Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Sicherheitsexperten erläutern neue Technologien gegen die digitale Bedrohung

11.02.2015

Neue Vortragsreihe im Saarbrücker Rathaus

Kernprobleme der IT-Sicherheit – und wie man sich vor Datenmissbrauch und anderen kriminellen Angriffen aus dem Netz schützen kann, thematisieren Experten des Saarbrücker Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit im Rahmen einer neuen öffentlichen Vorlesungsreihe. Sie startet am 23. Februar 2015 und wird von der Landeshauptstadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit der Universität organisiert. Die Vorträge finden montags um 19 Uhr im Festsaal des Saarbrücker Rathauses statt. Der Eintritt ist frei.

Ob Identitätsdiebstahl beim Online-Banking, Datenmissbrauch oder Spionage in Computer-Netzwerken: IT-Sicherheitsfragen sind heute drängender denn je. Wie man sich gegen digitale Angriffe effektiv schützen kann, erforschen mehr als hundert Informatiker am Center for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA) der Saar-Uni – eines von drei deutschen Kompetenzzentren für IT-Sicherheit, die von der Bundesregierung finanziert werden. Mit ihren öffentlichen Vorträgen wollen die Wissenschaftler an die Themen der gerade abgeschlossenen Ringvorlesung „Digital – Wie Informatik unseren Alltag verändert“ anschließen. Bisher stehen drei Veranstaltungstermine fest.

Vortragsprogramm:

Montag, 23. Februar 2015: Die Lösung aller Sicherheitsprobleme
(Michael Backes, Professor für Informationssicherheit und Kryptografie an der Saar-Uni und wissenschaftlicher Direktor des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit, CISPA).

Spätestens seit den Enthüllungen im Jahr 2013 über die massive Überwachung durch Geheimdienste wissen wir, dass unsere Privatsphäre gefährdet ist wie nie zuvor. In seinem Vortrag beleuchtet Prof. Michael Backes die aktuellen Möglichkeiten und die Reichweite von Spionage und Cyberkriminalität und gibt praktische Tipps, wie man sich davor schützen kann.

Montag, 2. März 2015: Wie genetische Algorithmen Schwachstellen in Programmen aufspüren
(Andreas Zeller, Professor für Softwaretechnik)

Ein komplexes Softwaresystem zu ändern, ist fehleranfällig – der kleinste Fehler kann das gesamte System gefährden. Saarbrücker Informatiker um Prof. Andreas Zeller haben sogenannte genetische Algorithmen entwickelt, die Programme automatisch testen. Dabei wird eine große Menge von Testfällen zufällig erzeugt und mit kleinen Veränderungen systematisch immer wieder neu kombiniert – so lange, bis das Programm vollständig überprüft ist. Mit dieser Software konnten in kürzester Zeit Dutzende von Problemen in Internet-Browsern aufgedeckt werden. Heute gehört sie zu den Standardverfahren, die Google und Mozilla nutzen, um Browser wie Chrome und Firefox sicherer zu machen.

16. März 2015: Viren und Botnetze – so schützen Sie sich
(Dr. Christian Rossow, Leiter der Forschungsgruppe „Systemsicherheit“ an der Saar-Uni)

Viren, Trojanische Pferde und andere Spähprogramme haben es über Tablet-Rechner, Smartphones oder internetfähige Fernseher bereits bis in unsere Wohnzimmer geschafft. Die Wissenschaftler am CISPA analysieren aktuelle Schadsoftware und erforschen effektive Gegenmaßnahmen. Unter anderem konnten sie bereits einen Banking-Trojaner unschädlich machen, der rund eine Million Bankkunden bedroht hat. Christian Rossow zeigt in seinem Vortrag weitere Sicherheitslücken auf, über die man im Internet um sein Geld betrogen werden kann, und erklärt, wie man sich davor schützen kann.

Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001). Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681 302-4582) richten.

Weitere Informationen:

http://cispa.saarland/rathaus/

Saar - Uni - Presseteam | Universität des Saarlandes

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics