Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kliniken müssen Prozesse im Griff haben

12.01.2011
Kongressmesse „Hospital Build Europe“, 4. bis 6. April 2011, Nürnberg
• Effizienz und Flexibilität sichern Handlungsfähigkeit
• Ressourcen als Engpassfaktor
• Prozessmanagement verbessert Organisations- und Kostenstruktur
Im Zuge der Umwälzungen im Gesundheitssystem wird sich auch die Finanzierung der Krankenhäuser verändern. Die Kliniken müssen stärker auf Kosten-, Zeit- und Ressourceneffizienz achten, um ihre Handlungsfähigkeit zu sichern. Den Prozessen im Krankenhausalltag kommt dabei eine zentrale Rolle zu. So muss etwa die Personalplanung an die Kapazitätsbedürfnisse angepasst werden, die sich durch die Belegung ergeben.

Jede Klinik braucht für sie maßgeschneiderte flexible Arbeitszeitmodelle, mit denen sie auch kurzfristig auf veränderte Ressourcen, Notfallpatienten oder einen Massenanfall von Verletzten reagieren kann. „Ein zentraler strategischer Erfolgsfaktor für eine prozessorientierte Organisation ist ein integriertes Projekt- und Changemanagement“, sagt Dr. Marco Emmermann, CEO von Visality Consulting. Der Logistik-Experte leitet auf der Kongressmesse „Hospital Build Europe 2011“, die vom 4. bis 6. April 2011 in Nürnberg stattfindet (www.hospitalbuildeurope.com), die Vortragsreihe zum Thema Prozessoptimierung. Dabei geht Emmermann auf spezifische Kennzahlensysteme, Prozess-Planspiele zur Mitarbeiterschulung sowie die Reorganisation des Lufthansa-Hub-Control-Centers am Flughafen Frankfurt ein.

Zahlreiche internationale Referenten sprechen auf der „Hospital Build Europe 2011“ über die optimale Gestaltung und schnelle Anpassung klinischer Prozesse sowie über Kosten- und Ressourcenmanagement. Dr. Markus Söder, bayerischer Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, eröffnet die Veranstaltung. Zu den Referenten zählen Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff vom Zentrum für Krankenhausmanagement an der Universität Münster, Prof. Dr. Walter Sermeus von der Katholischen Universität in Leuven, Prof. Dr. Tom Guthknecht von der Lausanne Health and Hospitality Group sowie Dr. Erkko Böhm von der Universitätsklinik Würzburg, Prof. Lüder F. Clausdorff von der Fachhochschule Gießen-Friedberg und Prof. Dr. Heinz-Jochen Gassel vom Evangelischen Krankenhaus in Mühlheim. Neben Prozessoptimierung werden in parallelen Vortragsreihen die Themenschwerpunkte Krankenhausbau, -gestaltung und -aufwertung sowie Gesundheitsmanagement, nicht-medizinische Leistungen und Patientenhotels diskutiert.

Die „Hospital Build“ ist in Dubai und Singapur bereits seit zwei Jahren erfolgreich etabliert und findet 2011 erstmals auch für den europäischen Markt statt. Die Fachmesse mit angeschlossenem Kongress bietet Ausstellern und Besuchern aus ganz Europa eine neue gemeinsame Plattform. Direktoren, CEOs und CFOs von Krankenhäusern treffen hier auf Zulieferer und Dienstleister aus Bereichen wie Prozess-, Projekt- und Changemanagement, Technologie, Business Development, Engineering, Einkauf und Logistik.

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenalle 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com
www.ibc-informa.com
http://twitter.com/ClaudiaBuettner
https://www.xing.com/profile/Claudia_Buettner

EUROFORUM
Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaustausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

|
Weitere Informationen:
http://www.hospitalbuildeurope.com
http://www.euroforum.de
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten