Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Korruptionsrisiken nehmen zu

14.07.2010
• Unternehmensinterne Ermittlungen versus Datenschutz
• Grauzone Zuwendungen und Amtsträgerbestechung
• Haftung des Compliance-Verantwortlichen
10. Handelsblatt Jahrestagung "Unternehmensrisiko Korruption"
9. und 10. September 2010, Renaissance Hotel Köln
Programm: vhb.handelsblatt.com/korruption

"Die Korruptionsrisiken nehmen nicht ab. Mit der Verschärfung des internationalen Wettbewerbs nehmen sie sogar zu", erklärte Prof. Dr. Kai-D. Bussmann (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) im Vorfeld der 10. Handelsblatt Jahrestagung "Unternehmensrisiko Korruption" (9./10. September 2010, Köln). Erfahrungen mit internationalen Korruptionsfällen hat der MAN-Konzern. Bis Ende des Jahres will der neu eingesetzte Chief Compliance Officer, Olaf Schneider, ein einheitliches System in sämtlichen Teilkonzernen etablieren. "Ich brauche Transparenz, Durchgriff und ein eigenes Reporting", sagt Schneider gegenüber dem Handelsblatt. (30.03.2010) Olaf Schneider spricht auf der Jahrestagung über die Compliance-Strategie nach dem Schmiergeldskandal. Im Lkw- und Busgeschäft als auch in der Turbosparte schoben MAN-Mitarbeiter jahrelang das Geschäft mit illegalen Provisionen an.

Eigenermittlungen sind weiterhin rechtens
"Auch nach der Reform des Bundesdatenschutzgesetzes bleiben interne Ermittlungen und Compliance zulässig - man muss allerdings genau wissen, wie und was man macht", erklärte Tim Wybitul (Mayer Brown LLP) gegenüber dem Veranstalter. Wybitul spricht auf der Tagung über Datenschutz bei internen Ermittlungen und thematisiert die Risiken bei Verstößen. Tom Woodson (Siemens AG) referiert über seine Erfahrungen bei unternehmensinternen Ermittlungen sowie die Rechte und Auskunftspflichten der Befragten. Verhaltensregeln für Unternehmen bei Eigenermittlungen diskutieren anschließend Woodson, Wybitul, Birgit Galley (Forensic Management), Dr. Mark Zimmer (Dunn & Crutcher LLP) und der Vorsitzende Prof. Bussmann.

Täterschaft des Compliance Officers mit BGH-Urteil vom 17.7.2009 möglich
In seinem Urteil vom 17.07.2009 (Az. 5 StR 394/08) (BGH NJW 2009, 3173 ff.) hat der BGH erstmalig ausdrücklich die Garantenpflicht von Compliance Officers bejaht. Dr. Rolf Raum (Bundesgerichtshof) erläutert die Strafbarkeitsrisiken für Compliance-Verantwortliche im Detail. Die Folgen des BGH-Urteils für die Strafverfolgungspraxis und die Auswirkungen auf Unternehmen erörtern Galley, Dr. Hans-Hermann Aldenhoff (Simmons & Simmons), Dr. Rolf Raum (Bundesgerichtshof), Dr. Hans Richter (Staatsanwaltschaft Stuttgart) und Olaf Schneider (MAN) zusammen mit dem Plenum.

Grauzone "Zuwendungen" und Amtsträgerbestechung
Die Grenze zwischen erlaubten Geschenken und unerlaubter Vorteilsgewährung erklärt Dr. Katharina Beckemper (Universität Leipzig). Die Privatdozentin spricht über den schmalen Grat zwischen Lobbyismus, Korruption und mögliche Spielräume. Dr. Martin Auer (MVV Energie AG) betrachtet in seinem Vortrag die praktische Handhabung bei privaten und gewerblichen Kunden gegenüber der öffentlichen Hand. Auer stellt präventive Maßnahmen und Lösungsvorschläge für alltägliche Geschäftsprozesse vor.


Kontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017
23.10.2017 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Die Zukunft der Luftfracht
23.10.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Boost für Lipidforschung: Grazer Forscher erleichtern Lipidanalyse

24.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Bildung von Magma-Ozeanen auf Exoplaneten erforscht

24.10.2017 | Physik Astronomie

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften