Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kanadisch-Deutsches Wissenschaftsforum

10.09.2012
Junge kanadische und deutsche Wissenschaftler treffen sich in Potsdam

Im Beisein des kanadischen Botschafters in Deutschland, Dr. Peter M. Boehm, wird am Montag, dem 10. September 2012, das turnusmäßige Treffen der Helmholtz-Alberta-Initiative (HAI) eröffnet.

HAI steht für die wissenschaftliche Zusammenarbeit der Helmholtz-Gemeinschaft mit der Universität von Alberta in Edmonton. Rund 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft treffen sich hierzu am Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, davon 70 Teilnehmer aus Kanada.

Bei dem Treffen in Potsdam präsentieren junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Länder ihre Forschungsergebnisse zum Themenschwerpunkt Energie und Umwelt.

An der Helmholtz-Alberta Initiative ist die Helmholtz-Gemeinschaft als größte deutsche Forschungsorganisation mit ihren Zentren in Potsdam (GFZ), Jülich (FZJ), Karlsruhe (KIT), Leipzig (UFZ) beteiligt. Hinzu kommen Partner aus Universitäten und Wirtschaft. Zum Themenspektrum der Initiative zählen die Energie- und Umweltforschung sowie die Gesundheitsforschung.

Im Rahmen der Energie- und Umweltforschung arbeiten deutsche und kanadische Wissenschaftler gemeinsam zu Fragen der Nutzung tiefer Geothermie, zur Veredlung fossiler Energieträger, zur Abscheidung und geologischen Speicherung von Kohlendioxid, zur Abwassersanierung und zur Rekultivierung von Tagebauflächen.

„Das Fachwissen in Deutschland zu diesen Themen macht unser Land zu einem interessanten Partner für Kanada,“ sagte Professor Dr. Reinhard Hüttl, Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft und Vorstandsvorsitzender des GFZ. Die gemeinsame Forschung soll aber über die Energiethemen hinaus ausgedehnt werden: „Gegenwärtig sind wir dabei, die Forschungskooperation mit Helmholtz in den Bereichen Gesundheit, Ressourcentechnologien und Fernerkundung weiter auszubauen,“ erklärt Prof. Dr. Lorne Babiuk, Vize-Präsident für Forschung der University of Alberta. „Als einen Schwerpunkt planen wir konkret die gemeinsame Hepatitis-Forschung mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig.“

Wissenschaftliche Exkursionen runden die Tagung ab. Sie führen die Wissenschaftler zur CO2-Pilotanlage des GFZ in Ketzin, in das künstliche Wassereinzugsgebiet „Hühnerwasser“ der Kooperationspartner von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und in den Tagebau Welzow-Süd.

Nähere Information findet sich hier:
http://www.helmholtzalberta.ca/en/Helmholtz%20Association%20Events.aspx

Franz Ossing | Helmholtz-Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.helmholtzalberta.ca/en/Helmholtz%20Association%20Events.aspx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie