Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Storage Trends und Technologien von heute und morgen

13.10.2010
IT Forum „StorageTech Talk“, 2.und 3. Dezember 2010,
Handwerkskammer Hamburg
Die Gründe für den Einsatz von Cloud Storage Services sind vielfältig: rasantes Datenwachstum, Limitierungen der Speicherkapazität, fehlende Stellfläche im Rechenzentrum, gesetzliche Anforderungen für Datenvorhaltung und teure Speicherinfrastrukturen. Zunehmender Stromverbauch und der administrative Aufwand bei erweiterter Speicherkapazität kommen hinzu.

Doch für viele Unternehmen ist die Datenhaltung in der Wolke noch keine Realität; zu groß sind die Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz. „Cloud Computing und Cloud Storage: Wie bei der Einführung von Virtualisierung tauchen ähnliche Fragestellungen auf: Was ist das eigentlich, welche Vorteile gibt es, wo liegen meine Daten und wie steht es um die Sicherheit. Nur mit einem Unterschied: Die Adaptionsgeschwindigkeit und Akzeptanz von Cloud Computing vollzieht sich sehr viel schneller als bei der Storage Virtualisierung. Zu deutlich sind die Vorteile beim Einsatz von serviceorientierten Architekturen gegenüber den bisherigen stark in Techniksilos verhafteten Ansätzen“, so Norbert Deuschle (Geschäftsführer deuschle storage business consulting & research).

Treffpunkt für Storage-Verantwortliche
Was Unternehmen bei Virtualisierung und Cloud Storage beachten müssen, ist auch Thema des IT Forums „Storage Tech Talk“ am 2. und 3. Dezember 2010 in Hamburg. Storage-Experte Deuschle wird als Vorsitzender des Forums über Storage-Virtualisierung sprechen und das Thema diskutieren, wo die systemübergreifende Virtualisierung stattfinden soll. Aus der Praxis berichtet Ekkehard Spieth, Geschäftsleiter der Freudenberg IT Europa, über den Einfluss der Virtualisierung auf die IT Produktion der Zukunft. Spieth nennt die Prozesse, die dadurch betroffen sind, aber auch die Möglichkeiten, die sich durch die Virtualisierung ergeben. Konzepte einer Cloud-Strategie stellt der IT Storage Architect bei T-Systems, Matthias Reß, vor. Weitere Themen des Experten-Treffs für Storage-Verantwortliche sind Thin Provisioning (Schlanke Speicherzuweisung), Herausforderung für die Dateninfrastruktur, Archivierung, Verschlüsselung, Datensicherung sowie Schnittstellen-Lösungen.

Das Programm ist im Internet abrufbar unter:
bit.ly/iir-storage

Speichertechnologien von morgen
Speichertechnologien, mit denen Unternehmen ihre vorhandene Speicherhardware besser ausnutzen können, gehört die Zukunft, denn die Datenmenge wächst rasant: 2009 stieg das Datenvolumen um 62 Prozent auf 800 Milliarden Gigabyte an, so eine Studie des Marktforschungsinstitut IDC. (crn.de, 29.9.2010) Storage-Spezialist und SanBoard- Gründungsmitglied Jens Leischner stellt neue Technologien und Lösungen vor, geht auf die Schwachstellen heutiger Systemlandschaften auf und gibt einen Ausblick auf künftige Speicherinfrastrukturen.

Vorbild Gehirn
Die Gehirnforschung hat in den letzten Jahren durch bildgebende Verfahren wie MRT große Fortschritte gemacht. Oft wird es auch mit einem Computer oder einem Speichersystem verglichen. Mika Kotro (Sales Development Manager, EMC Deutschland) erläutert auf dem Storage Tech Talk den heutigen Kenntnisstand der Gehirnforschung und welche Schlussfolgerungen man daraus für die tägliche Arbeit mit der Speicherung und Verwaltung von Informationen gewinnen kann.
Lösungsansätze im Backup-Bereich ist Thema des Praxis-Beitrags von Dr. Kurt Städler. Der Systemtechnik-Leiter an der Universität St. Gallen geht dabei auf eine Technologie ein – Deduplizierung genannt – die redundante Daten beseitigt und nur diejenigen Daten speichert, die auf dem Speichermedium noch nicht vorhanden sind. Städler erläutert die Einsatzgebiete dieser Technologie und stellt die Ablösung und Erweiterung des SAN-Storage durch eine kombinierte NAS/SAN-Lösung vor.

Neben Praxisvorträgen bietet das Storage Forum mit den Tech Talks moderierte interaktive Podiumsdiskussionen sowie Fragerunden mit ausgewählten Experten.

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: presse@informa.com

Claudia Büttner | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/technology
http://bit.ly/iir-storage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics