Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kluge Köpfe für große Aufgaben im Umwelt- und Klimaschutz gesucht

04.08.2009
DBU-Herbstsymposium hat naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs im Blick - 29./30. Oktober in Benediktbeuern

Zur Tagung "Kluge Köpfe für große Aufgaben - Herausforderungen im Umweltschutz meistern" laden die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und die Freunde und Förderer des Zentrums für Umwelt und Kultur (ZUK) Benediktbeuern am 29./30. Oktober ins ZUK ein.

"Wir müssen neue Wege gehen, um den Menschen die enormen Herausforderungen des Klima- und Umweltschutzes klar zu machen. Und wir brauchen kluge Köpfe: naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs, um Lösungen für drängende Zukunftsaufgaben zu finden", so DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde. Deutschland sei - wie aktuelle Studien zeigten - führend in der Umweltindustrie. Aber es drohe ein Fachkräftemangel in naturwissenschaftlich-technischen Berufen.

Hier könne der Umweltschutz eine Brücke bauen: "Aktuelle Umweltthemen eignen sich hervorragend, um Naturwissenschaft und Technik für jede Altersstufe spannend zu vermitteln." Anmeldungen zur Tagung sind bis zum 6. Oktober möglich (www.dbu.de/klugekoepfe)."Die Bedeutung des Klima- und Ressourcenschutzes wird weiter zunehmen, für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen", ist Brickwedde überzeugt. Um die Klimaveränderungen zu meistern, bedürfe es neuartiger naturwissenschaftlich-technischer Lösungen.

"Wir sollten Umwelt- und Wissenschaftsthemen miteinander verknüpfen. Denn der Umweltschutz bietet mit seinen facettenreichen Fragestellungen viele spannende Themen, um Heranwachsende jeden Alters zu interessieren und ihnen naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge im Alltag immer wieder nahe zu bringen." So könne auch dem anstehenden Mangel an Naturwissenschaftlern und Ingenieuren begegnet werden. Wenn dieser Fachkräftenachwuchs ausbleibe, seien die Folgen "dramatisch für die Innovationsfähigkeit von Wissenschaft und Wirtschaft, für den Wachstumsmarkt Grüner Technologie und für den Klima- und Umweltschutz."

Denn engagierte Naturwissenschaftler und Ingenieure seien die Grundvoraussetzung für die Innovations- und Wachstumsfähigkeit von Unternehmen, vor allem der Umwelttechnik-Branche, so der DBU-Generalsekretär. Deshalb seien aktuelle Befunde alarmierend. So möchte zum Beispiel laut dem von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) im Juli vorgestellten "Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften" nur jeder zehnte Schüler Ingenieur werden. Von den an Technik und Naturwissenschaften Interessierten zieht es danach nicht einmal die Hälfte in Berufe dieser Disziplinen.

"Angesichts dieser nachteiligen Entwicklungen müssen wir etwas tun. Interdisziplinär - und vor allem schnell", fordert der Chef der weltweit größten Umweltstiftung. Es sei wichtig, sich zu fragen: "Von der Wiege bis zum Berufseintritt: Wie können wir das Interesse von jungen Menschen an naturwissenschaftlich-technischen Themen altersgemäß wecken und fördern? Wie können wir sie für Fragen des Klima- und Umweltschutzes sensibilisieren und für Lösungen fit machen?"

Die Tagung in Benediktbeuern sei ein Anfang. Sie richtet sich an Mitglieder naturwissenschaftlicher und technischer Fachverbände, Lehrer naturwissenschaftlicher Fächer, Institute der Lehrerfortbildung und -ausbildung, Lehrerseminare, Hochschulen, Fach- und Forschungsinstitute, Umweltbildungszentren, Schülerlabore, Wissenschafts-Zentren und an Technikmuseen. Sie solle einen Überblick geben über bereits bestehende Aktivitäten und Initiativen in umweltrelevanten Branchen. "Nicht zuletzt sollen Impulse für strategische Partnerschaften gesetzt werden", gibt Brickwedde das Tagungsziel vor.

Zu den Referenten zählen unter anderem Ralph Caspers, Autor und Fernsehmoderator ("Wissen macht Ah!"/ Westdeutscher Rundfunk); Dr.-Ing. Willi Fuchs, Direktor des VDI; Prof. Dr. Ute Harms, Direktorin am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel; Dr. Torsten Henzelmann, Umwelttechnik-Experte bei Roland Berger Strategy Consultants und Autor der im Auftrag des Bundesumweltministeriums durchgeführten aktuellen Studie "GreenTech made in Germany 2.0"; Helmut Jäger, Geschäftsführer der Firma Solvis und stellvertretender DBU-Kuratoriumsvorsitzender; Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der Technischen Universität Darmstadt und Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz.

Durch die Tagung führt die Fernseh-Moderatorin Angela Elis. Sie findet statt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker, dem Lernort Labor - Zentrum für Beratung und Qualitätsentwicklung, dem VDI und dem Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland. Weitere Informationen zur Veranstaltung inklusive des ausführlichen Programms und einer Anmeldemöglichkeit finden sich unter www.dbu.de/klugekoepfe.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/klugekoepfe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin
11.01.2018 | ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften