Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Trainingskurs am chirurgischen Cockpit

13.01.2009
Eine weltweit einmalige Veranstaltung zum Training am chirurgischen Cockpit für HNO-Chirurgie zieht nun bereits zum 2. Mal Chirurgen aus aller Welt an die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig.
Zeit: 22. Januar 2009 bis 24. Januar 2009
Ort: HNO-Klinik und Institut für Anatomie
Liebigstrasse 10-14 und Liebigstraße 13

Chirurgen aus Kuwait, Saudi Arabien, Pakistan, Griechenland, Österreich, Deutschland und aus der Schweiz kommen zu einem von der Klinik für Hals-, Nasen, Ohrenheilkunde in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum für computergestützte Chirurgie (ICCAS) organisierten internationalen chirurgischen Trainingskurs nach Leipzig, um sich mit einer neuen Generation chirurgischer Assistenzsysteme vertraut zu machen,

"Diese weltweit einmalige Veranstaltung trainiert erfahrene Hals- Nasen-, Ohrenchirurgen mit einer neuen Generation von chirurgischen Assistenzsystemen", sagt Professor Dr. Andreas Dietz, einer der drei wissenschaftlichen Leiter des Kurses und Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der Universität Leipzig. Diese Assistenzsysteme umfassen Planungssoftware zur Ermittlung optimaler Zugänge, z. B. für Tumoroperationen an der seitlichen Schädelbasis, Systeme zur virtuellen Endoskopie vor Nasennebenhöhlenoperationen, Trainingssysteme für komplizierte Eingriffe am Ohr, Frässysteme mit automatischer Sicherheitsabschaltung, Sensorsysteme und neuartige Mikromanipulatoren zur mikroskopischen Präparation.

"Während des Kurses werden konventionelle Zugänge durch Chirurgen dargestellt und trainiert. Das Besondere ist, dass für sämtliche Eingriffe die neuen Assistenzsysteme in praxi genutzt werden", ergänzt PD Dr. Gero Strauß, der als Chirurg maßgeblich an der Entwicklung der Frässysteme mit automatischer Sicherheitsabschaltung beteiligt war und ein Leiter des Kurses. Dabei werden nicht nur Bedienkonzepte und ihre Möglichkeiten vorgestellt, sondern es wird auch auf Fehler und Probleme hingewiesen, die mit dem Einsatz automatisierter Systeme verbunden sein können.

Dritter Leiter des Kurses ist Professor Dr. Tim Lüth von der Technischen Universität München, der als Ingieneur die meisten der Assistenzsysteme entwickelt hat. Hier zeigt sich eine weitere Besonderheit des Kurses: Das Miteinander von Chirurgie, Ingenieurwissenschaft und Informatik. Auch die Referenten und Trainer repräsentieren die drei Bereiche.

weitere Informationen

Prof. Dr. Andreas Dietz
Telefon: 0341 97-21700
E-Mail: andreas.dietz@medizin.uni-leipzig.de
PD Dr. Gero Strauß
Telefon: 0341 97-21720 oder
Funk: 0172 95 85 755
E-Mail: gero.strauss@medizin.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~hno

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie