Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jugend ohne Zukunft?

12.10.2012
Jugendliche wachsen heute in einem Umfeld auf, das vor dem Hintergrund sozialer, ökologischer und ökonomischer Veränderungen häufig von Perspektivenlosigkeit geprägt ist. Bei einer Tagung an der Alpen-Adria-Universität am 19. Oktober 2012 tauschen sich WissenschaftlerInnen und ExpertInnen über Ursachen und Folgen aus.

„Junge Menschen kennen heute wenig Stabilität. Das Umfeld, in dem sie aufwachsen, verändert sich rasant“, so Gerald Knapp, Organisator der Tagung „Jugend, Gesellschaft und Soziale Arbeit“ vom Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung.

Massenweise Jugendarbeitslosigkeit in Spanien und Italien, Jugendunruhen in Athen und Paris, ein brüchiger Generationenvertrag sowie der hohe Druck durch Schule und Medien lassen viele fragen: „Was soll aus ihnen werden?“

Eine Frage, die sich auch die Jugendforschung stellt. Knapp betont die hohe Praxisrelevanz des Themas auch im noch relativ ruhigen Österreich: „Alleine die große Anzahl an jugendlichen Sozialhilfeempfängern zeigt auf, dass es neue Ideen braucht. Viele dieser jungen Menschen haben kaum Hoffnung auf Besserung ihrer Lebenslage. Wenn die Jugendpolitik nicht rasch gegensteuert, wird das große gesellschaftliche Konfliktpotenzial deutlich werden.“

Die Tagung hat zum Ziel, das Aufwachsen von Jugendlichen in Österreich im 21. Jahrhundert aus diversen Perspektiven zu analysieren. Dabei geht es einerseits um das Aufzeigen von Lebenslagen und Konfliktfeldern und andererseits um Möglichkeiten, die Lebensbedingungen in Familien, Schulen und Arbeitswelten zu verbessern. Die dabei behandelten Aspekte sind vielfältig: Gender, Jugendkulturen, Gesundheit, Region, Familie, Schule, Armut, Gewalt, Behinderung und Jugendwohlfahrt. Gerald Knapp begründet dies damit, dass „nicht der Blick auf den Einzelnen, sondern auf das gesamte gesellschaftliche System notwendig ist, um den aktuellen Problemen begegnen zu können.“

Zu diesen „Zukunftsperspektiven für die Jugend und Jugendpolitik“ diskutieren WissenschaftlerInnen, ExpertInnen und PolitikerInnen im Rahmen einer Podiumsdiskussion um 17:45 Uhr an der Alpen-Adria-Universität. Es werden sprechen: Alois Stöger (Bundesminister für Gesundheit), Peter Kaiser (Landeshauptmannstellvertreter), Beate Prettner (Frauenreferentin des Landes Kärnten), Astrid Liebhauser (Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes Kärnten), Elisabeth Niederer (Obfrau des Kärntner Netzwerks gegen Armut und Soziale Ausgrenzung), Gerald Knapp (Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der AAU) und Michael Winkler (Institut für Kultur und Bildung der Friedrich-Schiller-Universität Jena).

Die Veranstaltung wird vom Frauen- und Gesundheitsreferat des Landes Kärnten, dem Kärntner Netzwerk gegen Armut und soziale Ausgrenzung, dem Verein Jugend am Werk, dem Institut für Bildung und Beratung des Vereins Kärntner Kinderbetreuung und dem Bundesinstitut für Sozialpädagogik in Baden unterstützt. Weitere Informationen unter http://www.aau.at/ifeb.

Dr. Romy Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.aau.at/ifeb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics