Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IWA DIPCON Conference 2015: Save the Date!

12.02.2015

Weltweit größte Konferenz zu Stoffeinträgen in Grund- und Oberflächengewässer tagt vom 13. bis zum 18. September in Berlin.

Vom 13. bis zum 18. September 2015 laden das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und die International Water Association (IWA) zur „17. International Conference on Diffuse Pollution and Eutrophication“ ein.

Bis zu 400 internationale Experten aus Forschung und Praxis kommen in Berlin zusammen, um sich über die Verschmutzung und Eutrophierung der Grund- und Oberflächengewässer auszutauschen und gemeinsam Lösungsansätze zu ihrem Schutz zu entwickeln.

In den letzten Jahrzehnten ist es in vielen europäischen Ländern gelungen, punktförmige Stoffeinträge, z. B. aus kommunalen Kläranlagen und industriellen Direkteinleitern, zu reduzieren. Dennoch sind aktuell etwa 56 Prozent der europäischen Flüsse, 44 Prozent der Seen und 25 Prozent des Grundwassers in moderatem oder sogar schlechtem Zustand.

Diese besorgniserregenden Zahlen werden in vielen zentraleuropäischen Ländern und auch global teilweise deutlich überschritten und belegen den dringenden Forschungs- und Handlungsbedarf. Diffuse Einträge von Schad- und Nährstoffen, Flussbettveränderungen bzw. Kanalisierungen und steigende Wassertemperaturen setzen Grund- und Oberflächengewässer weiterhin unter Druck und beeinträchtigen die Wasserqualität nachhaltig. Hinzu kommen unterschiedliche Interessen der Nutzer wie Trinkwasserversorgung, Schiffbarkeit und Freizeitnutzung.

So vielfältig die Probleme sind, so groß sind die Herausforderungen, vor denen Wissenschaftler, Ökonomen, Ingenieure, Juristen, Politiker und Stakeholder auf der ganzen Welt stehen. Denn inzwischen zeichnet sich ab, dass es für viele Flüsse, Seen und Grundwasserkörper nicht gelingen wird, sie in näherer Zukunft in einen guten ökologischen Zustand zu überführen. Gleichzeitig nimmt vielerorts der Nutzungsdruck zu.

Die IWA DIPCON Konferenz bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, sich inhaltlich und methodisch zu den neuesten Forschungsergebnissen und Managementkonzepten auszutauschen und gemeinsam Ansätze für den künftigen Schutz der natürlichen Ressourcen zu entwickeln. Unter dem Motto „Diffuse your knowledge” möchten die Organisatoren dabei den Schwerpunkt insbesondere auf die Vernetzung und den Austausch von Wissenschaftlern und Anwendern legen.

Die Konferenz, die im September 2015 im Best Western Premier Hotel MOA Berlin stattfindet, richtet sich an Wissenschaftler, Ingenieure, Entscheidungsträger und Doktoranden, die sich mit der Erforschung, Modellierung oder dem Management und der Steuerung aquatischer Systeme beschäftigen. Auch Journalisten sind herzlich eingeladen. Erwartet werden bis zu 400 Teilnehmer.

Die Konferenzsprache ist Englisch. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Konferenzwebseite (www.dipcon2015.org). Abstracts können noch bis zum 28. Februar 2015 eingereicht werden.

Wissenschaftliche Ansprechpartner
Dr. Markus Venohr und Annett Wetzig Dipl.
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)
Justus-von-Liebigstr. 7
12489 Berlin, Germany
Telefon: +49 (0)30 6392 4075
E-Mail: dipcon2015@igb-berlin.de

Konferenzsekretariat
Dr. Hildegard Feldmann, Ogarit Uhlmann MSc
F&U confirm
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany
Telefon: +49 (0)341 235 2264
E-Mail: dipcon2015@fu-confirm.de

Weitere Informationen:

http://www.dipcon2015.org

Gesine Wiemer | Forschungsverbund Berlin e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie