Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kampf gegen Infektionskrankheiten

08.11.2012
75 Nachwuchswissenschaftler aus drei Forschungsverbünden tagen im Gästehaus der Universität Tübingen in Freudenstadt

Der Sonderforschungsbereich (SFB) 766 “Die bakterielle Zellhülle: Struktur, Funktion und Schnittstelle bei der Infektion“ der Universität Tübingen richtet vom 14. bis 16. November unter der Leitung von Professor Wolfgang Wohlleben das 7. Joint Ph.D. Student Meeting “New drugs and targets to fight against infectious deseases” in Freudenstadt aus.

Im Tagungshaus “Zollernblick“ der Universität werden etwa 75 junge, internationale Nachwuchswissenschaftler zusammen mit ihren renommierten Projektleitern die Gelegenheit bekommen, neueste Forschungsergebnisse in Form von Vorträgen und Postern zu präsentieren, um die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren.

Der SFB 766 ist ein aus 23 Gruppen bestehender Forschungsverbund und am Interfakultären Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin der Universität Tübingen angesiedelt, das als fakultätsübergreifendes Institut Mediziner und Biologen interdisziplinär in Klinischer Forschung und Grundlagenforschung vernetzt. Der Focus des Meetings wird vor allem auf der bakteriellen Zellhülle liegen, die eine entscheidende Funktion bei der Wirksamkeit von Antibiotika hat und Angriffsort vieler antibakterieller Medikamente ist. Auf lange Sicht ist die Bekämpfung von Infektionskrankheiten durch die Entwicklung neuer Antibiotika und Impfungen das Ziel.

Die Tübinger Forscher des SFB 766 tagen seit fünf Jahren gemeinsam mit dem infektionsbiologischen SFB 630 “Erkennung, Gewinnung und funktionale Analyse von Wirkstoffen gegen Infektionskrankheiten“ der Universität Würzburg. Als „Dritter im Bunde“ wurde seit 2010 die neugegründete Forschergruppe FOR 854 aus Bonn integriert, deren Ziel Post-genomische Strategien für neue antibiotische Wirkstoffe und Zielstrukturen sind. Die drei sich thematisch ergänzenden Großprojekte arbeiten in enger Kooperation an der Erforschung von Grundlagen für neue Medikamente und Impfungen, z.B. gegen Malaria.

Ausführliche Informationen und das Programm der Tagung: http://www.sfb766.uni-tuebingen.de

Kontakt:
Dr. Regina Grupp
Universität Tübingen
Sonderforschungsbereich 766: "Die Bakterielle Zellhülle: Struktur, Funktion und Schnittstelle bei der Infektion"
IMIT - Interfakultäres Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin
Auf der Morgenstelle 28
72076 Tübingen
Telefon: +49 7071 29-76484
Fax: +49 7071 29-5467
regina.grupp@uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.sfb766.uni-tuebingen.de
http://www.uni-tuebingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Warum Facebook jetzt ins Mobile Payment einsteigt
15.04.2014 | Universität Augsburg

nachricht Geräusche, Lärm und das Hören an sich
15.04.2014 | Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Warum Facebook jetzt ins Mobile Payment einsteigt

15.04.2014 | Veranstaltungen

Geräusche, Lärm und das Hören an sich

15.04.2014 | Veranstaltungen

XVII International Congresson Nutrition and Metabolismin Renal Disease

15.04.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Siemens erhält von TenneT mit BorWin3 Großauftrag über Nordsee-Netzanbindung

15.04.2014 | Unternehmensmeldung

Industrial Wireless LAN für Schaltschrank und Feldebene

15.04.2014 | Maschinenbau

Der Kuckuck auf dem absteigenden Ast - Wie Satelliten, Drohnen und Mikrofone die Arten retten sollen

15.04.2014 | Ökologie Umwelt- Naturschutz