Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kick-off für den TRR 80

29.03.2010
Zum Start des Sonderforschungsbereichs laden die Wissenschaftler des Augsburg-München-SFB/Transregio "From Electronic Correlations to Functionality" am 31. März zu dessen Eröffnungsveranstaltung ans Institut für Physik der Universität Augsburg ein.

Nachdem im Herbst 2009 ein internationales Expertengremium das Antragskonzept höchst anerkennend beurteilt hatte, beschloss der Bewilligungsausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) am 18. November 2009 die Einrichtung eines neuen Augsburg-München-SFB/Transregio "From Electronic Correlations to Functionality" (TRR 80).

Für Mittwoch, den 31. März 2010 laden die beteiligten Gruppen zur Kick-off Veranstaltung des neuen Forschungsverbundes an die Universität Augsburg ein. Die Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr im Hörsaal 1004 des Physik-Hörsaalzentrums, Universitätsstraße 1, 86159 Augsburg (Gebäude T auf dem Campusplan http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni/).

Das Programm der Eröffnungsveranstaltung beginnt nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Universität Augsburg, Prof. Dr. Wilfried Bottke, mit Grußworten von Prof. Dr.-Ing. Liqui Meng, Vizepräsidentin der TU München, Ministerialrätin Monika Hoebbel, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, und Prof. Dr. Achim Wixforth, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg.

Es folgen drei Kurzvorträge zu verschiedenen Aspekten des neuen Transregios: Prof. Dr. Jochen Mannhart stellt ihn als "Eine großartige Chance für Forschung und Bildung" vor. Prof. Dr. Christian Pfleiderer (TU München) spricht unter dem Titel "Vom Hörsaal in die Forschung" über die Nachwuchsförderung im TRR 80. "Brillant und einmalig" betitelt Prof. Dr. Peter Böni (TU München) seinen Vortrag über die Neutronenquelle FRM II, die eine zentrale Rolle bei den experimentellen Arbeiten des TRR 80 spielen wird.

Nach einer halbstündigen Kaffeepause geben ab 15.15 Uhr zwei Fachvorträge Einblick in die Forschungsthematik des TRR 80: "Understanding the Electronic Properties of Novel Materials: An Experimentalist's View" lautet der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Joel Mesot, Direktor des Paul Scherrer Instituts in Villigen. Prof. Dr. Manfred Sigrist vom Institut für Theoretische Physik der ETH Zürich spricht abschließend über "Neue Materialien - neue Eigenschaften und Herausforderungen".

Ab 16.45 Uhr sind die Gäste der Eröffnungsveranstaltung zu einem Empfang im Foyer des Physik-Hörsaalzentrums eingeladen.

Zum TRR 80 "From Electronic Correlations to Functionality"

Im Transregio "From Electronic Correlations to Functionality" werden Physiker der Universität Augsburg und der TU München gemeinsam mit Kollegen der LMU München, des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung in Stuttgart und des Walther-Meißner-Instituts der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in Garching an der Entwicklung neuartiger Materialien arbeiten. Konkret soll die gezielte Platzierung von Grenzflächen zwischen elektronisch korrelierte Materialien die Grundlage für eine völlig neue Generation elektronischer Bauelemente schaffen. "Mit dem Titel 'Von elektronischen Korrelationen zur Funktionalität' signalisieren wir unseren Anspruch, funktionale Materialien für schnellere und raffiniertere Bauelemente zu erforschen und herzustellen, die schon bald spürbaren Einfluss auf unser alltägliches Leben haben können", so Mannhart. Über diesen Forschungsanspruch hinaus ist es zentraler Bestandteil des TRR 80-Konzepts, den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Studierenden mittels eines speziellen Ausbildungsprogramms und einer integrierten Graduiertenschule in die Projektarbeit einzubinden und diese zugleich in den Dienst einer forschungsnahen Ausbildung und Nachwuchsförderung auf wissenschaftlich höchstem Niveau zu stellen.

Die 18 Teilprojekte des TRR 80, an denen als assoziierte Partner Spitzenforscher aus den USA, aus Kanada, aus der Schweiz und aus Japan mitarbeiten, werden von der DFG zunächst vier Jahre lang mit rund 8 Millionen Euro gefördert. Bei erfolgreichem Verlauf besteht die Option einer Verlängerung der Förderung auf bis zu 12 Jahre mit einem möglichen Gesamtfördervolumen von 25 bis 30 Millionen Euro.

Weitere Informationen:

zum TRR 80:
o http://www.trr80.de
o http://idw-online.de/pages/de/news344717
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Thilo Kopp Telefon +49 821-598-3651
thilo.kopp@physik.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.trr80.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie