Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz zur weltweiten Wissenschaftskooperation an der Leuphana

03.09.2010
Vom 16. bis 18. September 2010 findet an der Leuphana Universität Lüneburg die internationale Konferenz „Von der Internationalisierung der Hochschule zur transkulturellen Wissenschaft“ statt.

Bei der Veranstaltung geht es um die Frage, welchen Einfluss die Globalisierung auf die internationale Zusammenarbeit von Wissenschaftlern hat. „Die künftige europäische Forschungs- und Innovationspolitik muss die globale Zusammenarbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern stärker als bisher in den Blick nehmen, um das weltweit entstehende Wissen für Deutschland und Europa zu erschließen“, sagt Prof. Dr. Christa Cremer-Renz von der Leuphana. Sie gehört zu den Veranstalterinnen.

Die dreitägige Konferenz bietet eine Plattform für den wissenschaftlichen Dialog. Im Zentrum der Diskussionen wird die Frage stehen, wie sogenannte transkulturelle Aspekte bei der wissenschaftlichen Zusammenarbeit besser verstanden und genutzt werden können. Hintergrund sind die veränderten Voraussetzungen für die internationale Forschung in Zeiten einer nationale Grenzen überschreitenden Vernetzung. Bisher hatten Ansichten, Werte und Lebensweisen unterschiedlicher Kulturen für internationale Forschungskooperationen kaum eine Bedeutung.

In Zukunft gilt es, darauf zu reagieren, dass sich die Grenzen unterschiedlicher Kulturen immer weiter auflösen. Ziel der internationalen Konferenz ist darum, diese neu entstandene Situation zu bewerten und Anstöße zur Entwicklung einer Hochschul- und Wissenschaftskultur für das 21. Jahrhundert zu geben.

Beiträge zur Konferenz liefern unter anderen Niedersachsens Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundestagspräsidentin a. D. Prof. Dr. Rita Süßmuth, die ehemalige niedersächsische Wissenschaftsministerin Helga Schuchardt und Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie. Prof. Dr. Sabine Kunst, Präsidentin der Universität Potsdam und Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, wird an einer Podiumsdiskussion teilnehmen.

Eingeladen sind Vertreter von Ministerien, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Wissenschaftlerinnen, Studierende und Hochschulmitarbeiter in leitenden Funktionen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist noch kurzfristig möglich.

Henning Zuehlsdorff | idw
Weitere Informationen:
http://www.leuphana.de/tagung-konferenz/conference-transcultural-science.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik