Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPRI lädt zum Serviceforum Region Stuttgart am 23. Juni 2015 ein

19.05.2015

Produzierende Unternehmen stehen vor der Herausforderung, das Geschäftsfeld Industrielle Dienstleistungen erfolgreich aufzubauen und zu steuern. Diese Herausforderungen adressiert das Serviceforum Region Stuttgart, das IPRI mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart organisiert. Dabei stellen Unternehmen Best Practices, Erfahrungen und Empfehlungen vor. Das Serviceforum findet am 23.6.2015, 9-17 Uhr, in der Schwabenlandhalle Fellbach statt. Interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen!

<Herausforderung Industrielle Dienstleistungen>

Maschinen und Anlagen werden zunehmen nicht als Produkte, sondern als Leistungen eingekauft. Die erfolgreiche Gestaltung des Geschäftsfelds Industrielle Dienstleistungen bringt verschiedenste Herausforderungen mit sich:

- Wie richten wir unser Unternehmen vom Produktgeschäft in Richtung Dienstleistungsgeschäft aus?
- Wie gestalten wir unser Portfolio aus Produkten und Dienstleistungen?
- Wie stellen wir die effiziente, zeitnahe und qualitativ hochwertige Erbringung der Dienstleistungen sicher?
- Wie richten wir den Vertrieb auf die neuen Aufgaben im Dienstleistungsgeschäft aus?
Im Rahmen des Serviceforums Region Stuttgart werden Best Practices zur Lösung dieser Herausforderungen vorgestellt und diskutiert.

<Serviceforum Region Stuttgart: Das Geschäftsfeld Industrielle Dienstleistungen erfolgreich aufbauen und steuern>

Im Rahmen des Serviceforums berichten hochkarätige Experten aus der Praxis über ihre Erfahrungen, Empfehlungen und Best Practices, um das Geschäftsfeld Industrielle Dienstleistungen erfolgreich aufzubauen und zu steuern. In den Vorträgen werden die Gestaltung von Strategie und Portfolio, die Entwicklung von Prozessen und Personal, und die Ausrichtung von Marketing und Vertrieb thematisiert.

Referenten aus unterschiedlichen Unternehmen und Fachbereichen berichten über die erfolgreiche Geschäftsfeldentwicklung und Strategieänderung, um langfristig im Dienstleistungsgeschäft zu bestehen und zu wachsen. Z

ur Sicherstellung der Serviceerbringung und Effizienz der Aktivitäten werden Konzepte zur lebensphasenorientierten und kompetenzbasierten Personalentwicklung sowie zur Prozessoptimierung vorgestellt. Für die erfolgreiche Ausrichtung von Marketing und Vertrieb werden Vertriebsmodelle und Konzepte für die Verschmelzung von Dienstleistungen mit dem Vertrieb von Maschinen und Anlagen präsentiert.

Zu den Referenten zählen:
- Gerd Duffke, Programmleiter Personalentwicklung, TRUMPF GmbH & Co. KG,
- Juliane Pilster, Head of Global Operations Excellence, Voith Industrial Services GmbH,
- Dr. Verena Kienda, Strategie, Prozesse und IT, Rheinmetall MAN Military Vehicles,
- Robert Keller, Vice President Global Services, Bizerba GmbH & Co. KG,
- Torsten Lehnert, Geschäftsführer, Railpool GmbH,
- Swen Heer, Serviceleiter, Eberhard AG,
- Jürgen Bender, Geschäftsführer, Müller Martini GmbH,
- Stephan Boch, Geschäftsführer, SBO Consulting und
- Karl-Heinz Sauter, Geschäftsführer, Karl-Heinz Sauter Services und Consulting.

Mit den Referenten und Themen bietet das Serviceforum Region Stuttgart die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, Best Practices zu diskutieren und Anregungen für Ihr Unternehmen zu sammeln.

<Weitere Informationen und Anmeldung>

Das Serviceforum findet am 23. Juni 2015, 9-17 Uhr, in der Schwabenlandhalle Fellbach statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie unter dienstleistungsforschung.eu/serviceforum.pdf. Netzwerk- und Projektpartner von IPRI und WRS nehmen zum Vorzugspreis teil. Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Sembritzki gerne zur Verfügung (E-Mail: usembritzki@ipri-institute.com Telefon: 0711-6203268-8013).

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Volksw. Ute Sembritzki
Königstraße 5
D-70173 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-8013
Telefax: 0711-6203268-1045
E-Mail: usembritzki@ipri-institute.com

Über IPRI:
Das International Performance Research Institute (IPRI) ist ein gemeinnütziges Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.

Weitere Informationen:

http://www.ipri-institute.com
http://dienstleistungsforschung.eu/serviceforum.pdf

Prof. Dr. Mischa Seiter | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten