Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kollisionsreiche Konferenz

25.01.2010
Zusammenstöße in der Nanowelt Thema hochkarätiger Tagung

Wenn das Institut für Ionen- und Angewandte Physik der Universität Innsbruck bis Freitag zu einer kollisionsreichen Konferenz lädt, braucht die Tiroler Polizei keine zusätzlichen Einheiten einplanen.

Bei der hochkarätigen Tagung im Universitätszentrum Obergurgl geht es um Zusammenstöße winzigster Teilchen und Biomoleküle mit durchwegs positiven Folgen. „Solche Kollisionen und ihre Wechselwirkungen in der Nanowelt sind unter anderem Voraussetzung für die Entstehung von Leben“, erklären die Kongresskoordinatoren, Prof. Tilmann Märk und Prof. Paul Scheier.

Die Arbeitsgruppe des Innsbrucker Institutes ist aktuell der Frage auf der Spur, wie sich die Urbausteine des Lebens im Weltall bilden können und erforscht nahe am absoluten Nullpunkt von minus 273,15 Grad Celsius (Null Kelvin) Wechselwirkungen von freien Elektronen mit kalten Molekülkomplexen – so wie sie in Gas- und Staubansammlungen unserer Galaxie in interstellaren Wolken vorkommen. Diese Arbeiten ermöglichen auch Rückschlüsse darauf, wie Strahlenschäden entstehen, also darauf was passiert, wenn ionisierte (elektrisch geladene) Teilchen auf die Erbsubstanz einwirken.

Dieses weltweit sehr junge Forschungsfeld zur Enträtselung der Grundbedingungen von Leben ist nach Angaben der Kongresskoordinatoren „nur in engstem Teamwork zwischen Physik, Chemie und insbesondere Astrobiologie“ möglich. Dem entsprechend ist ein „Hot topic“ der Konferenz auch die Erforschung des Saturnmondes Titan. „Zwar herrschen auf der Oberfläche des Titan im Mittel minus 179 Grad Celsius (94 Kelvin), doch trotz dieser großen Temperaturdifferenz zur Erde, gilt Titan als einer der erdähnlichsten Himmelskörper unseres Sonnensystems“, sagt Scheier. Das Institut für Ionen- und Angewandte Physik war bisher bereits an einem Simulationsexperiment der Theoretischen Chemie der Universität Innsbruck zur chemischen Evolution der Titanatmosphäre beteiligt.

Winzig und weit reichend

An der Tagung nehmen hundert Wissenschaftler aus 17 Ländern teil. Zentrales Thema sind „collisional interactions“. Mit diesem Begriff bezeichnet die moderne Wissenschaft Zusammenstöße zwischen verschiedenen Typen von Kollisionspartnern und deren Wechselwirkungen. Das sind Kollisionen und Interaktionen zwischen winzigsten Teilchen wie zum Beispiel Elektronen, Photonen, Molekülen und Nano-Partikeln. „Die Dimensionen, in denen wir hier forschen, sind unvorstellbar klein. Ein Nanometer entspricht gerade einmal einem Hunderttausendstel eines Haardurchmessers. Allerdings sind die Anwendungsmöglichkeiten dieser Grundlagenerkenntnisse sehr weit reichend. Die atomaren und molekularen Prozesse, die von den Teilnehmern der Tagung erforscht werden, liefern die Grundlage für moderne Technologien – von neuen Materialien, über neue Energiequellen bis hin zu medizinischen Anwendungen“, erklären Märk und Scheier uni sono.

Teilnehmer des „XVIIth Symposium on Atomic, Cluster and Surface Physics (SASP)“ sind unter anderem der Physiker Kurt Becker vom Stephens Institute of Technology in New York, der US-Physiker Olof Echt von der Universität New Hampshire, der britische Molekül-Physiker Nigel J. Mason von der Open University in Milton Keynes, der Leibnizpreisträger und Direktor des Max-Planck-Institutes für Kernphysik in Heidelberg Joachim Ullrich sowie der Laser-Spezialist Martin Quack von der ETH Zürich. Der Kongress ist Teil einer zweijährigen Reihe von Tagungen. Die nächste wird 2012 in Alpe d´Huez in Frankreich abgehalten.

Tagungsprogramm:
http://www.uibk.ac.at/ionen-angewandte-physik/tagungen/sasp10/program.html
Kontakt:
Univ.-Prof. Dr. Paul Scheier
Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik
Technikerstrasse 25, A-6020 Innsbruck
Telefon: +43 (0) 512/507 6243
Mail: paul.scheier@uibk.ac.at
Mag. Gabriele Rampl
Public Relations Ionenphysik
Telefon: +43(0)650/2763351
Mail: office@scinews.at

Gabriele Rampl | Public Relations Ionenphysik
Weitere Informationen:
http://www.uibk.ac.at/ionen-angewandte-physik
http://www.scinews.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics