Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Infrastruktur-Experten: Immer tiefer in den Spagat

10.03.2009
In der IT gilt noch immer das Prinzip: Mit weniger mehr erreichen. Die Forderung an IT-Infrastrukturexperten greift weiter / IIR-Kongress „Update IT-Infrastrukturen“ am 23. Juni 2009 in Frankfurt
Das Analystenhaus Forrester Research sieht IT-Infrastruktur-Experten vor widersprüchlichen Aufgaben: Einerseits müssten sie ihre IT-Assets festigen und eine effizientere Infrastruktur implementieren, auf der anderen Seite ihre IT Services und Applikationen ausweiten, da Mitarbeiter mobiler und Kunden globaler würden.

„Es bleibt bei der klassischen Rechenaufgabe, mit weniger mehr erreichen zu müssen“, heißt es in einer Forrester-Mitteilung. „Aber in fordernden wirtschaftlichen Zeiten wird von IT-Infrastrukturexperten erwartet, Ergebnisse außerhalb der vier Wände ihres Datenzentrums zu erzielen und ihre Organisationen umzuformen, um als Treiber eines schlanken Geschäfts das Unternehmensergebnis zu verbessern.“ Kerntechnologien wie Virtualisierung, Cloud Computing und Automation spielten dabei eine Schlüsselrolle. (Forrester Research, 20.02.2009)

Auf dem Kongress „Update IT-Infrastrukturen“, veranstaltet von IIR Technology am 23. Juni 2009 in Frankfurt (Programm: www.iir.de/inno-it-infra09), spricht Forrester-Analystin Evelyn Hubbert über die Automatisierung von Datenzentren (Data Center Automation, DCA). Sie sagt, nach welchen Faktoren Unternehmen entscheiden sollten, ob sie eine DCA durchführen und wie sie am besten mit dem Projekt beginnen. In einer im April 2008 unter ihrer Leitung vorgenommenen Beurteilung von DCA-Anbietern schnitt HP aufgrund der Breite an Lösungen am besten ab, gefolgt von BladeLogic und BMC. In ihrem Vortrag zeigt sie, ob sich die Bestenliste zwischenzeitlich verändert hat.

Der IIR-Kongress gibt einem technisch-orientierten Publikum Ausblick auf die nächste Generation der IT-Infrastrukturen. Im Fokus stehen die kommenden Technologien der nächsten Jahre. So beleuchtet Dr. Marcel Kunze vom Steinbuch Centre for Computing (SCC) des Forschungszentrums Karlsruhe den Trend Cloud Computing. Das SSC hat 2008 mit internationalen Partnern, darunter HP, Intel und Yahoo, eine global verfügbare Testumgebung eingerichtet. Die Zusammenschaltung mit anderen Testumgebungen sollte erste weltweite Forschungsvorhaben zum Cloud Computing ermöglichen. Über die Fortschritte der Initiative wird Kunze auf dem Kongress berichten.

Dr. Bernhard Tritsch, Marktanalyst bei Login Consultants stellt Konzepte der clientseitigen Virtualisierung vor. Der mehrfach als „Microsoft Most Valuable Professional“ ausgezeichnete Experte wird die Vorteile der zentralen Verwaltung und flexiblen Ressourcenzuweisung erläutern und die Desktopvirtualisierung von der Virtualisierung auf Applikations- und Präsentationsebene abgrenzen.

„Sorgfalt und Liebe zum Detail“ habe es gebraucht, um die Energieeffizienz am Frankfurter Flughafen zu steigern, so Falk Wieland von operational services. Der Dienstleister betreibt das komplette Rechenzentrum, den Service Desk und das Netzwerk der Fraport AG. Wieland beschreibt in seinem Praxisbericht die Besonderheiten des Infrastrukturbetriebs eines Großflughafens und zeigt, wie Virtualisierung für Skalierbarkeit und Kostenvariabilisierung sorgen kann.

Laut Dieter Effkemann von HP Technology Services spart HP durch weltweite IT-Transformation jährlich eine Milliarde Dollar. Das Programm, das er auf dem Kongress vorstellen wird, umfasse fünf Initiativen – von der Konsolidierung des Datenzentrums bis zum Portfolio Management. Peter Huckschlag, Leiter Operational Services bei Henkel, nennt in seinem Praxisbericht die Erfolgsfaktoren für die Integration der IT-Infrastruktur als Folge von Firmenzukäufen und Übernahmen. Dabei skizziert er am Beispiel einer Henkel-Akquisition das Spannungsfeld Standards versus Pragmatismus und legt dar, wie die Integration der technischen Infrastruktur als Grundlage für die Integration von Applikationen dienen kann.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.iir.de/inno-it-infra09


Hintergrund

Forrester-Thema Automatisierung des Datenzentrums
Die Automatisierung des Datenzentrums ist ein wichtiger Faktor im laufenden Kampf um Senkung der Kosten durch gesteigerte Automatisierung. Forrester definiert Data Center Automation wie folgt: Eine Kombination von Verfahren, die ein Zusammenwirken der Hardware, Software und Prozesse ermöglicht, um IT-Abläufe effektiver zu gestalten. Sie automatisiert stark manuell geprägte Prozesse, was sowohl den IT-Betrieb als auch die IT-Service-Managementteams bei der Bereitstellung von Diensten unterstützt - vom Design über die Betriebsabläufe bis hin zur Wartung.

Quelle: Forrester Research, The Forrester Wave: Automatisierung des Datenzentrums Q2 2008, von Evelyn Hubbert, April 2008


Cloud Computing

„Cloud Computing“ heißt ein neues Forschungsfeld in der Computertechnologie. Dabei werden die kombinierten Ressourcen weltweit operierender IT- und Daten-Zentren in einer Rechner-Wolke im Internet zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe dieser neuen Methode können nicht nur wissenschaftliche Anwendungen dynamisch betrieben werden, sondern auch Investitionen sowie Energie- und Personalkosten eingespart werden, da der Anwender selbst keine lokalen Systeme mehr betreiben muss.

Quelle: Forschungszentrum Karlsruhe, September 2008


Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 – 3391, Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"
22.09.2017 | BusinessForum21

nachricht Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg
22.09.2017 | DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie