Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Service bei Audi: „Erst CMMI liefert das Komplettbild“

05.03.2009
Der Standard ITIL allein reicht IT-Abteilungen nicht mehr – sie setzen jetzt auf das Doppel ITIL und CMMI. Die IIR-Tagungen ITIL-Forum und SLM-Forum greifen den Trend auf (5. und 6. Mai 2009 in Wiesbaden, Dorint Hotel Pallas)
Um ihre Prozesse zu verschlanken, Wiederholungsfehler zu vermeiden und so Kosten zu reduzieren, greifen Unternehmen nicht mehr nur auf ITIL (IT Infrastructure Library) zurück.

„Mit den ITIL-Service-Support-Prozessen konnten wir Systemausfälle reduzieren und die Erbringung unserer IT-Services professionalisieren“, so Dr. Frank Günther, ITIL-Experte bei Audi, gegenüber dem Konferenzveranstalter IIR Deutschland. „Derzeit arbeiten wir an der Implementierung der Service Delivery Prozesse. Hier werden wir erst zusammen mit CMMI nachhaltig optimieren können und Lücken schließen.“

Unternehmen profitierten besonders, wenn sie CMMI und ITIL integrierten: „Gemeinsam decken CMMI und ITIL den gesamten Lebenszyklus von IT-Services und Applikationen ab“, so auch Sahin Ilgen, bei Audi für CMMI verantwortlich. CMMI (Capability Maturity Model Integration), ein Modell zur Verbesserung und Bewertung der Prozesse innerhalb eines Unternehmens und ein generisches Modell für Systementwicklung, helfe dabei, zusammen mit ITIL ein Komplettbild der Leistungsprozesse einer internen IT-Organisation zu erstellen.

Welche Vorteile Audi durch die Standardisierung der IT-Betriebs- und Entwicklungsprozesse realisierte, berichten beide Experten auf dem ITIL-Forum 2009. Hier zeigen am 5. und 6. Mai 2009 in Wiesbaden Anwender aus mittelständischen und Großunternehmen, wie sie sich an globalen IT-Standards ausrichten, Prozesse implementieren und diese kontinuierlich verbessern. Das Programm ist abrufbar unter: www.iir.de/inno-itil09.

Jetzt auch für Serviceanbieter: CMMI der nächsten Generation
Als das Software Engineering Institute (SEI), ansässig an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh, sein CMMI-Modell entwickelte, stand die Verbesserung von Prozessen im Vordergrund. 2008 ging das SEI einen Schritt weiter und legte das Best-Practice „CMMI for Services“ vor: „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten sollten gerade Dienstleister, die immerhin 80 Prozent der Weltwirtschaft ausmachen, mit Prozessverbesserungen das Beste aus ihren Ressourcen herausholen“, hieß es dazu beim SEI. „CMMI for Services“ wolle Serviceprovidern helfen, ihre Kosten zu reduzieren, ihre Qualität zu steigern und ihre Pläne berechenbarer zu gestalten. Auf dem ITIL-Forum stellt SEI-Operations-Manager Patrick Kirwan das Modell vor und arbeitet in einer Gegenüberstellung die Unterschiede zwischen CMMI und ITIL heraus.

Business und IT – Wie Hund und Katz?
Auch das Zusammenspiel zwischen IT-Services und Geschäftsprozessen steht auf der Kongressagenda: So zeigen Detlef Exner, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Systel, und Martin Kaloudis, Bereichsleiter IT-Support beim selben Unternehmen, wie sie ihre IT konsequent an der Unternehmensstrategie ausrichten und ihr IT-Leistungsportfolio standardisiert und industrialisiert haben.

„Techies und Manager sind wie Katz und Hund – und der Vertrieb ist wieder anders“, beschreibt Prof. Dr. Gunter Dueck, Chief Technologist bei IBM Global Technology Services, das Verhältnis der unterschiedlichen Disziplinen. Warum Vertreter von Business und IT oft aneinander vorbei reden, zeigt er in seinem Vortrag.

Weitere Themen des Forums sind Service Transition und Service Design, die Zusammenarbeit von IT Risk Management und IT Service Management sowie die kontinuierliche Verbesserung von Services. Referenten kommen von F. Hoffmann La Roche Ltd., Hoerbiger International Management Services, T-Systems Multimedia Solutions, der Rheinland Versicherung und der Gefa Gesellschaft für Absatzfinanzierung.

Parallel zum ITIl-Forum findet am selben Tagungsort das SLM-Forum statt, eine Veranstaltung rund um Service Level Management (SLM): 20 Referenten skizzieren hier den Weg der Service-Organisationen von internen zu globalen IT-Dienstleistern, zeigen, wie ein Service-Katalog aufgebaut und implementiert werden kann und erörtern den Stand der Business- und Service-Orientierung.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.iir.de/inno-slm09


Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 - 3391
Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018
21.02.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen
21.02.2018 | Deutsche Leberstiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Geheimtinte: Von antiken Rezepturen bis zu High-Tech-Varianten

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neuer Sensor zur Messung der Luftströmung in Kühllagern von Obst und Gemüse

22.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Neues Prinzip der Proteinbindung entdeckt

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics