Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kraftwerk Batterie – Autos als Lösung der Energiekrise?

08.07.2009
Call For Papers zum Symposium im Haus der Technik
Kraftwerk Batterie - Lösungen für Automobil und Energieversorgung
Advanced Battery Development for Automotive and Utility
Applications and Their Electric Power Grid Integration
Aufbauend auf den erfolgreichen Veranstaltungen „Kraftwerk Batterie – Lösungen für Automobil und Energieversorgung“ und der international anerkannten "Advanced Automotive Battery Conference" (AABC) veranstalten das Haus der Technik und Advanced Automotive Batteries (Menahem Anderman) in der Woche vom 01. bis 05.02.2010 eine Tagungswoche rund um das Thema Batteriespeicher in Fahrzeugen und deren Integration in das Stromnetz. Dazu gehören eine nationale und eine internationale Konferenz sowie Seminare, Tutorials und ein Symposium. Die Veranstaltungen werden Ihnen einen umfassenden Einblick in den Stand der Technik und die aktuellen Entwicklungen im Bereich Batterien für die Elektromobilität geben.

Für das Symposium am 1.-2.2.2010 in Mainz laden wir ein zur Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse, von Forschungsprojekten und von industriellen Entwicklungen und Strategien in Vorträgen und Postern.

Beiträge können zu den folgenden Themenkomplexen eingereicht werden:

• Neuheiten im Bereich Lithium-Batteriematerialien (neue Materialentwicklungen, intrinsische Sicherheit, höhere Leistungs- und Energiedichten)

• Neuheiten im Bereich Lithium-Batteriezellen (Zellkonzepte, Leistungsfähigkeiten, Lebensdauerergebnisse, Sicherheit)

• Systemintegration und Batteriemanagement von Traktionsbatterien (inkl. thermische Aspekte, Kühlung)

• Batteriemodellierung (elektrisch, thermisch, Lebensdauersprognose)

• Batteriediagnostik (SOC, Alterungszustand, Leistungsfähigkeit, …) und Batteriemanagement (Ladungsausgleichssysteme, Ladestrategien, thermisches Management, …)

• PHEV & EV als Elemente des Stromversorgungsnetzes (Fahrzeuge als gesteuerte Lasten und bidirektionale Speicher - Potenziale, Herausforderungen, Integration in den Netzbetrieb und Stromhandel)

• Bewertung von Ladekonzepten (Schnellladung, Ladung an der Standardsteckdose, Wechselbatteriekonzepte, …)

• Bewertung der zusätzlichen Batteriebelastung durch Netzunterstützung

• Alternative Speichertechnologien (z.B. Bipolar-Blei, NaNiCl, Druckluft)

• Batterierecycling und Ressourcenverfügbarkeit

• Maschinen und Geräte für die Produktion von Batteriezellen

Ziel ist, Vertreter entlang der gesamten Wertschöpfungskette von den Batteriematerialien über Zell- und Batteriesystemhersteller bis zum Fahrzeughersteller und Stromversorger zusammen zu bringen. Das Symposium soll in Deutschland als der wichtigste, jährlich wiederkehrende Treffpunkt für alle Player im Bereich Elektrifizierung von Kraftfahrzeugen und Elektromobilität etabliert werden.

Einreichung von Abstracts (Deadline: 2. Oktober 2009)
Vortragsfolien und Fachartikel sollen in Englisch verfasst werden.
Bitte stellen Sie auf maximal einer Seite (mind. 11 pt Schriftgröße) das Thema Ihrer Arbeit, den Lösungsansatz und die wesentlichen Ergebnisse dar. Für die besten Artikel ist nach Auswahl durch die wissenschaftliche Leitung eine Veröffentlichung in englischer Sprache im Journal of Power Sources vorgesehen.
Das Abstract muss enthalten:
Titel des Beitrags, Namen und Einrichtungen aller Autoren, Kontaktdaten inkl. E-Mail des Hauptautors, Angabe des Wunsches für ein Poster oder einen Vortrag, Darstellung des Themas, des Lösungsansatzes und der wesentlichen Ergebnisse.
Bitte senden Sie Ihre Abstracts bis 02.10.2009 an:
Frau Andrea Deussen, RWTH Aachen, E-Mail: de@isea.rwth-aachen.de
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dirk Uwe Sauer / RWTH Aachen
Prof. Martin Winter / Uni Münster, Dr. Eckhard Karden / Ford Forschungszentrum Aachen
Organisation: Bernd Hömberg, Haus der Technik, Essen, Germany
b.hoemberg@hdt-essen.de
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. ++49 (0) 201/1803-344 (Frau Andrea Wiese), Fax ++49 (0) 201/1803-346, information@hdt-essen.de oder im Internet unter
www.battery-power.eu
www.hdt-essen.de

Bernd Hömberg | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.battery-power.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung