Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPRI-Veranstaltung „Forschung für Logistikdienstleister“ am Tag der Logistik 2015

10.02.2015

IPRI lädt am 16. April 2015 im Rahmen des Tags der Logistik zur Veranstaltung „Forschung für Logistikdienstleister - Aktuelle und zukünftige Herausforderungen für die Logistik“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmensvertreter und Verbände aus den Bereichen Logistik und Controlling sowie Studierende. 

Zwei Unternehmensvertreter werden über die Zusammenarbeit in Forschungsprojekten mit IPRI und deren wesentliche Ergebnisse referieren. Im Anschluss werden in einer Diskussionsrunde potenzielle zukünftige Herausforderungen für die Logistikbranche diskutiert. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

IPRI-Veranstaltung zum Tag der Logistik

IPRI beteiligt sich auch in diesem Jahr mit einer eigenen Veranstaltung am Tag der Logistik am 16. April 2015. Im Rahmen der Veranstaltung wird über die Zusammenarbeit mit IPRI und die wesentlichen Ergebnisse aus dem abgeschlossenen Projekt „ET-LDL - Ersatzteilmanagement als Zukunftsmarkt für Logistikdienstleister“ sowie dem aktuellen Projekt „LogHealth - Betriebliches Gesundheitsmanagement als Erfolgsfaktor für Logistikdienstleister“ berichtet.

Die Referenten sind Unternehmensvertreter aus mittelständischen Unternehmen mit denen gemeinsam die Ergebnisse erarbeitet wurden. Neben der Teilnahme an den Vorträgen und der Diskussionsrunde zum Ende der Veranstaltung, haben die Besucher die Möglichkeit sich über weitere aktuelle IPRI-Projekte zu informieren. Zur Teilnahme an der Veranstaltung sind alle interessierten Unternehmen, Verbände und Studierenden herzlich eingeladen. Der Veranstaltungsort ist Stuttgart. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen erfolgen unter www.tag-der-logistik.de .

IPRI-Forschungsprojekte LogHealth und ET-LDL

Im Forschungsprojekt LogHealth wird ein Vorgehen zur strategischen Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements für mittelständische Logistikdienstleister entwickelt. Dies beinhaltet neben der Erarbeitung eines Leitfadens zur Entwicklung einer Gesundheitsstrategie sowie Kennzahlen zu deren Operationalisierung, auch die Entwicklung gesundheitsorientierter Maßnahmen, ein Anreizsystem zur Förderung der Mitarbeiterpartizipation und ein Gesundheitsreporting.

Im Forschungsprojekt ET-LDL wurde untersucht, wie Logistikdienstleister ihren optimalen Wertschöpfungsgrad in der Ersatzteilversorgung bestimmen und umsetzen können und damit dieses Geschäftsfeld systematisch und profitabel erschließen können.

Ausgehend von den bisherigen Leistungen und bearbeiteten Branchen der Logistikdienstleister beinhaltete dies die Bestimmung erfolgversprechender Transformationspfade, mit dem Ziel der wirtschaftlichen Erschließung zusätzlicher Wertschöpfungspotenziale in der Ersatzteilversorgung.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Timo Maurer, M.Sc.
Königstraße 5
D-70173 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-8026
Telefax: 0711-6203268-1045
E-Mail: tmaurer@ipri-institute.com

Über IPRI:
Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.

Weitere Informationen:

http://www.ipri-institute.com
http://www.tag-der-logistik.de

Prof. Dr. Mischa Seiter | IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

nachricht Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen
18.06.2018 | Fraunhofer MEVIS - Institut für Bildgestützte Medizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

New material for splitting water

19.06.2018 | Physics and Astronomy

Cementless fly ash binder makes concrete 'green'

19.06.2018 | Materials Sciences

Overdosing on Calcium

19.06.2018 | Health and Medicine

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics