Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimafreundliche Energie in Nord und Süd

30.03.2011
Internationale Konferenz diskutiert Klimaschutz und Verringerung von Armut durch dezentrale Energieversorgung

Rund 100 internationale Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft treffen sich am 7. und 8. April 2011 an der TU Berlin, um zu diskutieren, wie eine zukunftsfähige, sichere und umweltfreundliche Versorgung mit Energie in Nord und Süd gewährleistet werden kann. Das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin (ZTG) richtet damit die erste internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Micro Perspectives for Decentralized Energy Supply“ aus.

Der Fokus wird auf Formen dezentraler Energieversorgung liegen, die in den Ländern des Südens eine hohe Bedeutung für die rund zwei Milliarden Menschen haben, die weiterhin nicht an ein zentrales Netz angeschlossen sind. Eine der Keynote-Sprecherinnen, Dr. Gisela Prasad vom Energy Research Centre der Universität Kapstadt, betont: „Die international formulierten Ziele der Armutsreduktion werden nur erreicht werden können, wenn die innovativen Lösungen an die Bedingungen strukturschwacher ländlicher Räume angepasst sind.“

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Lehrstuhlinhaber an der TU Berlin hebt als weiterer Keynote-Speaker hervor, dass der Ausbau regenerativer Energieversorgung aus der Perspektive des Klimaschutzes und angesichts der aktuellen Krise zentralisierter Anlagen eine hohe Priorität darstellt.

Die Tagung wird vom interdisziplinären Graduiertenkolleg „Mikroenergiesysteme“ des ZTG organisiert, dem vor wenigen Tagen die Fortsetzung der Forschungsarbeiten in einer zweiten Phase von der Hans-Böckler-Stiftung die bewilligt wurde.

Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer, Sprecherin des Kollegs, erläutert: „Der inter-disziplinäre Charakter der Tagung zeigt sich darin, dass es nicht nur um die Optimierung von technischen Anlagen geht, sondern auch um Aspekte wie das Einbeziehen der Bedürfnisse von Nutzerinnen und Nutzern, Qualitätssicherung sowie Finanzierungs- und Steuerungsmodelle. Neben wissenschaftlichem Austausch spielt daher auch die Diskussion mit Unternehmen und Förderinstitutionen in diesem Bereich eine wichtige Rolle.“ Dabei wird die Implementation unterschiedlichster Technologien wie Biokraftstoffe, Biogas, Solarsysteme, Wasserkraft, Speichermöglichkeiten und Hybridsysteme für verschiedene Anwendungsbereiche behandelt.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen.

Die Konferenz am 7. und 8. April wird in englischer Sprache durchgeführt. Bitte melden Sie sich an (Kontakte siehe unten).

Das detaillierte Programm der Tagung finden Sie unter
www.microenergysystems.tu-berlin.de/conference2011
Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:
Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer, Technische Universität Berlin, Zentrum für Technik und Gesellschaft der TU Berlin, Tel.: 314-26854,

E-Mail: schaefer@ztg.tu-berlin.de

Kirsten Neumann (MA International Studies), Tel.: 0151-5067 6378
E-Mail: kirsten.neumann@microenergyinternational.com

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.microenergysystems.tu-berlin.de/conference2011

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik