Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kartographenkongress ICC2013 vom 26. bis 30. August in Dresden

14.08.2013
Der 26. Kartographie-Weltkongress „International Cartographic Conference“ findet vom 26. bis 30. August in Dresden statt. Bis zu 1.500 Kartographen und GIS-Experten aus aller Welt werden bei der alle zwei Jahre stattfindenden Hauptveranstaltung der International Cartographic Association erwartet. Parallel dazu lädt die Deutsche Gesellschaft für Kartographie e.V. zum 61. Deutschen Kartographentag ein.

Die Konferenz findet im Internationalen Congress Center Dresden statt. Das Programm sowie zahlreiche weitere Informationen sind unter http://www.icc2013.org abrufbar.

Der Weltkongress ist das internationale Forum für Wissenschaftler und Experten aus Wirtschaft und Behörden. Rund 900 Vorträge und Posterpräsentationen stehen auf dem Programm. Das diesjährige Motto lautet „Cartography from Pole to Pole“. „Damit beschreiben wir einerseits den weltumspannenden Charakter der Veranstaltung“, sagt Konferenzpräsident Manfred Buchroithner, Kartographie-Professor an der TU Dresden. „Andererseits heben wir die Regionen unseres Planeten hervor, an denen die aktuellen Entwicklungen vor dem Hintergrund des Klimawandels besonders dramatisch sichtbar werden.“

TU Dresden organisiert Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit
Die TU Dresden organisiert anlässlich der Konferenz auch Veranstaltungen für die Öffentlichkeit. So wird es am Dienstag, 27. August, 20 Uhr, im Hülsse-Bau der TUD einen Vortrag mit dem Experimentalarchäologen Dr. Dominique Görlitz geben. Unter dem Titel „Kam Kolumbus 1.500 Jahre zu spät?“ geht er den Rätseln früher kartographischer Quellen nach. Darüber hinaus sind mehrere sogenannte „Science Cafés“, geplant, bei denen interessierte Bürger mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft in lockerer Atmosphäre, ähnlich einem Stammtisch zusammenkommen. Details zu den einzelnen Angeboten folgen zu einem späteren Zeitpunkt!
Pressekonferenz
Die Pressekonferenz zum Kartographie-Weltkongress findet am 26. August 2013, 9 Uhr, im Internationalen Congress Center Dresden statt. Im Foyer des benachbarten Maritim-Hotels werden unter anderem ein sieben Quadratmeter großes Relief der Schweizer Alpen sowie ein Modell des Matterhorns von dem renommierten SchweizerReliefbauer Toni Mair ausgestellt. Das Institut für Kartographie der TU Dresden präsentiert zudem ein neuartiges 7 x 2,5 Meter großes Echt-3D-Panorama der Dachstein-Südwand. Zusammen mit der Dresdener Firma Plastic Logic haben die TU-Kartographen auch die weltweit erste Farb-Trekkingkarte auf einem superdünnen flexiblen Display entwickelt, das ebenfalls vorgestellt wird.

Ab 10 Uhr sind Medienvertreter herzlich zur Eröffnungsveranstaltung eingeladen. In einer gesonderten Einladung wird es später weitere Details zur Pressekonferenz und Eröffnung geben.

Akkreditierung
Journalisten werden gebeten, sich bis 23. August zu akkreditieren:
Intercom Dresden GmbH
Sylvia Neumann
Tel. 0351 32017320
Fax: 0351 32017333
E-mail: sneumann@intercom.de
Informationen für Journalisten
Prof. Manfred Buchroithner
TU Dresden / Institut für Kartographie
Tel. 0351 463-37562
manfred.buchroithner@tu-dresden.de

Mathias Bäumel | idw
Weitere Informationen:
http://www.icc2013.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics