Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tierschutztagung

20.02.2013
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) veranstaltet Internationale Tierschutztagung am 21. Und 22. Februar in Nürtingen

Für zwei Tage steht an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt der Tierschutz im Fokus. Am 21. und 22. Februar findet in Nürtingen die 18. Internationale Fachtagung zum Thema Tierschutz statt. Auf dem Programm stehen unter anderem die Weiterentwicklung des tierärztliche Berufsethos, der Umgang mit Versuchstieren und Fragen zur Haltung von Schweinen, Rindern, Geflügel und Mastkaninchen.

Die HfWU erwartet zur Internationalen Tierschutztagung wieder eine große Zahl an Wissenschaftlern, Tierärzten und Interessierten aus der Praxis. HfWU-Professor Dr. Thomas Richter ist vor Ort für die Organisation der Fachtagung zuständig, die die Hochschule gemeinsam mit der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e.V. (Fachgruppe Tierschutz) und der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz veranstaltet.

Zum Auftakt der Tagung am Donnerstag stehen grundsätzliche Fragen des Tierschutzes im Mittelpunkt, so unter anderem der Fortschritt im tierärztlichen Berufsethos und die Entwicklung eines Kodex für eine tiergerechte Heimtierhaltung. Daran anschließend stehen Fragen zur Haltung von Schweinen und Mastkaninchen, sowie zu den Bedingungen des Transports von Damwild auf dem Programm.

Am Freitag stehen Rinder und Geflügel im Mittelpunkt. Unter anderem befasst sich ein Referat mit der Frage, wie tiergerecht Melkroboter sind. Ein weiterer Themenschwerpunkt am zweiten Tagungstag sind Versuchstiere. Unter anderem geht es um die Frage, welche Anforderungen die neue Tierschutzgesetzgebung an gentechnische veränderte Versuchstiere stellt.

Insgesamt sprechen rund 40 Experten bei der Internationalen Fachtagung zu speziellen Themen des Tierschutzes. Weit mehr als zweihundert Teilnehmer, vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum, haben sich angemeldet.

Gerhard Schmücker | idw
Weitere Informationen:
http://www.hfwu.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation tagt in Mainz
10.02.2016 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Bericht zur weltweiten Lage der Bestäuber
10.02.2016 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einzeller mit Durchblick: Wie Bakterien „sehen“

Ein 300 Jahre altes Rätsel der Biologie ist geknackt. Wie eine internationale Forschergruppe aus Deutschland, Großbritannien und Portugal herausgefunden hat, nutzen Cyanobakterien – weltweit vorkommende mikroskopisch kleine Einzeller – das Funktionsprinzip des Linsenauges, um Licht wahrzunehmen und sich darauf zuzubewegen. Der Schlüssel zu des Rätsels Lösung war eine Idee aus Karlsruhe: Jan Gerrit Korvink, Professor am KIT und Leiter des Instituts für Mikrostrukturtechnik (IMT) am KIT, nutzte Siliziumplatten und UV-Licht, um den Brechungsindex der Einzeller zu messen.

 

Im Focus: Production of an AIDS vaccine in algae

Today, plants and microorganisms are heavily used for the production of medicinal products. The production of biopharmaceuticals in plants, also referred to as “Molecular Pharming”, represents a continuously growing field of plant biotechnology. Preferred host organisms include yeast and crop plants, such as maize and potato – plants with high demands. With the help of a special algal strain, the research team of Prof. Ralph Bock at the Max Planck Institute of Molecular Plant Physiology in Potsdam strives to develop a more efficient and resource-saving system for the production of medicines and vaccines. They tested its practicality by synthesizing a component of a potential AIDS vaccine.

The use of plants and microorganisms to produce pharmaceuticals is nothing new. In 1982, bacteria were genetically modified to produce human insulin, a drug...

Im Focus: Weltweit genaueste optische Einzelionen-Uhr

Als erste Forschergruppe weltweit haben Atomuhren-Spezialisten der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) jetzt eine optische Einzelionen-Uhr gebaut, die eine bisher nur theoretisch vorhergesagte Genauigkeit erreicht. Ihre optische Ytterbium-Uhr erreichte eine relative systematische Messunsicherheit von 3 E-18. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Physical Review Letters veröffentlicht.

Als erste Forschergruppe weltweit haben Atomuhren-Spezialisten der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) jetzt eine optische Einzelionen-Uhr gebaut, die...

Im Focus: The most accurate optical single-ion clock worldwide

Atomic clock experts from the Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) are the first research group in the world to have built an optical single-ion clock which attains an accuracy which had only been predicted theoretically so far. Their optical ytterbium clock achieved a relative systematic measurement uncertainty of 3 E-18. The results have been published in the current issue of the scientific journal "Physical Review Letters".

Atomic clock experts from the Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) are the first research group in the world to have built an optical single-ion clock...

Im Focus: Autonome Nanosatelliten in Arbeit

Zwei neue Weltraumprojekte werden an der Universität Würzburg vorbereitet: Sie sollen unter anderem die Beobachtung von Planeten und die autonome Fehlerkorrektur an Bord von Satelliten ermöglichen. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert die Projekte mit rund 1,6 Millionen Euro.

Wirbelstürme erkennen, die über den Mars fegen. Meteore detektieren, die auf die Erde hinabstürzen. Ungewöhnliche Blitze erforschen, die aus der Erdatmosphäre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation tagt in Mainz

10.02.2016 | Veranstaltungen

Bericht zur weltweiten Lage der Bestäuber

10.02.2016 | Veranstaltungen

18. Chemnitzer Linux-Tage: "Es ist Dein Projekt"

10.02.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzeller mit Durchblick: Wie Bakterien „sehen“

11.02.2016 | Biowissenschaften Chemie

Gewebeschäden des Herzmuskels bis ins Detail sichtbar

11.02.2016 | Medizintechnik

Nanofabriken der Zelle: ForscherInnen der Uni Graz entschlüsseln Entstehungsmechanismus

11.02.2016 | Biowissenschaften Chemie