Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress zu Tropenmedizin und Globaler Gesundheit vom 6. bis 10. September 15 in Basel

07.09.2015

Ebola, Malaria & Co, schwache Gesundheitssysteme, drohende Medikamentenresistenzen: Der ‚European Congress on Tropical Medicine and International Health’ ECTMIH in Basel vom 6. bis 10. September 2015 mit über 1800 Kongressteilnehmern aus 95 Ländern thematisiert die drängendsten globalen Gesundheitsprobleme. Er vernetzt Wissenschaft, Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Industrie und bietet eine Plattform zur Suche nach Lösungen für globale Gesundheitsprobleme. Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut Swiss TPH organisiert diesen Kongress im Kongresszentrum der Messe Basel.

In über 50 Veranstaltungen zu hochaktuellen Themen wie der Ausbreitung von Antibiotika und Malariamedikamenten-Resistenzen, dem Umgang mit sporadisch auftretenden Infektionskrankheiten wie Ebola oder den neuen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen ringen die Teilnehmer um die innovativsten Lösungen und Strategien zur Verbesserung der Globalen Gesundheit.

«Wir brauchen die beste Wissenschaft für die global am meisten Vernachlässigten, » sagt Marcel Tanner, der kürzlich abgetretene Direktor des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut Swiss TPH und Präsident des wissenschaftlichen Komitees der Konferenz.

Neue Plattformen für effektive Lösungen

Die Globale Gesundheit bleibt weiterhin eines der brennenden Themen in der internationalen Zusammenarbeit. Zu den Nachhaltigkeitszielen der UNO, die Ende September verabschiedet werden, gehört die globale Gesundheit als zentraler Punkt.

Dank der intensiven Zusammenarbeit über Private-Public-Partnerships zwischen Wissenschaft, öffentlicher Hand, Stiftungen und dem privaten Sektor entstehen neue Ansätze und Therapien auch gegen vernachlässigte Krankheiten.

«Es braucht Plattformen wie diesen Kongress, der die unterschiedlichen Akteure aus Forschung, Umsetzung und Politik noch besser miteinander verbindet und zu konkreten Lösungsansätzen führt, » sagt Marcel Tanner. Neues Wissen aus der Forschung, lokales Know-How, finanzielle und personelle Ressourcen müssten dabei gebündelt und geteilt werden. Der Kongress in Basel findet in der Überzeugung statt, hier aktiv und wirksam einen Beitrag leisten zu können.

Die in den fünf Tagen diskutierten Themen spannen dabei einen weiten Bogen von Fragen der erhöhten weltweiten Mobilität und der wachsenden sozial-politischen Instabilität, zu Umwelt und Gesundheit, Bevölkerungswachstum, Krankheiten der Armut, sozialen und ökonomischen Determinanten von Gesundsein und Wohlbefinden oder dem Nutzen von ‚Big-Data‘ in der Gesundheitsüberwachung und Vorsorge.

Hochrangige Vertreter der WHO, EU und der Schweiz eröffnen die Konferenz

Die Konferenz wird am Sonntag 6. September in einem feierlichen Akt in der Messe Basel mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Gesundheit eröffnet. An der Konferenz nehmen hochrangige WHO-Vertreter wie die WHO-Afrika Direktorin Dr. Matshidiso Moeti teil. Die weltweit wichtigsten Forschungs- und Umsetzungsinstitutionen im Bereich der Globalen Gesundheit sind am Kongress vertreten.

Auch Medienvertreter sind zu dieser Konferenz freundlichst eingeladen. Am Montag 7. September findet um 10.30 Uhr im Kongresszentrum der Messe Basel eine Medienorientierung statt.


MEDIENORIENTIERUNG
Wann Montag 7. September 2015, 10.30 bis 11.30 Uhr
Wo Kongresszentrum, Messe Basel

Programm
- Übersicht Konferenz, Prof. Christoph Hatz, Swiss TPH
- Global Health – WHO-Perspektive, Dr. Matshidiso Rebecca Moeti, Afrika-Direktorin WHO
- Ebola und HIV, Prof. Peter Piot, Direktor London School of Hygiene and Tropical Medicine und Entdecker des Ebola Virus
- Malaria – Gesundheitssysteme, Prof. Marcel Tanner, Direktor Emeritus Swiss TPH
- Vernachlässigte Krankheiten, Prof. Jürg Utzinger, Direktor Swiss TPH

Die Medienorientierung findet auf deutsch und englisch statt.
Anmeldung bis Freitag 4. September 2015 an:
Christian Heuss, Medienverantwortlicher ECTMIH, christian.heuss@unibas.ch


Medienvertreter können sich für die ganze Konferenz gratis über die Website http://www.ectmih2015.ch oder direkt an der Konferenz registrieren.

Weitere Informationen unter www.ectmih2015.ch oder direkt beim Medienverantwortlichen für die Konferenz: Christian Heuss, christian.heuss@unibas.ch, +41 61 274 86 83

Weitere Informationen:

http://www.ectmih2015.ch

Christian Heuss | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Ebola Health Malaria TPH Tropenmedizin Tropical Medicine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie