Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz zur sich wandelnden Arbeitswelt

29.09.2010
Flexibel, stabil und innovativ – so soll sie sein, die Arbeit im 21. Jahrhundert. Das wünschen sich sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Doch gehen die Vorstellungen auf beiden Seiten oft weit auseinander.

„Vor dem Hintergrund des Wandels zu flexibleren Arbeitsformen gilt es, innovative Konzepte des Personaleinsatzes, der Personalentwicklung und der Personaldienstleistung zu erforschen, zu gestalten und zu evaluieren. Ein zentraler Aspekt ist es dabei, die erhöhten Flexibilitätsanforderungen mit den Zielen der individuellen Work-Life-Balance der Arbeitnehmer in Einklang zu bringen“, sagt Prof. Dr. Kathrin M. Möslein von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Den kontroversen Ansprüchen in der Arbeitswelt will die interdisziplinäre, erste öffentliche, weit gehen deutschsprachige BALANCE Jahreskonferenz in Nürnberg nachspüren, die vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I (Prof. Dr. Kathrin M. Möslein) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziologie (Prof. Dr. Rainer Trinczek) ausgerichtet wird. Denn nur, wer es schafft, den Spagat zwischen Flexibilität und Stabilität für sich zu nutzen, der kann als Arbeitnehmer wie Arbeitgeber für sein Unternehmen auch Erfolg verbuchen. Rund um das Thema flexibler Arbeits- und Beschäftigungsmodelle stehen demnach auf der Agenda der 200-300 Tagungsteilnehmer u.a. folgende Fragestellungen: Wie können sich in Organisationen Kulturen des Vertrauens, des Lernens und der Work-Life-Balance entwickeln, um nachhaltig innovativ zu sein? Wie fördern flexible, mitarbeiterbezogene Arbeitsgestaltungskonzepte die unternehmerische Innovationsfähigkeit?

Neben einem Überblick über den aktuellen Forschungsstand der mehr als 150 Projekte, die auf der Basis des Förderschwerpunkts „Balance von Flexibilität und Stabilität in einer sich wandelnden Arbeitswelt“ durch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert werden, steht vor allem die Diskussion im Zentrum der Konferenz.

Zum Auftakt wird am 5. Oktober Dr. Johannes Meier (Jg. 1963) sprechen – sein Thema „Governance und Heterogenität in lokalen Arbeitsmärkten“. Meier war lange Jahre in der Unternehmensberatung bei McKinsey tätig sowie Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung; 2009 hat er dann mit der Xi GmbH sein eigenes Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen gegründet. Im Anschluss moderiert Prof. Dr. Rainer Trinczek eine Podiumsdiskussion, an der teilnehmen werden: Prof. Dr. Lutz Bellmann (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), Prof. Dr. Fritz Böhle (Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung), Ingrid Hofmann (I. K. Hofmann GmbH), Ursula Spellenberg (Daimler AG), Dr. Hubert Steigerwald (Strategische Partnerschaft Sensorik Bayern e.V.) und Dr. Dietmar Wuppermann (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Am 6. Oktober wird der international renommierte Innovationsforscher Prof. John Bessant (University of Exeter, Schöller Senior Fellow) in englischer Sprache einführen in das Thema „Innovation as Unusual“.

BALANCE Jahreskonferenz
Dienstag und Mittwoch, 5. und 6. Oktober, 9.30 bis 18 Uhr
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg
Mehr Informationen:
Uta Renken
Tel.: 0911/5302-880
uta.renken@wiso.uni-erlangen.de

Pascale Anja Dannenberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erlangen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise