Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleinste Technologie in der Medizintechnik

30.09.2009
Bereits zum sechsten Mal laden das dortmund-project, der Mikrotechnik-Fachverband IVAM und die MST.factory dortmund am 28. Oktober zur MST-Regionalkonferenz ein. Als Partner konnte auch das Clustermanagement NanoMikro+Werkstoffe des Landes NRW gewonnen werden. Im Mittelpunkt des Vortragsprogramms stehen in diesem Jahr medizinische Produkte und Anwendungen aus der Mikro- und Nanotechnologie.

Der demographische Wandel wird die Gesellschaft in den kommenden Jahren mit neuen Herausforderungen konfrontieren: Während die Anzahl der älteren Menschen steigt, steht für die medizinische Versorgung voraussichtlich immer weniger Personal zur Verfügung. Der Selbstdiagnose und -medikation wird deshalb in Zukunft eine immer größere Bedeutung zukommen. Tragbare medizinische Geräte, die zudem ständig mit den behandelnden Ärzten kommunizieren, werden immer wichtiger.

Auf der MST-Regionalkonferenz NRW steht daher die Medizintechnik in diesem Jahr im Mittelpunkt. Am 28. Oktober stellen Experten aus der Mikro- und Nanotechnologie sowie der Medizin Forschungsergebnisse und konkrete Produkte dieses wachsenden Wirtschaftfeldes im TechnologieParkDortmund vor. "Mikrosysteme helfen, medizinische Geräte zu verkleinern und sie mit der Welt kommunizieren zu lassen", so Michaela Franzes, die im dortmund-project die Mikro- und Nanotechnologie betreut. "Die MST-Regionalkonferenz macht deutlich, welches Potenzial in dieser Zukunftsbranche steckt."

Für das Vortragsprogramm konnten namhafte Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gewonnen werden. Als Sprecher haben unter anderen Dr. Volker Lessenich-Henkys, Geschäftsführer der Boehringer Ingelheim microParts GmbH, Dr. Frank Bartels von der Bartels Mikrotechnik GmbH, Dr. Michael Schlüter, Vorstand Technik der Elliptec Resonant Actuator AG und Dr. Hoc Khiem Trieu vom Fraunhofer IMS Duisburg zugesagt. Daneben können die Teilnehmer mit Harald Cremer, Clustermanager NanoMikro+Werkstoffe des Landes NRW, über Zukunftsvisionen diskutieren. Zum Abschluss besteht zudem die Möglichkeit, an einer Führung durch die Räume von Boehringer Ingelheim microParts teilzunehmen.

Das ausführliche Programm, weitere Informationen zu der Veranstaltung sowie die Formulare zur Anmeldung finden Sie im Internet unter http://www.mikrotechnik-dortmund.de und http://www.ivam.de/index.php?content=messe_details&id=436.

Im Anschluss an die Regionalkonferenz ist es möglich, am IVAM-Stammtisch zum Thema "Reinraumtechnik" teilzunehmen. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ivam.de/index.php?content=messe_details&id=400

Josefine Zucker | idw
Weitere Informationen:
http://www.ivam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik