Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jung und Alt auf dem Catwalk - Altersstereotypen auf dem Prüfstand

18.02.2014
Am 20. und 21. Februar 2014 findet die internationale ddn-Konferenz "Human Economy - Sustainable Resource Management of an ageing workforce" erstmalig in Berlin statt.

Mit Blick auf den demografischen Wandel werden Zukunftsthemen und -strategien diskutiert. Highlight der Konferenz ist die Fashionshow „Think out of the box“, eine Modenschau der Generationen (20.2., ab 18 Uhr). Auch die Breakdancer der Flying Steps Academy sind in die Show involviert. Die Moderation übernimmt Fernsehmoderatorin Susanne Kronzucker.

"Human Economy - Sustainable Resource Management of an ageing workforce", so lautet der Titel der internationalen Konferenz und Zukunftswerkstatt des Demographie Netzwerks (ddn) der Initiative Neue Qualität der Arbeit in der SRH-Hochschule Berlin.

Sie gliedert sich in vier Säulen:

I. Für die Zukunft planen (z.B. nachhaltige Fachkräftesicherung)
II. Beschäftigte gesund erhalten (z.B. Gesundheit bei der Arbeit)
III. Vielfältige Laufbahnen entwickeln (z.B. ältere Arbeitnehmer)
IV. Mit Risiken umgehen (z.B. Wissenstransfer)
Als Experten diskutieren u.a. mit Ihnen:
- Yves Barou, Chairman of AFPA, the leading French company for training adults,
- Prof. Carol Black, Advisor on Work and Health at the Department of Health (UK),
- Hans Groth, Chairman of the Board World Demografic and Ageing Forum (WDA) (Suisse),
- Erik Haendeler, Futurlogist (GER),
- Michael W. Hodin, Executive Director, Global Coalition on Aging (USA),
- Thomas Sattelberger, former Head of Human Resources of Deutsche Telekom AG and Chairman of HR Alliance (GER),

- Sean Sullivan, President and CEO of IHPM (USA)

FASHIONSHOW "Think out of the Box"

Das Highlight der Konferenz ist die Fashionshow "Think out of the Box". Präsentiert wird Upcycling Mode, also aus alten Textilien neu aufbereitete und aufgewertete Mode. Das Besondere daran: die Models sind zwischen 20 und 60 Jahre alt und repräsentieren mehrere Generationen.

Die Fashionshow wird als künstlerisches Element genutzt, um symbolisch Altersstereotype aufzubrechen und das Miteinander von Jung und Alt zu harmonisieren. Unter der Leitung von Georg Andreas Suhr, Fashion Experte und Dozent an der SRH design akademie Berlin, werden in der Show Elemente von schnell und langsam integriert und bunte Vielfalt nicht nur durch die Mode zum Ausdruck gebracht. Die wiederverarbeiteten Textilien unterstreichen das Bild, dass Menschen unabhängig vom Alter neue Talente entdecken und sich weiterentwickeln können.

Die Fashionshow wurde initiiert und organisiert von der SRH Hochschule Berlin in Kooperation mit der SRH design akademie Berlin. Einen weiteren Show Act liefert die Flying Steps Academy. Junge Breakdance Talente zeigen, wie sie mit Altersbildern umgehen. Die Moderation übernimmt Fernsehmoderatorin und Journalistin Susanne Kronzucker.

Veranstaltungsort:

SRH Hochschule Berlin
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
(Modenschau und Abendveranstaltung: Puro SKY Lounge Berlin)
Weitere Informationen:
http://www.srh-hochschule-berlin.de/de/forschung/forschungsaktivitaeten
/international-ddn-conference-future-lab/

Dr. Maria Wünsche | idw
Weitere Informationen:
http://www.srh-hochschule-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten