Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Konferenz "bauhaus global" ruft Bauhaus-Experten aus aller Welt zusammen

17.09.2009
Anlässlich des 90. Bauhaus-Jubiläums und parallel zur Ausstellung "Modell Bauhaus" richten die drei sammlungsführenden deutschen Bauhaus-Institutionen Bauhaus-Archiv Berlin, Stiftung Bauhaus Dessau und Klassik Stiftung Weimar eine internationale Konferenz aus: bauhaus global.

Veranstaltungsorte sind vom 21. bis zum 24. September der Martin-Gropius-Bau Berlin und vom 25. bis zum 26. September das Bauhaus Dessau. Wissenschaftlicher Fokus sind die Migrationspfade von Bauhäuslern nach 1933 und die internationale Ausstrahlung der Bauhaus-Idee

Anlässlich des 90. Bauhaus-Jubiläums und parallel zur Ausstellung "Modell Bauhaus" richten die drei sammlungsführenden deutschen Bauhaus-Institutionen Bauhaus-Archiv Berlin, Stiftung Bauhaus Dessau und Klassik Stiftung Weimar eine internationale Konferenz aus: bauhaus global. Veranstaltungsorte sind vom 21. bis zum 24. September der Martin-Gropius-Bau Berlin und vom 25. bis zum 26. September das Bauhaus Dessau.

Mehr als 30 Referenten, darunter führende Architektur-, Kunst- und Designtheoretiker sowie Kulturwissenschaftler und Kunsthistoriker aus den USA, Kanada, Russland, den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und Israel kommen zusammen, um in Impulsreferaten, Vorträgen und Podiumsgesprächen die internationale Verortung des Bauhauses zu diskutieren.

Die Konferenz startet am Montag, 21. September, um 19.00 Uhr mit einem Vortrag von Wolfgang Schäffner (Humboldt-Universität Berlin/Walter Gropius Lehrstuhl, Centro Germano Argentino, Buenos Aires) mit dem Titel "Bauhaus im 21. Jahrhundert. Buenos Aires - Berlin - Dessau". Im Anschluss laden die Veranstalter die Konferenzteilnehmer zu einem Empfang ein. An den drei folgenden Berliner Konferenztagen werden namhafte Bauhaus-Experten das breite inhaltliche Spektrum, neue Fragen und Probleme sowie methodische Ansätze der Bauhaus-Forschung aufzeigen. Die Konferenz thematisiert am Dienstag, 22. September die Einflüsse auf das Bauhaus selbst. So wird die Zeit vor der Bauhaus-Gründung beleuchtet und die Bedeutung der Designreform im Kaiserreich sowie die prägenden Gedanken der preußischen Kunstgewerbeschulen aufgezeigt. Wichtige Impulse kamen zudem von künstlerischen Avantgardisten wie Frank Lloyd Wright, Johannes Itten, Theo van Doesburg und László Moholy-Nagy, die in Einzelvorträgen vorgestellt werden. Der erste Konferenztag wird mit einem entspannten Picknick und Get-together im Bauhaus-Archiv Berlin ausklingen (ab 18.30 Uhr).

Die Migrationspfade von Bauhäuslern, die nach 1933 im Exil Ideen und Konzepte des Bauhauses weiterführten, sind am Mittwoch und Donnerstag, 23. und 24. September Konferenzthemen. Im Fokus stehen die Vereinigten Staaten, die Sowjetunion, die Mittelmeerregion und Asien (insbes. Palästina und China). Zahlreiche Vertreter fanden dort Chancen für ein Weiterwirken. Neben Vorträgen zu den Themen - Bauhaus im Krieg -, - Black Mountain College -, - Bauhaus-Positionen in der Sowjetunion -, - Neues Bauen im Ural -, - Bauhaus-Spuren in Shanghai - und - Bauhaus in Kalkutta - finden an diesen Tagen interessante Podiumsgespräche und Diskussionen statt. Besonders hervorzuheben ist ein Gespräch mit dem russischen Philosophen und Schriftsteller Mikhail Ryklin (Berlin) am Mittwoch, 23. September, um 16.15 Uhr sowie eine Filmvorführung von und mit dem israelischen Filmregisseur und Sohn des am Bauhaus ausgebildeten Architekten Munio Weintraub Amos Gitai (Tel Aviv) am Donnerstag, 24. September um 15.00 Uhr (Filmtitel folgt in Kürze).

Am Donnerstagabend zieht die Konferenz nach Dessau, wo sie am Freitag, 25. September, unter dem Titel "Migrant Bauhaus" fortgesetzt wird. Das Bauhaus bündelte ganz unterschiedliche internationale Strömungen und mußte sich auf Grund der erzwungenen Migration in ständig veränderten Kontexten neu erfinden: Inwieweit können migrierende Institutionen wie das Bauhaus, die die veränderte Praxis der kulturellen Produktion zur Grundlage ihrer Existenz machen, Vorbildcharakter für heute haben? Zum Abschluß der Konferenz zeigen die drei Direktoren der deutschen Bauhaus-Institutionen auf, was es bedeutet, wenn das Bauhaus zeitweilig - wie mit dem diesjährigen Jubiläumsprojekt - wieder "nach Hause" kommt.

Neben dem Konferenzprogramm gibt es Exkursions-Angebote am Mittwoch, 23. September, ab 18.00 Uhr zur Bundesschule Bernau (Arch.: Hannes Meyer, Treffpunkt: Martin-Gropius-Bau Berlin, kostenpflichtig) sowie am Samstag, 26. September, von 10.00 bis 13.00 Uhr zu drei Dessauer Bauhaus-Bauten (Arch.: Walter Gropius, Meisterhäuser, Arbeitsamt, Siedlung Törten, Treffpunkt: Bauhaus Dessau, kostenfrei).

Die Konferenz wird finanziert von der STIFTUNG LOTTO - DEUTSCHE KLASSENLOTTERIE BERLIN. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch (mit Simultanübersetzung).

Weiterführende Informationen und das aktuelle Konferenzprogramm finden Sie unter www.modell-bauhaus.de.

Referenten: Anthony Alofsin (Austin, USA), Klaus von Beyme (Heidelberg), Regina Bittner (Dessau), Oliver Botàr (Winnipeg, Kanada), Lilet Breddels (Rotterdam, Niederlande), Fabio Cavalucci (Bologna, Spanien), Burcu Dogramaci (München), Magdalena Droste (Cottbus), Brenda Danilowitz (Bethany, USA), Zvi Efrat (Jerusalem, Israel), Sjarel Ex (Rotterdam, Niederlande) Amos Gitai (Tel Aviv, Israel), Peter Hahn (Berlin), Annemarie Jaeggi (Berlin), Barbara Kreis (Nürnberg), Eduard Kögel (Berlin), John Maciuika (New York, USA), Gisela Möller (Berlin), Partha Mitter (Brighton, Großbritannien), Philipp Oswalt (Dessau), Mikhail Ryklin (Berlin), Michelangelo Sabatino (Houston, USA), Wolfgang Schäffner (Berlin), Walter Scheiffele (Berlin), Robin Schuldenfrei (Berlin und Chicago, USA), Fred Schwartz (London, Großbritannien), Helmut Seemann (Weimar), Mark Terkessidis (Berlin), Wolfgang Thöner (Dessau), Ludmilla Tokmeninowa (Jekaterinburg, Russland), Astrid Volpert (Berlin), Christoph Wagner (Regensburg), Karin Wilhelm (Braunschweig), Gerd Zimmermann (Weimar) u.a..

Inhaltliche Fragen und Anfragen zur Konferenzorganisation beantwortet Annika Strupkus im Konferenzbüro des Bauhaus-Archivs / Museum für Gestaltung Berlin, für den Dessauer Konferenzteil Dr. Walter Prigge in der Stiftung Bauhaus Dessau.

Veranstaltungsorte
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin
Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau
Konferenzsprachen
Deutsch-Englisch simultan
Kosten
Eintritt frei. Kosten für Exkursion und Busshuttle
Organisation
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin
In Zusammenarbeit mit Stiftung Bauhaus Dessau und der Klassik Stiftung Weimar
Kontakt
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin
Annika Strupkus
a.strupkus@bauhaus.de
+49 (0)30-25400240
Stiftung Bauhaus Dessau
Dr. Walter Prigge
prigge@bauhaus-dessau.de
+49 (0)340-6508327

Saskia Helin | idw
Weitere Informationen:
http://www.modell-bauhaus.de
http://www.bauhaus-dessau.de
http://www.bauhaus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie