Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz zu städtischen Sicherheitspolitiken im internationalen Vergleich

26.08.2010
Die Sicherheit im städtischen Raum steht im Zentrum der Konferenz „Urban Security Work Spaces“, zu der die Abteilung Politik des John-F.-Kennedy-Instituts der Freien Universität Berlin und das Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse der Goethe-Universität Frankfurt am Main vom 28. bis 30. August 2010 in Berlin einladen.

Dabei diskutieren neben Wissenschaftlern aus Europa, Kanada und den USA auch Experten des privaten Sicherheitsgewerbes und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di über aktuelle Forschungsergebnisse und gegenwärtige Herausforderungen. Die Tagung ist öffentlich. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Städtischer Raum ist auch immer ein Raum von gesellschaftlichen Auseinandersetzungen. Metropolregionen sehen sich bei zunehmender Armut und dem Abbau von Sozialleistungen mit Ausgrenzungsprozessen und Protesten konfrontiert. Die Politik in Bezug auf die innere Sicherheit befindet sich im Wandel. Wie reagiert die Polizei darauf? Haben soziale Polarisierungsprozesse Einfluss auf die polizeiliche Arbeit? Sind Krisenzeiten Zeiten des Wachstums für private Sicherheitsdienste? Oder gerät vielmehr die Branche selbst unter wirtschaftlichen Druck? Welche gegenwärtigen Trends lassen sich im Zeichen der Finanz- und Wirtschaftskrise international identifizieren?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmer der Konferenz in fünf Themenblöcken: Diskutiert wird der Einsatz von Polizei und kommerziellen Sicherheitsdiensten gegen sogenannte Randgruppen im öffentlichen Raum. In einem zweiten Themenblock werden Polizeistrategien etwa gegen Demonstranten im Baltikum oder in den USA sowie die Kriminalisierung von Migrantinnen und Migranten analysiert. Im dritten und vierten Teil der Veranstaltung werden neue kommunale Kriminalpräventionsstrategien in Frankreich und den USA verglichen sowie die Technisierung und Privatisierung von Sicherheit in Großbritannien, Kanada und in der Bundesrepublik dargestellt. Zudem werden die Auswirkungen auf Beschäftigte und Unternehmen des privaten Wach- und Sicherheitsgewerbes beleuchtet.

Zeit und Ort:
• 28. bis 30. August, Beginn jeweils 10.00 Uhr
• Rosa-Luxemburg-Stiftung, Großer Konferenzsaal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, U 5, Haltestelle Weberwiese; S-Bahnstation Ostbahnhof.
Nähere Informationen erteilen Ihnen gern:
• Anja Cortes, John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53875

• Volker Eick, Koordination der Tagung, Telefon 01522 / 16 14 306, E-Mail: eickv@zedat.fu-berlin.de und policing.crisis@gmail.com

Nicole Körkel |
Weitere Informationen:
http://www.policing-crowds.org
http://www.fu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise