Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationales Symposium: "Wenn das Eis schmilzt und die Wüste wächst..."

21.04.2009
Aktuelle Forschungserkenntnisse zu den Eis- und Sandwüsten der Erde stehen im Mittelpunkt eines Symposiums am 23./24. April 2009 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Anhand von Beispielen aus dem Alpenraum, der Zentral-Sahara, den Polargebiete und den afrikanischen Nebelwüsten informieren Fachvorträge über den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Ökosysteme von Extremgebieten.

"Wenn das Eis schmilzt und die Wüste wächst..." - unter dieses Motto haben die Kommission für Glaziologie und die Kommission für Geomorphologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ihr internationales Symposium gestellt.

Gibt es einen kausalen Zusammenhang zwischen den schmelzenden Eismassen und den wachsenden heißen Wüsten? Wachsen diese Wüsten wirklich? Was steuert die natürlichen Lebensräume in den Extremlandschaften der Erde? Diese und weitere Fragen des Klimawandels und seine Auswirkungen auf die Ökosysteme der Extremgebiete diskutieren die Experten in den Sektionen "Eiswüsten", "Sandwüsten" und "Vermessung".

Auch der öffentliche Abendvortrag "Vom Polareis zur Hitzewüste. Klima- und Landschaftswandel in Extremgebieten" (23. April, 18.00 Uhr) verknüpft die Frage des aktuellen globalen Wandels mit Rückblicken in die Klima- und Landschaftsgeschichte der jüngsten Jahr(zehn)tausende. Den Vortrag begleiten die "Marktstände der Wissenschaft", die mit anschaulichen Beispielen den Forschungsalltag von Glaziologien und Geomorphologen zeigen.

Programm:

Donnerstag, 23.4.2009
14.00 Uhr
Begrüßung (Dietmar Willoweit, BAdW München)
14.15 Uhr
Eiswüsten - Trockenwüsten und die Bedeutung der Gebirge in diesen klimatischen Extremzonen (Bruno Messerli, Universität Bern)
15.00 Uhr
Glaziologische Polarforschung seit dem Internationalen Geophysikalischen Jahr 1957/58 (Hans Oerter, AWI Bremerhaven)
15.45 Uhr
Die Rolle der Geophysik in der modernen Glaziologie, neue Erkenntnisse aus den Gebirgen und Polarregionen (Christoph Mayer, BAdW München)
18.00 Uhr
Vom Polareis zur Hitzewüste - Klima- und Landschaftswandel in Extremgebieten
(Wolf Dieter Blümel, Universität Stuttgart)
Freitag, 24.4.2009
9.15 Uhr
Bardai - Geschichte einer Forschungsstation (Jörg Grunert, Universität Mainz)
10.00 Uhr
Die Ostsahara, der Garten Eden in der Eiszeit (Hans-Jürgen Pachur, FU Berlin)
11.15 Uhr
Gletschervermessung im Umbruch: Hat die Photogrammetrie ausgedient?
(Konrad Eder, TU München)
12.00 Uhr
Remote Sensing of Cold and Hot Environments: Glacier Changes in the Alps and Land Use Change in Africa (Petri Pellikka, Universität Helsinki)
12.45 Uhr
Bilderreigen aus dem Leben der Jubilare (Ludwig Braun, BAdW München)
Gleichzeitig werden mit der zweitägigen Veranstaltung die Verdienste von Horst Hagedorn, Oskar Reinwarth und ihrem kürzlich verstorbenen Kollegen Hermann Rentsch gewürdigt. Ihre Namen sind eng mit den beiden Akademiekommissionen verbunden. Die Extremlandschaften waren über Jahrzehnte ihre wissenschaftlichen Forschungsgebiete.

Vertreter der Medien sind herzlich zu dem Symposium eingeladen (Anmeldung per Mail an presse@badw.de oder per Fax 089/23031-1281).

Termin: Donnerstag, 23.April 2009, ab 14.00 Uhr und 24. April 2009, ab 9.00 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Plenarsaal, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München (in der Residenz).

Dr. Ellen Latzin | idw
Weitere Informationen:
http://www.badw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise