Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

iTEC08 - Your Technology Hotspot: Internationaler IT-Kongress zeigt Technologien und Trends

08.10.2008
Experten diskutieren die Zukunft des Breitband-Internets und digitaler Welten, IT-Sicherheit, E-Skills in einer globalisierten Welt und weitere Zukunftsthemen / Termin: 6. und 7. November 2008 in Darmstadt

Die Aktionslinie Hessen-IT des Hessischen Wirtschaftsministeriums holt internationale Informationstechnologie-Trends nach Hessen und präsentiert Trends made in Hessen einem internationalen Publikum.

Hierzu organisiert Hessen-IT gemeinsam mit der Europäischen Kommission und weiteren Partnern den internationalen Kongress iTEC08 im darmstadtium – Darmstadts neuem Wissenschafts- und Kongresszentrum. Am 6. und 7. November 2008 berichten hochkarätige Referenten in mehr als 80 Vorträgen in 20 Sessions zu Informations- und Kommunikationstechnologien für den Unternehmenseinsatz, schildern Trends und diskutieren Zukunftsthemen.

Redner folgender Unternehmen sind unter anderem dabei: BMW, Boehringer Ingelheim, CIO Magazine, Fraunhofer, Google-YouTube, IBM, SAP, Siemens, Software AG, Sony, T-Systems und Vodafone.

Kongressprogramm 6. November

Der erste Kongresstag beginnt mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „E-Skills in einer globalisierten Welt“. Welche Kompetenzen müssen Arbeitnehmer im Informationszeitalter mitbringen, um fit für den Job zu sein? Diese Frage diskutieren Rudolf Strohmeier (EU-Kommission, Kabinettschef bei EU-Kommissarin Viviane Reding), Roland Koch (Ministerpräsident des Landes Hessen), Serge Foucher (Sony), Heinrich Hiesinger (Siemens) und Reinhard Clemens (Deutsche Telekom) unter Moderation von Henrik Müller (manager magazin). Im weiteren Verlauf des Tages gibt es drei Mal je sechs parallele Sessions in den Kategorien Kompetenzen, Technologien, Unternehmensanwendungen, Digitale Welten, ERIS@ und Games.

Ab 19 Uhr trifft man sich beim Galadinner mit Preisverleihung des European Innovative Games Award (EIGA). Hessen-IT hatte den EIGA zusammen mit der Europäischen Kommission im März dieses Jahres ausgerufen. Innovative

Computer- und Videospiele aus ganz Europa werden mit einem Preisgeld von insgesamt 35.000 Euro prämiert.

Kongressprogramm 7. November

Um 09.30 Uhr wagt Lutz Heuser (SAP Research) nach dem Business Breakfast „IT made in FrankfurtRheinMain – Erfolgsfaktoren in einer globalisierten Welt “ eine Prognose, wie die Informations- und Kommunikationstechnologie im Jahr

2019 aussehen wird. Es folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema „IKT-basierte Innovationstrends“. Unter Moderation von Gregor Honsel (Technology Review) geben neben Lutz Heuser ihre Einschätzung preis: Andreas Schwarz (EU-Kommission), Horst Westerfeld (CIO des Landes Hessen), BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer und Karl-Heinz Streibich (Software AG). Im Anschluss gibt es zwei Mal je zwei parallele Sessions. Abschließend können Interessierte auf zwei „Tech-Touren“ Unternehmen der Wissenschaftsstadt Darmstadt besuchen. Bei einer Weinprobe und einem Dinner an der Bergstraße lässt man den Kongress ausklingen.

Das ausführliche Programm steht unter www.itec08.de zum Download bereit. Der Kongress wird begleitet durch eine Ausstellung, in der Zukunftstechnologien erlebt und im direkten Gespräch diskutiert werden können. In den betreuten Themenparks Games, Innovations und E-Skills können Besucher spannende High-Tech-Exponate selbst ausprobieren.

Interessierte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung können sich unter www.itec08.de anmelden. Die Teilnahmegebühr für den Gesamtkongress (6. und 7. November inkl. Tech-Tour und Weinverkostung) inklusive Galadinner beträgt 250 Euro, ohne Tech-Tour und Weinverkostung fallen 150 Euro an. Eine Tageskarte (6. oder 7. November) mit Galadinner gibt es bereits für 100 Euro. Interessierte aus dem europäischen Ausland sind auf dem komplett zweisprachigen Kongress (Deutsch/Englisch) natürlich ebenfalls herzlich willkommen.

Die iTEC08:

Wann: Donnerstag und Freitag, 6. und 7. November (ganztägig)

Wo: darmstadtium


Die Aktionslinie Hessen-IT ist die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für die IT- und Kommunikationswirtschaft in Hessen.

Sie hat sich zur Aufgabe gestellt, die richtigen Rahmenbedingungen für die Märkte zu schaffen, die Entwicklung und Verbreitung neuer Technologien zu unterstützen und die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen durch den Einsatz neuer Technologien zu stärken.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mirco Sander
Hessen-IT c/o HA Hessen Agentur GmbH
Abraham-Lincoln-Straße 38 - 42, 65189 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611-774-8477
E-Mail: mirco.sander@hessen-agentur.de

Simone Schneider | Fink & Fuchs PR
Weitere Informationen:
http://www.hessen-it.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie