die Größe der Repräsentation ihrer Hände im Gehirn. Diese Tests wiederholen sie nach einem Trainingszeitraum von vier Wochen und nochmals zwei Wochen später, um festzustellen, ob sich altersabhängige Veränderungen im Gehirn durch diese Art von Training verringern lassen und wenn ja, wie lange dieser Effekt anhält.

Papillomviren bei HIV-Patienten

Infektionen mit dem Humanen Papillomvirus bei HIV-Patienten stehen im Mittelpunkt eines Projekts an der RUB-Klinik für Dermatologie im St. Josef Hospital. In einem Folgeprojekt des BMBF-geförderten Kompetenznetzes HIV/AIDS an der RUB untersuchen die Forscher HIV-Patienten auf die Virusinfektion, die besonders häufig bei Menschen mit geschwächter Immunantwort vorkommt. Auch welcher Typ des Virus nachweisbar ist wird getestet. Ebenso analysieren die Forscher den Zusammenhang zwischen der HPV-Infektion und bestimmten Tumoren, die dadurch hervorgerufen werden können. 400 Patienten wurden seit 2003 in die Studie eingeschlossen, 1000 sollen es werden. Die Studiendauer soll zehn Jahre betragen, um Aussagen, auch über den Langzeitverlauf, von HPV-Infektionen bei HIV-Patienten machen zu können.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Ralf Gold, Forschungsdekan der Medizinischen Fakultät der RUB, Neurologische Klinik der Ruhr-Universität im St. Josef-Hospital, Gudrunstraße 56, 44791 Bochum, Tel.: 0234/509-2410, E-Mail: ralf.gold@rub.de

Dipl.-Biol. Irmgard Borg, FoRUM-Referat der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-25585, forum@rub.de, http://www.ruhr-uni-bochum.de/medizin/forum/#FoRUM_Tagung

Redaktion: Meike Drießen

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/medizin/forum/#FoRUM_Tagung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der lange Irrweg der ADP Ribosylierung

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Belle II misst die ersten Teilchenkollisionen

26.04.2018 | Physik Astronomie

Anzeichen einer Psychose zeigen sich in den Hirnwindungen

26.04.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics