Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Komplexe Strömungen für die Industrie besser verstehen: Konferenz zu Mehrphasen-Strömungen

02.04.2012
Vom 12. bis 14. Juni diskutieren am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) rund 100 internationale Experten über neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Simulation, experimentellen Untersuchung und Anwendung von Mehrphasen-Strömungen. Konferenzbeiträge können noch bis 5. April eingereicht werden.

Mehrphasen-Strömungen – also Strömungen, bei denen Gase, Flüssigkeiten oder Feststoffe nebeneinander fließen – werden in vielen Industriezweigen genutzt, wo sie die Effizienz und Sicherheit von Produktionsprozessen beeinflussen.

Dazu gehören die Energieerzeugung, die Kerntechnik, die Lebensmittel- oder chemische Industrie. Um Anlagen zu planen, Prozesse zu optimieren und Sicherheitsanalysen durchzuführen, werden Computer-Simulationen zunehmend wichtiger. Bei einfachen Strömungen, die nur aus einer Phase wie Gas bestehen, sind sogenannte CFD-Programme (Computational Fluid Dynamics, dt. numerische Strömungssimulation) bereits weit verbreitet.

Sie werden z. B. angewendet, um den Luftwiderstand bei Flugzeugen und Autos zu optimieren. Für komplexe Strömungen, die aus mehreren Phasen bestehen, gibt es dagegen noch Entwicklungsbedarf. International wird deshalb stark daran geforscht, CFD-Methoden auch für solche Strömungen zu entwickeln.

Die einmal jährlich durch das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und den Softwarerentwickler ANSYS veranstaltete Konferenz „Multiphase Flow Conference and Short Course“ ist eine wichtige Plattform zum Austausch über neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Simulation, experimentellen Untersuchung und Anwendung von Mehrphasen-Strömungen. Sie findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Konferenzbeiträge können noch bis 5. April eingereicht werden (www.multiphase-conference.com/). Das Konferenzprogramm beinhaltet auch einen „Short Course“, der Kenntnisse über moderne Methoden bei Experiment und Simulation vermittelt. Er richtet sich gleichzeitig an Ingenieure und Techniker, Chemiker und Physiker.

Am HZDR als Gastgeber der Konferenz werden die Grundlagen von komplexen Mehrphasen-Strömungen erforscht. Die Wissenschaftler verfügen über modernste Anlagen und entwickeln innovative Messtechniken, um Strömungen unter realitätsnahen Bedingungen experimentell zu untersuchen und dabei Daten mit einer hohen räumlichen und zeitlichen Auflösung zu gewinnen. Eine theoretisch arbeitende Abteilung beschäftigt sich mit der Simulation von praxisrelevanten Strömungsprozessen.
Weitere Informationen
Dr. Dirk Lucas
Institut für Fluiddynamik
Tel. 0351 260-2047
d.lucas@hzdr.de

Pressekontakt
Dr. Christine Bohnet
Pressesprecherin
Tel. 0351 260-2450 oder 0160 969 288 56
c.bohnet@hzdr.de

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstr. 400
01328 Dresden

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) hat das Ziel, langfristig ausgerichtete Spitzenforschung auf gesellschaftlich relevanten Gebieten zu leisten. Folgende Fragestellungen stehen hierbei im Fokus:
- Wie verhält sich Materie unter dem Einfluss hoher Felder und in kleinsten Dimensionen?
- Wie können Tumorerkrankungen frühzeitig erkannt und wirksam behandelt werden?
- Wie nutzt man Ressourcen und Energie effizient und sicher?

Zur Beantwortung dieser wissenschaftlichen Fragen werden fünf Großgeräte mit teils einmaligen Experimentiermöglichkeiten eingesetzt, die auch externen Nutzern zur Verfügung stehen.

Das HZDR ist seit 1.1.2011 Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Es hat vier Standorte in Dresden, Leipzig, Freiberg und Grenoble und beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter – davon ca. 400 Wissenschaftler inklusive 140 Doktoranden.

Dr. Christine Bohnet | idw
Weitere Informationen:
http://www.hzdr.de
http://www.multiphase-conference.com/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung