Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreative Metropole Ruhr? - Von kollektiven Illusionen zu gemeinsamem Lernen

19.01.2010
Ort: Institut Arbeit und Technik
im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14
Zeit: 04. Februar 2010, 16.30 bis 19.30 Uhr

Die Studiengruppe Lernende Region Ruhr des Instituts Arbeit und Technik hat eine umfassende Analyse zur Lage und zu den Perspektiven des Ruhrgebiets vorgenommen.

Das Ergebnis dieser Analyse lässt sich auf eine einfache Formel bringen: Das Ruhrgebiet hat viel erreicht, aber zu wenig gewonnen. Weit schlimmer noch: Die Voraussetzungen für eine nachhaltige Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität des Ruhrgebiets haben sich in etlichen Punkten sogar verschlechtert. Dabei hat das Ruhrgebiet viele Stärken, Potenziale und Erfahrungen, mit denen sich positive Zukunftsperspektiven entwickeln und realisieren ließen.

Diese Ergebnisse möchten wir Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in einer offenen, kritischen und dennoch konstruktiven Debatte über realistische Zukunftsperspektiven des Ruhrgebiets vorstellen. Anhand einer systematischen Auseinandersetzung mit zwei großen Visionen für das Ruhrgebiet - die Metropole Ruhr und die Kreativwirtschaft Ruhr - möchten wir die grundlegenden Probleme, Schwächen und Lebenslügen des Ruhrgebiets, aber auch realistische Handlungsmöglichkeiten diskutieren. Unser Ziel ist es, konkrete Wege und Mittel aufzuzeigen, die genannten Visionen auch aus ungünstigen Bedingungen heraus zu realisieren und damit auch das Ruhrgebiet auf einen nachhaltigen Entwicklungspfad zu bringen.

Zu diesem Symposium laden wir auch Sie als Vertreter der Presse herzlich ein. Das vollständige Programm finden Sie unter http://www.iat.eu/files/programm_perings-symposium_2010.pdf . Am Rande der Veranstaltung vermitteln wir Ihnen gerne Gesprächspartner zu einzelnen Aspekten der Studie. Anmeldung bitte per E-Mail oder Fax.

Claudia Braczko

Institut Arbeit und Technik
der Fachhochschule Gelsenkirchen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49-209/1707-176
Fax: +49-209/1707-110
E-Mail: braczko@iat.eu
info@iat.eu

Claudia Braczko | idw
Weitere Informationen:
http://www.iat.eu
http://www.iat.eu/files/programm_perings-symposium_2010.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz

16.01.2018 | Informationstechnologie

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie