Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimawandel in Deutschland als Herausforderung für die Tourismuswirtschaft

20.10.2009
Forschungsergebnisse zum Klimawandel in Deutschland und zu möglichen Strategien von Urlaubsregionen werden am 21. Oktober 2009 im Rahmen der Tagung "Klimawandel und Tourismus" in Berlin vorgestellt und diskutiert.

Veranstalter sind die Leuphana Universität Lüneburg und die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Universitäten haben in den vergangenen drei Jahren zum Thema "Klimatrends und nachhaltige Tourismusentwicklung in Küsten- und Mittelgebirgsregionen" (KUNTIKUM) geforscht.

Eine repräsentative Umfrage im Rahmen des Forschungsprojektes ergab, dass das Thema Klimawandel in der deutschen Bevölkerung einen sehr hohen Stellenwert hat: Immerhin 11 Prozent der Befragten möchten in Bezug auf den Klimawandel Vorbild sein, weitere 74 Prozent sehen es als ihre Bürgerpflicht an, zur Vermeidung des Klimawandels beizutragen. Entsprechend erwarten die Urlauber, dass sich auch die Tourismusanbieter mit dem Thema auseinandersetzen.

Urlaubsregionen stehen vor der Aufgabe, klimaschonende Angebote zu entwickeln und sich an die veränderten Bedingungen anzupassen: Welche Angebote gibt es in einer Wintersportregion, wenn der Schnee ausbleibt, wie geht die Wanderregion mit Extremwetterereignissen um, wie können die Vorteile einer verlängerten Schönwetterperiode genutzt werden?

In kaum einem Wirtschaftszweig spielen Klima und Wetter eine so große Rolle wie im Tourismus. Wie sich der Tourismus an den Wandel anpassen kann (Anpassungsstrategien) und welche Maßnahmen nachhaltig zur Klimaschonung beitragen können (Vermeidungsstrategien), sind deshalb zentrale Fragestellungen für die gesamte Branche, auf die das Forschungsprojekt Antworten gibt.

Neben Experten zum Thema Klimawandel, u. a. dem vom Focus so titulierten "Master of Disaster", Prof. Dr. Gerhard Berz, ehemaliger Leiter der Georisikoforschungsabteilung der Münchner Rück AG, sprechen Vertreter des Deutschen Tourismusverbandes und des deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes sowie Experten aus dem Bereich erneuerbare Energien oder Umweltschutz.

Diskutiert wird mit Wissenschaftlern aus den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit, Meteorologie und Tourismusmanagement der Leuphana Universität Lüneburg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg über die Zukunft des Tourismus in Zeiten des Klimawandels.

Intensiv beschäftigt sich die Tagung mit ersten konkreten Lösungen. Pilotregionen der Nordsee und des Schwarzwaldes stellen ihre Strategien zur Anpassung des Tourismus an den Klimawandel vor.

Das Forschungsprojekt KUNTIKUM wurde gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der klimazwei-Fördermaßnahme. KUNTIKUM wurde im Jahr 2008 als "Ausgewählter Ort der Innovationen" mit einem Preis der Bundesregierung im Rahmen der Standortwettbewerbsinitiative "Deutschland Land der Ideen" prämiert.

Hinweis für die Redaktionen:
Am 21. Oktober 2009 findet von 12:45 bis 13:20 Uhr eine Pressekonferenz statt. Wissenschaftler und Praktiker stellen die Ergebnisse des Projekts vor und stehen für Fragen zur Verfügung.
Die Pressekonferenz findet statt in der Jerusalemkirche, Lindenstr. 85, 10969 Berlin, Seminarraum I.

Bitte geben Sie der Pressestelle der Leuphana Universität Lüneburg eine kurze Nachricht, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Henning Zuehlsdorff | idw
Weitere Informationen:
http://www.leuphana.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik