Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationales Symposium: "Wenn das Eis schmilzt und die Wüste wächst..."

21.04.2009
Aktuelle Forschungserkenntnisse zu den Eis- und Sandwüsten der Erde stehen im Mittelpunkt eines Symposiums am 23./24. April 2009 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Anhand von Beispielen aus dem Alpenraum, der Zentral-Sahara, den Polargebiete und den afrikanischen Nebelwüsten informieren Fachvorträge über den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Ökosysteme von Extremgebieten.

"Wenn das Eis schmilzt und die Wüste wächst..." - unter dieses Motto haben die Kommission für Glaziologie und die Kommission für Geomorphologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ihr internationales Symposium gestellt.

Gibt es einen kausalen Zusammenhang zwischen den schmelzenden Eismassen und den wachsenden heißen Wüsten? Wachsen diese Wüsten wirklich? Was steuert die natürlichen Lebensräume in den Extremlandschaften der Erde? Diese und weitere Fragen des Klimawandels und seine Auswirkungen auf die Ökosysteme der Extremgebiete diskutieren die Experten in den Sektionen "Eiswüsten", "Sandwüsten" und "Vermessung".

Auch der öffentliche Abendvortrag "Vom Polareis zur Hitzewüste. Klima- und Landschaftswandel in Extremgebieten" (23. April, 18.00 Uhr) verknüpft die Frage des aktuellen globalen Wandels mit Rückblicken in die Klima- und Landschaftsgeschichte der jüngsten Jahr(zehn)tausende. Den Vortrag begleiten die "Marktstände der Wissenschaft", die mit anschaulichen Beispielen den Forschungsalltag von Glaziologien und Geomorphologen zeigen.

Programm:

Donnerstag, 23.4.2009
14.00 Uhr
Begrüßung (Dietmar Willoweit, BAdW München)
14.15 Uhr
Eiswüsten - Trockenwüsten und die Bedeutung der Gebirge in diesen klimatischen Extremzonen (Bruno Messerli, Universität Bern)
15.00 Uhr
Glaziologische Polarforschung seit dem Internationalen Geophysikalischen Jahr 1957/58 (Hans Oerter, AWI Bremerhaven)
15.45 Uhr
Die Rolle der Geophysik in der modernen Glaziologie, neue Erkenntnisse aus den Gebirgen und Polarregionen (Christoph Mayer, BAdW München)
18.00 Uhr
Vom Polareis zur Hitzewüste - Klima- und Landschaftswandel in Extremgebieten
(Wolf Dieter Blümel, Universität Stuttgart)
Freitag, 24.4.2009
9.15 Uhr
Bardai - Geschichte einer Forschungsstation (Jörg Grunert, Universität Mainz)
10.00 Uhr
Die Ostsahara, der Garten Eden in der Eiszeit (Hans-Jürgen Pachur, FU Berlin)
11.15 Uhr
Gletschervermessung im Umbruch: Hat die Photogrammetrie ausgedient?
(Konrad Eder, TU München)
12.00 Uhr
Remote Sensing of Cold and Hot Environments: Glacier Changes in the Alps and Land Use Change in Africa (Petri Pellikka, Universität Helsinki)
12.45 Uhr
Bilderreigen aus dem Leben der Jubilare (Ludwig Braun, BAdW München)
Gleichzeitig werden mit der zweitägigen Veranstaltung die Verdienste von Horst Hagedorn, Oskar Reinwarth und ihrem kürzlich verstorbenen Kollegen Hermann Rentsch gewürdigt. Ihre Namen sind eng mit den beiden Akademiekommissionen verbunden. Die Extremlandschaften waren über Jahrzehnte ihre wissenschaftlichen Forschungsgebiete.

Vertreter der Medien sind herzlich zu dem Symposium eingeladen (Anmeldung per Mail an presse@badw.de oder per Fax 089/23031-1281).

Termin: Donnerstag, 23.April 2009, ab 14.00 Uhr und 24. April 2009, ab 9.00 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Plenarsaal, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München (in der Residenz).

Dr. Ellen Latzin | idw
Weitere Informationen:
http://www.badw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik