Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel

23.08.2011
Den Umbau des Wohlfahrtsstaats nimmt eine Fachtagung mit nationalen und internationalen Experten Anfang Oktober an der Universität Kassel kritisch unter die Lupe.

Vom Freiwilligendienst bis zum privatisierten Sozialkonzern: Die Infrastruktur des modernen Wohlfahrtsstaats hat sich in den vergangenen Jahrzehnten massiv gewandelt. Die Sektion Sozialpolitik der Deutschen Gesellschaft für Soziologie widmet ihre Jahrestagung mit dem Titel „Infrastrukturwandel im Wohlfahrtsstaat: Formen, Prozesse, Konsequenzen“ daher auch diesen aktuellen Entwicklungen und beleuchtet unter anderem die Bereiche Jugendhilfe, Stadtpolitik und Gesundheitswesen.

Die zu diskutierenden Fragen sind vielfältig: Sind Innovationen wie Freiwilligenzentren oder das, was derzeit unter dem Stichwort „Social Entrepreneurship“ verhandelt wird, Fluch oder Segen? Was bedeutet es für die Gesellschaft, wenn Krankenkassen zu Versicherungsunternehmen mutieren und die soziale Frage immer öfter betriebswirtschaftlich betrachtet wird? Und verändern sich mit den Mitteln, die Wohlfahrtsstaaten einsetzen, auch ihre Ziele?

Neben ausgewiesenen Referenten aus dem Inland sprechen auch internationale Experten auf der Tagung. So ziehen Rik van Berkel von der Universität Utrecht und Paola Mattei von der Universität Oxford einen Vergleich zwischen infrastrukturellen Umbautendenzen in ausgewählten westlichen Wohlfahrtsstaaten. Solche Tendenzen werden jedoch nicht nur wissenschaftlich, sondern auch aus der Perspektive von Praktikern beleuchtet: Am zweiten Veranstaltungstag diskutieren unter anderem Vertreter der kommunalen Altenhilfe, der wohlfahrtsverbandlichen Jugendhilfe und der Bundesagentur für Arbeit auf einem Podium über ihre Sicht der Dinge.

Organisiert wird die Jahrestagung der Sektion Sozialpolitik von der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS). Die DGS ist die Vereinigung wissenschaftlich qualifizierter Soziologinnen und Soziologen Deutschlands mit mehr als 2.100 Mitgliedern. Ihr gehören ungefähr vier Fünftel aller deutschen Soziologinnen und Soziologen an.

Die Tagung „Infrastrukturwandel im Wohlfahrtsstaat: Formen, Prozesse, Konsequenzen“ wird vom Institut für Sozialwesen der Universität Kassel ausgerichtet und findet am 6. und 7. Oktober 2011 im Gießhaus der Universität Kassel in der Mönchebergstr. 5 statt.

Anmeldung und weitere Informationen:
http://www.soziologie.de/?id=533
Anmerkung an die Redaktionen:
Eine Pressekonferenz ist für den 6. Oktober um 12.15 Uhr geplant und wird neben dem Gießhaus der Uni Kassel in der Mönchebergstr. 7, Raum 608, stattfinden. Eine gesonderte Einladung geht Ihnen noch zu.
Info
Prof. Dr. Ingo Bode
Universität Kassel
Fachbereich 1 - Humanwissenschaften
Institut für Sozialwesen
Tel.: 0561/804-2923
E-Mail: ibode(at)uni-kassel.de
Share

Dr. Guido Rijkhoek | idw
Weitere Informationen:
http://www.soziologie.de/?id=533
http://www.uni-kassel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie