Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress für Familienunternehmen 2013

23.01.2013
Schirmherrin ist Hubertine Underberg-Ruder
Auktion aus gespendeten Objekten zugunsten der Wittener Kita Helenenberg

Der 15. Kongress für Familienunternehmen am 15. und 16. Februar 2013 an der Universität Witten/Herdecke wird wieder ein „voller“ Erfolg: „Bereits jetzt liegen 134 Anmeldung vor und damit liegen wir im Durchschnitt der letzten Jahre“, freut sich Sabrina Seiwert, und die Anmeldefrist läuft noch bis zum 25. Januar 2013.
Schirmherrin des Kongresses ist in diesem Jahr Hubertine Underberg-Ruder, die in fünfter Generation einen Markenartikel vertritt. Für sie ist das diesjährige Rahmenthema „Identität“ besonders wichtig: „Identität ist nicht nur für Personen, Familien und Unternehmen wichtig, sondern besonders auch für unsere Marken. Die für den Kunden spürbare Identität einer Marke ist ein wichtiger Grund dafür, dass ein Kunde sie zu seiner Marke macht und sich loyal immer wieder für sie entscheidet. Mit der Identität der Marke muss respektvoll umgegangen werden, wenn diese Loyalität nicht leiden soll.“

Neben den 35 Workshops bietet der Kongress zwei Besonderheiten: Eine Auktion zugunsten der Kindertagesstätte Helenenberg in Witten und die Nachfolgerschule.
Die Auktion wird am 1. Kongresstag, zum Abend hin, stattfinden. Zur Zeit befindet sich das Team noch auf der Suche nach den passenden Gegenständen, die Sie für den guten Zweck versteigern können. Viele Familienunternehmen haben bereits tolle Objekte gespendet. Professionelle Unterstützung bekommt das Team von dem Auktionshaus aus Lübeck, welches unter der Leitung von Herrn Meyer-Nehls die Auktion durchführen wird.

Die NachfolgerSchule startet dieses Jahr bereits am Vorabend des Kongresses mit einem gemütlichen Abend in einer ganz besonderen Atmosphäre. Zuviel darf hier nicht verraten werden. Im Fokus steht dieses Jahr die Kommunikation der potenziellen Nachfolger, zum Beispiel „Wie kann ich meine Wünsche äußern? Wie stelle ich Fragen, die ich mich bis jetzt noch nicht zu fragen getraut habe?“ Der Abend soll zum Kennenlernen untereinander und für die richtige Einstimmung auf den Kongress sorgen.

Weitere Informationen: Ansprechpartner des Teams ist Marie-Christine Steegmann unter steegmann@familienunternehmer-kongress.de. Die Handynummer erhalten Sie in der Pressestelle der UW/H unter 02302 / 926 – 946 oder – 805.

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.500 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | Universität Witten/Herdecke
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Berichte zu: Familienunternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen
21.11.2017 | FH Aachen

nachricht Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme
21.11.2017 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Strukturen – große Wirkung

21.11.2017 | Materialwissenschaften

ESO-Beobachtungen zeigen, dass der erste interstellare Asteroid mit nichts vergleichbar ist, was wir bisher kennen

21.11.2017 | Physik Astronomie

DFKI-Roboter erkunden autonom Lavahöhlen auf Teneriffa

21.11.2017 | Energie und Elektrotechnik