Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kosmos untersucht Mobilität

05.09.2012
KOSMOS Summer University 2012 an der Humboldt-Universität bringt vom 6. bis 19. September Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Forschungsschwerpunkten der HU mit internationalen Partnern in der Forschung zusammen

Die diesjährige KOSMOS Summer University wird sich vom 6. bis 19. September 2012 mit dem Thema „Mobility“ auseinandersetzen und empfängt hierzu 20 renommierte Expertinnen und Experten sowie 30 Doktoranden und Postdocs aus Lateinamerika und Berlin an der Humboldt-Universität zu Berlin.

In Anknüpfung an die berühmten Kosmos-Vorlesungen Alexander von Humboldts bringt die KOSMOS Summer University Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Forschungsschwerpunkten der HU mit internationalen Partnern in der Forschung zusammen, um internationale Kontakte zu intensivieren und die Internationalisierung der Spitzenforschung der Universität insgesamt gezielt zu stärken.

Im Pergamon Palais, dem Sitz des Instituts für Kulturwissenschaft, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Argentinien, Brasilien, Mexiko, Australien und Deutschland gemeinsam zwei Wochen lang innovative Mobilitätskonzepte für Berlin und Buenos Aires entwickeln. Berlin, das sich derzeit als Gestaltungsort zukunftsweisender urbaner Mobilität profiliert, und Buenos Aires als eine dynamische Metropole Südamerikas, werden ganz zentral als Szenarien der Herausforderung für eine interdisziplinäre Gestaltung dienen.
Im Rahmen eines breiten Spektrums von Mobilitätsproblemen der Großstadt werden in unterschiedlichen Forschungsprojekten experimentelle Szenarien entwickelt, um sowohl innovative Fragestellungen als auch Lösungen zu entwickeln. So wird die Frage nach der Möglichkeit eines intensiven aber unfallfreien Kollisionsraums aufgeworfen, der den neuen großstädtischen Lebensstilen intelligente, energiearme Bewegungsformen zur Verfügung stellen könnte.

„Jenseits klassischer Mobilitätsforschung wird versucht, Mobilität in ebenso unkonventioneller wie grundlegender Weise neu zu denken und zu gestalten. Dazu werden Forschungsfragen entwickelt, die Naturwissenschaften, Technik- und Ingenieurswissenschaften, Geisteswissenschaften und die Gestaltungsdisziplinen auf experimentelle Weise miteinander verbinden“, sagt Prof. Dr. Christian Kassung, Kulturwissenschaftler und einer der Organisatoren der diesjährigen KOSMOS Summer University.
Sein Kollege Prof. Dr. Wolfgang Schäffner ergänzt: „Vor allem die Zusammenarbeit mit den Gestalterinnen und Gestaltern an den Mobilitätsproblemen ermöglicht dabei nicht nur einen Perspektivwechsel im Forschungsprozess, sondern auch die Übersetzung von experimentellen und analytischen Strategien in gestalterische Interventionen.“

Die KOSMOS Summer University wächst über traditionelle Formen internationaler Summer Schools hinaus, indem sie die Internationalisierung der Spitzenforschung mit der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Stärkung der forschungsorientierten Lehre verbindet. KOSMOS 2012 begründet darüber hinaus ein dauerhaftes wissenschaftliches internationales und interdisziplinäres Netzwerk zwischen Berlin und Buenos Aires, denn die Forschungsvorhaben sollen in einer Reihe von Projekten, Treffen und Workshops münden, die kollaborative Zusammenarbeit und internationale Nachwuchsförderung aktiv und nachhaltig etabliert.

Die Ergebnisse von KOSMOS 2012 werden vor allem in Form von Modellen, Postern, Skizzen und Simulationen präsentiert. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung im Pergamon Palais wird sich die Projektwerkstatt am 18. September 2012 um 17 Uhr für das Berliner Publikum öffnen und dabei von der Architekturgalerie AEDES kooperativ unterstützt, einer renommierten öffentlichen Plattform für urbane Projekte.

Die erste KOSMOS Summer University fand im September 2011 auf dem Campus Adlershof am Institut für Physik mit der Chiba University, Japan und der National University of Singapore statt. 2013 wird in Kooperation mit der Charité und dem Max-Delbrück-Centrum der Profilbereich Systembiologie im Mittelpunkt stehen. KOSMOS 2012 wird gefördert von der Schering Stiftung, dem Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum, der Mexikanischen Botschaft und dem ANCB The Metropolitan Laboratory.

Weitere Informationen und das vollständige Programm unter:
http://www.kosmos2012.hu-berlin.de

WEITERE INFORMATIONEN
Tina Reinhardt
Humboldt-Universität zu Berlin
Internationales Büro
KOSMOS Summer University
Ziegelstraße 13c
10117 Berlin

Tel.: 030 2093-66256
E-Mail: kosmos2012@hu-berlin.de

Constanze Haase | idw
Weitere Informationen:
http://www.kosmos2012.hu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics