Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT: Vom Dienstleister zum Innovationsmanager

11.10.2010
Handelsblatt Konferenz "Die IT als Business Innovator"
30. November und 1. Dezember 2010, Sheraton Frankfurt Hotel & Towers
• Wie IT Business Innovation voranbringt
• Disruptive Innovationen – wenn neue Geschäftsmodelle die Märkte verändern
• Design Thinking – Innovationen kann man planen

Wie CIOs, IT-Verantwortliche und IT-Dienstleister sowie Innovations- und Projektmanager mithelfen können, in Unternehmen ein Innovationsmanagement zu implementieren und Innovationen proaktiv zu begleiten, zeigt die Handelsblatt Konferenz "Die IT als Business Innovator" am 30. November und 1.
Dezember 2010 in Frankfurt. Ansätze und Modelle wie Design Thinking sowie Open Innovation werden praxisnah erläutert und vorgestellt.

Weitere Themen der IT-Konferenz sind Innovation als Disziplin der Enterprise Architecture, Software für Touch, Mobile und Web sowie digitale Vernetzung durch Social Media.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar:
bit.ly/innovator-ots


Innovation ist lebensnotwendig

Internationale Experten wie Dr. William Cockayne vom kalifornischen Center for Foresight and Innovation (CFI) an der Stanford University (USA) , Dell-CIO James Stikeleather und Kaj van de Loo, verantwortlich für die Entwicklung von Technologiestrategien bei SAP, stellen ihre Ideen zur Zukunftsforschung, die Entwicklung disruptiver Innovationen und Business Innovation vor. Für van de Loo ist Cloud Computing, also das Beziehen von IT-Diensten per Internet "der größte Technologieumbruch seit 20 Jahren". Welche Kultur und Governance Unternehmen benötigen, damit die IT ein erfolgreiches Innovationsmanagement betreiben kann, erläutert A.T. Kearney-Partner Holger Röder anhand einer globalen IT-Innovationsmanagement-Studie.

Vorbild Web 2.0: Onlinegemeinschaften sind ein Ort der Kreativität

Digitale Vernetzung und Web 2.0 sind Motoren kollaborativer Innovationsmodelle. HYVE-CEO Dr. Michael Bartl zeigt mit Open Innovation, Co-Creation und Crowdsourcing Facetten eines neuen Paradigmas auf, die Innovationen ermöglichen. Als Gewinner des Best Innovator Award 2009 - ausgeschrieben von der WirtschaftsWoche - stellt Frank Lafos, Direktor Intel Open Lab, beispielhafte Innovationsszenarien vor und zeigt, wie IT Einfluss auf Unternehmens-Innovationen nehmen kann. "Innovation ist für uns lebensnotwendig", so Lafos.

Kreativ und erfolgreich

Design Thinking, ein kreativer Ansatz, um kundenorientiert komplexe Probleme zu lösen und innovative Ideen zu entwickeln, wurde maßgeblich von Professoren der kalifornischen Stanford-Universität geprägt. CFI-Direktor Cockayne wird auf der Handelsblatt Tagung die erfolgreichen Kreativ-Methoden des Forschungsinstituts vorstellen und Erfahrungen mit disruptiven Innovationen präsentieren, also neue Geschäftsmodelle oder Technologien, die den Markt radikal verändern und mit denen keiner gerechnet hat. Prof. Uli Weinberg, Leiter der HPI School of Design Thinking, bietet den Tagungs-Teilnehmern einen Power Workshop zum Thema "Design Thinking for Business Innovation".

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in Zug, Schweiz, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 8.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus publiziert Informa plc für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe ist in über 40 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter.

Claudia Büttner | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://bit.ly/innovator-ots
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Legionellen? Nein danke!
25.09.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Posterblitz und neue Planeten
25.09.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt

Die Stromregelung ist eine der wichtigsten Komponenten moderner Elektronik, denn über schnell angesteuerte Elektronenströme werden Daten und Signale übertragen. Die Ansprüche an die Schnelligkeit der Datenübertragung wachsen dabei beständig. In eine ganz neue Dimension der schnellen Stromregelung sind nun Wissenschaftler der Lehrstühle für Laserphysik und Angewandte Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) vorgedrungen. Ihnen ist es gelungen, im „Wundermaterial“ Graphen Elektronenströme innerhalb von einer Femtosekunde in die gewünschte Richtung zu lenken – eine Femtosekunde entspricht dabei dem millionsten Teil einer milliardstel Sekunde.

Der Trick: die Elektronen werden von einer einzigen Schwingung eines Lichtpulses angetrieben. Damit können sie den Vorgang um mehr als das Tausendfache im...

Im Focus: The fastest light-driven current source

Controlling electronic current is essential to modern electronics, as data and signals are transferred by streams of electrons which are controlled at high speed. Demands on transmission speeds are also increasing as technology develops. Scientists from the Chair of Laser Physics and the Chair of Applied Physics at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have succeeded in switching on a current with a desired direction in graphene using a single laser pulse within a femtosecond ¬¬ – a femtosecond corresponds to the millionth part of a billionth of a second. This is more than a thousand times faster compared to the most efficient transistors today.

Graphene is up to the job

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterielle Nano-Harpune funktioniert wie Power-Bohrer

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

eTRANSAFE – ein Forschungsprojekt für mehr Sicherheit bei der Arzneimittelentwicklung

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt

26.09.2017 | Physik Astronomie