Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Karrierekick Kind

28.07.2010
Neues Qualifizierungsprogramm für Akademikerinnen: „women++“ bietet Training für Kompetenz und Führung – Informationsveranstaltung am 28. Juli 2010

Wie sich Akademikerinnen mit Kind zurück in die Karriere kicken können, zeigt women++, das neue Qualifizierungsprogramm der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg.

Das Kompetenztraining läuft von September 2010 bis Juli 2011 und richtet sich an Mütter, die in qualifizierte Berufe mit Karriereaussichten oder Führungspositionen einsteigen oder zurückkehren möchten. Sie arbeiten bei women++ intensiv an der Umsetzung ihres persönlichen Karrierewegs während der Nachwuchs in dieser Zeit vom OHM-Hochschulservice für Familien professionell betreut wird.

women++ startet im September 2010 und wird mit rund 91.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie mit 30.000 Euro Landesmitteln vom Bayerischen Arbeits- und Frauenministerium kofinanziert. „Eine Auszeit für die Familie darf kein Hindernis sein, sondern eine Empfehlung und Visitenkarte für beruflichen Wiedereinstieg und Aufstieg“, betont Bayerns Frauenministerin Christine Haderthauer, die auch Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung ist. „Zum Glück begreifen immer mehr Arbeitgeber, dass berufliche Qualifikation und Familienkompetenz ein Erfolgspaket bilden! Kindererziehung ist kein Trockenkurs, sondern Lebensschule. Mutter werden und Familienmanagerin sein, darf deshalb kein Hemmschuh für den Karriereweg sein, sondern muss zum Beschleunigungsfaktor werden. Ein Projekt wie women++ ist deshalb unabdingbar.“

Die richtige Balance finden

Die Teilnehmerinnen von women++ treffen sich jeden Monat zum Netzwerken beim „Last FridayTalk“, arbeiten alle zwei Monate bei einem einwöchigen Seminar intensiv an ihrer Karriere und kommen zudem in den Genuss von individuellen Coachings.

„Wie bringe ich Familie und einen anspruchsvollen Arbeitsalltag unter einen Hut? Wie finde ich die richtige Balance? Wie kann ich mich besser organisieren? Mit diesen Fragen beschäftigen sich viele Frauen – wir suchen gemeinsam nach Lösungen“, betont Projektleiterin Mona-Sandner-Abboud. „Dabei wollen wir vor allem Wege in zukunftsorientierte, wissenschaftliche und technische Bereiche aufzeigen, denn hier sind Frauen leider oft noch unterrepräsentiert.“

Dass auch die Wirtschaft in der Pflicht ist, unterstreicht Frauenministerin Christine Haderthauer: „Kein Unternehmen kann es sich mehr leisten, auf die Kompetenz gut ausgebildeter Frauen zu verzichten. Wer veralteten Rollenbildern nachhängt, muss sich nicht wundern, wenn qualifizierte Fachkräfte zur Konkurrenz gehen, weil dort die Leistung zählt und nicht das Geschlecht. Frauen sind anders gut als Männer, vielleicht auch gerade weil sie vielfältigere Lebensentwürfe und -phasen vereinbaren und dadurch oft einen umfassenderen Blick auf Sachverhalte und das Leben haben.“

Kinderbetreuung inklusive

„Große Pluspunkte des Programms sind die Kinderbetreuung parallel zu den Seminaren und die enge Anbindung an die Ohm-Hochschule“, hebt Prof. Dr. Sibylle Kisro-Völker, Vizepräsidentin und Frauenbeauftragte des OHM, hervor. „Unser Expertinnen und Experten aus den Bereichen Tech-nik, Management und Fremdsprachen frischen das Wissen der Teilnehmerinnen auf, stellen neue Entwicklungen vor und unterstützen beim Netzwerken.“

Jetzt informieren!

Richtig zur Sache geht es schon bei der Informationsveranstaltung
am Mittwoch, 28. Juli 2010, von 9.00 bis 12.00 Uhr in der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Bahnhofstraße 87, Theatersaal T 001.

Susanne Bohn, Inhaberin einer Unternehmensberatung und Autorin des Buches „Karrierekick Kind“, führt mit einem Impulsreferat in das Thema ein. Danach stellen die Projektbeteiligten – von der Agentur für Arbeit bis zum Management-Institut des OHM – das Qualifizierungsprogramm vor. Natürlich gibt es auch Zeit für Networking und Gespräche.

Hinweis für Redaktionen:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Mona Sander-Abboud vom Frauenbüro, E-Mail: mona.sandner-abboud@ohm-hochschule.de +++ Gerne hilft auch die Presse- und Hochschulkommunikation, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presse@ohm-hochschule.de

Sigrid Lindstadt | idw
Weitere Informationen:
http://www.ohm-hochschule.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik