Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die italienische Gesellschaft für Ökologie hält Kongress in Bozen

15.09.2009
300 Ökologen aus ganz Italien treffen sich vom 15. bis zum 18. September an der Europäischen Akadmie Bozen (EURAC) zum Kongress der italienischen Gesellschaft für Ökologie.

Zum ersten Mal in ihrem 30-jährigen Bestehen hat die größte italienische Organisation im Bereich Ökologie die Stadt Bozen als Veranstaltungsort für ihre Jahrestagung gewählt und organisiert den XIX. Kongress in Zusammenarbeit mit dem EURAC-Institut für Alpine Umwelt.

"Wir sind stolz darauf diese Veranstaltung an die EURAC geholt zu haben, denn bis dato fand der Kongress fast ausschließlich an Universitäten mit einem besonderem Schwerpunkt in Ökologie statt", sagt Werner Stuflesser, Präsident der EURAC.

Zusammen mit der Universität Innsbruck, der Freien Universität Bozen und dem Agrarinstitut in San Michele all'Adige hat das EURAC-Institut für Alpine Umwelt das viertägige Programm gestaltet. "Unser wissenschaftlicher Beitrag zum Kongress konzentriert sich vor allem auf die Themen der Forschungstätigkeiten an unserem Institut: Klimawandel, Nachhaltigkeit und Umweltqualität", erklärt Roberta Bottarin, Koordinatorin des EURAC-Instituts für Alpine Umwelt. Zusammen mit Ulrike Tappeiner, der Leiterin des EURAC-Instituts für Alpine Umwelt, ist Roberta Bottarin Mitglied im wissenschaftlichen Komitee des Kongresses.

Das Leitthema der diesjährigen Ausgabe ist die Bedeutung der zeitlichen und räumlichen Dimension in der Erforschung von Ökosystemen. Zeit und Raum beeinflussen wesentlich alle Forschungsergebnisse der Ökologie. Es sind Parameter, die bei der Datenauswertung unbedingt beachtet werden müssen. So ist etwa das Aussterben einer Art an und für sich kein alarmierendes Ereignis, doch es kann eines sein, wenn dies in kürzester Zeit geschieht. Dasselbe gilt auch für die räumliche Dimension: betrachtet man die Auswirkungen des Klimawandels nur auf Südtirol so können dessen Ergebnisse sich deutlich von jenen weltweit unterscheiden.

Am Kongress nehmen unter anderem auch international renommierte Forscher teil: Christian Körner von der Universität Basel geht in seinem Beitrag auf die Auswirkungen des globalen Wandels auf die alpinen Ökosysteme ein. Ferdinando Boero, von der Universität Lecce, hält einen Vortrag anlässlich des 200. Geburtstags von Charles Darwin.

Im Rahmen der Tagung findet am Mittwoch, ab 18 Uhr, im Auditorium der EURAC ein öffentlich zugänglicher Runder Tisch zum Thema Wissenschaftskommunikation statt. Italienische Wissenschaftsjournalisten diskutieren mit den bekanntesten italienischen Ökologen über das Verhältnis von Medien und Wissenschaft.

Der Kongress wird gefördert durch das Land Südtirol, die Landesagentur für Umwelt der Autonomen Provinz Bozen Südtirol, die Stiftung Südtiroler Sparkasse, die Gemeinde Bozen und die Export Organisation Südtirol.

Stefanie Gius | idw
Weitere Informationen:
http://www.eurac.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung
26.07.2017 | Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

nachricht Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln
26.07.2017 | Technische Hochschule Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heilpflanze Arnika ist in Norddeutschland genetisch arm dran

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Drei Generationen an Sternen unter einem Dach

27.07.2017 | Physik Astronomie

Kieler Projekt „FucoSan – Gesundheit aus dem Meer“ erhält 2,2 Millionen Euro

27.07.2017 | Förderungen Preise