Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress zur frühkindlichen Bewegungsförderung

17.06.2014

Am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg

Die frühkindliche Bewegungsförderung ist das Thema eines Kongresses, der am 27. und 28. Juni 2014 am Institut für Sport und Sportwissenschaft (ISSW) der Universität Heidelberg stattfindet. Mehr als 600 Erzieherinnen, Grundschullehrer, Übungsleiter von Vereinen und pädagogische Fachkräfte nehmen an der Veranstaltung mit dem Titel „Vision Bewegungskinder“ teil.

In rund 70 Vorträgen, Workshops und Seminaren präsentieren Experten aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse sowie Praxisideen zur Bewegungsförderung bei Kindern. Den Hauptvortrag zur Kongresseröffnung hält der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Charité, Prof. Dr. Detlev Ganten.

Der Facharzt für Pharmakologie und Molekulare Medizin gilt als Experte im Bereich der europäischen Medizinforschung. Im Vorfeld des Kongresses findet ein Ballspielfest für mehr als 1.000 Kinder statt.

„In den Bildungsplänen der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen wird der Bewegung eine Schlüsselfunktion zugeschrieben. Sie gilt als ‚Zünder‘ und ‚Motor‘ für das Lernen und die gesamte kindliche Entwicklung“, erklärt Prof. Dr. Klaus Roth, Leiter des Arbeitsbereichs Bewegung und Training am ISSW, der den Kongress zusammen mit der Sportwissenschaftlerin Andrea Michels leitet.

„Allerdings sieht die Alltagswelt unserer Kinder häufig anders aus – sie ist zunehmend von Bewegungsmangel geprägt.“ Ein inaktiver Lebensstil in der Kindheit bleibt nach den Worten von Prof. Roth in aller Regel bis in das hohe Alter hinein erhalten. „Die Konsequenzen dieses sich früh einprägenden Lebensstils sind erheblich und werden nach wie vor unterschätzt.“

Der Kongress wird am Freitag, 27. Juni, mit dem Hauptvortrag von Prof. Ganten zum Thema „Gesundheit und Krankheit – die Steinzeit steckt uns in den Knochen“ eröffnet. Am Freitag und Samstag folgen weitere Vorträge, Workshops und Seminare von mehr als 50 Referenten aus Wissenschaft und Praxis.

Im Mittelpunkt steht der Zusammenhang von Bewegung einerseits und Lernen, Gesundheit und Wohlbefinden, Sprache oder Sozialverhalten andererseits. Dabei wird es um die vielfältigen positiven Einflüsse eines bewegungsaktiven Lebensstils in der Kindheit gehen, außerdem werden vielfältige, innovative Programme vorgestellt, die entwicklungsgerechte Wege hin zur „Vision Bewegungskinder“ aufzeigen.

Im Vorfeld des Kongresses findet am 27. Juni von 9.00 bis 12.00 Uhr am Institut für Sport und Sportwissenschaft das Kinder-Ballspielfest statt. Die jungen Teilnehmer sind eingeladen, vielseitig und kreativ mit Füßen, Händen und Schlägern zu spielen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Team der Ballschule Heidelberg unter der Leitung von Thorsten Damm.

Pressegespräch:
Freitag, 27. Juni 2014, 12.30 bis 13.15 Uhr
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Im Neuenheimer Feld 720, Seminarraum 054
Von den Organisatoren und Förderern des Kongresses stehen als Gesprächspartner zur Verfügung:

Prof. Dr. Klaus Roth (Universität Heidelberg)
Dr. Markus Gomer (BASF)
Dr. h.c. Manfred Lautenschläger (Manfred Lautenschläger-Stiftung)
Katrin Tönshoff (Dietmar Hopp-Stiftung)
Cristina Montesinos-Handtrack (TK Baden-Württemberg)
Journalisten sind zusätzlich eingeladen zur Teilnahme und Berichterstattung über das Ballspielfest, die Auftaktveranstaltung und den Kongress.

Informationen im Internet:
http://www.visionbewegungskinder.de

Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Roth
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Telefon (06221) 54-4642
klaus.roth@issw.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Bewegungsförderung Gesundheit ISSW Sport Sportwissenschaft Workshops

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics